RE:Kämpfe in Coburg?

#71 von gerd , 28.07.2004 15:11

Hallo Rolf,die Bezeichnung "Z-ler" soll natürlich in keiner Weise etwa
als Abwertung verstanden sein!!! - Ich erinnere mich das es damals immer hieß:"Bist du W18 oder Z?"
Ich wolte damals natürlich auch gerne "zum Bund" aber ein Abstieg mit 12 Jahren vom Mopet (als Beifahrer) brachte mir einen Schädelbasisbruch ein und ein Einstieg beim Bund wäre nur unter eigener Verantwortung-(so der Musterungsausschuß damals in Bamberg) möglich gewesen.- Da habe ich dann lieber die Finger davon gelassen.
Nix für Ungut!!
gruss gerd


gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004


RE:Kämpfe in Coburg?

#72 von Rolf ( Gast ) , 07.08.2004 18:01

Wie schon gesagt, Gerd, ich war wirklich gerne beim Bund. So waren eben die Zeiten damals. Für mich ist das keine Beleidigung, im Gegenteil, ich war sogar mit Stolz dabei.
Na ja, die Zeiten haben sich halt geändert, heute denke ich anders. Alles zu seiner Zeit.


Rolf

RE:Kämpfe in Coburg?

#73 von gerd , 08.08.2004 07:51

Norbert, guck mal bei Harald rein auf Seite 142.--14.10.36 zu lesen,.....
zieht in die Hindenburg Kaserne in der Ewald Eckardt-Sraße.
Könnte die heutige Neustadterstraße damals E.E.-Straße geheißen haben??
g.gerd


gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004


   

Goldbarrenfund in Coburg
Radar Station bei Watzendorf



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen