Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 880 mal aufgerufen
 Coburger Geschichte
bobo ( Gast )
Beiträge:

09.07.2004 21:03
Sprengplätze nach WK-II Zitat · antworten

Nach dem Krieg hatten die Besatzungsmächte Sprengplätze angelegt, um die Altlasten (Waffen, Munition und Gerät) aus dem Krieg entsorgen (sprengen) zu können.

Ein solcher Platz existierte z.B. im Wald bei Neuensorg. Noch heute kann man dort mit dem Detektor so manch interessante Sache aus dem Waldboden holen.

Sind noch weitere solcher Sprengstellen im LK Coburg bekannt?

mfg

BOBO

weitweg Offline



Beiträge: 28
Punkte: 40

04.01.2013 00:15
#2 RE: Sprengplätze nach WK-II Zitat · antworten

Hallo Bobo,

allerdings nicht in der nähe von Coburg ist mir etwas bekannt, also wenn es Dir hilft weis ich etwas über einen Stollen nähe Burkunstadt dort wurden nach Kriegsende alle Waffen sowie Munition eingesammelt und in einen Stollen gefahren der kurz darauf gesprengt wurde. Ich selbst habe dort vor ca. 8 Jahren gebuddelt mit noch 3 Freunden und sind fündig geworden! Allerdings war der erhoffte Waffenfund nicht dabei sondern eher Panzergranaten und viel viel Munition!
Wir stellten daraufhin die Grabungen ein und kehrten nie wieder zurück!

Gruß


weitweg

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Burku.jpg 
weitweg Offline



Beiträge: 28
Punkte: 40

04.01.2013 17:41
#3 RE: Sprengplätze nach WK-II Zitat · antworten

Hallo Bobo, mir ist doch noch etwas eingefallen, also nach Erzählungen von Bürgern (Fa. Bacho...) in Lützelbuch wurde bei Kriegsende (siehe Bild) alle Waffen beim alten Sandabbau gesprengt.

Gruß

weitweg

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Luetzelbuch.jpg 
weitweg Offline



Beiträge: 28
Punkte: 40

13.01.2013 00:08
#4 RE: Sprengplätze nach WK-II Zitat · antworten

Hallo Bobo, auch wenn Du nicht mehr online bist, hier noch einer deiner Sprengplätze!
Gruß

weitweg

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 13-01-2013 00-04-21.jpg 
gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

13.01.2013 09:05
#5 RE: Sprengplätze nach WK-II Zitat · antworten

Das ist doch das Anwesen vom ehemaligen Ulmanssgut....

weitweg Offline



Beiträge: 28
Punkte: 40

15.01.2013 19:56
#6 RE: Sprengplätze nach WK-II Zitat · antworten

Keine Ahnung Gerd,

laut Erzählugen (Nachbar)wurde die Waffen im Graben gesprengt, den Graben sieht man heute noch!

Gruß

Joerg

 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen