Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 3.343 mal aufgerufen
 Coburger Geschichte
Seiten 1 | 2
Jürgen Offline



Beiträge: 1.089
Punkte: 1.089

12.05.2007 11:22
#16 RE: Altstraßen Zitat · antworten

Früher verliefen Fernstraßen in der Regel immer auf den Höhenrücken; hierdurch umging man sumpfige Gebiete. Die Verlegung der Fernstraßen in die Tallagen erfolgte viel später (ungefähr in der napoleonischen Zeit). So wurde die Höhenstraße im Bereich des Klosters Bronnbach (Zisterzienser) bei Wertheim während der napoleonischen Kriege ins Tal verlegt und führt jetzt fast mitten durch die Klosteranlage. Dies kommt daher, dass die Zisterzienser nie auf Anhöhen, sondern nur in Tälern siedeln durften. Auch Kirchtürme waren nicht erlaubt, sondern nur Dachreiter. Übrigens ist das Kloster Bronnbach (kann besichtigt werden) immer eine Reise wert!
Jürgen

Christian Offline



Beiträge: 5.675
Punkte: 5.867

13.05.2007 22:23
#17 RE: Altstraßen Zitat · antworten

9. Die Schleusinger Geleitsstraße
Route: Coburg (Spitaltor) - Heiligkreuzbrücke - Unterlauter - Oberlauter - Lange Berge - Eisfeld - Brünn - Poppenwind - Wiedersbach - Schleusingen
In den Geleitsakten ist von den Fuhrleuten als Ziel in Richtung Erfurt immer nur Eisfeld angegeben; so lässt sich über die Verkehrsfrequenz nach Schleusingen nichts aussagen. Da eine Alternativroute zur Überquerung des Thüringer Waldes von Coburg über Schleusingen aber einen unnötigen Umweg bedeutet hätte, wird sie ebenfalls nur den Nahverkehr gedient haben.


10. Die Gräfenthaler Geleitsstraße
Route: Coburg (Spitaltor) - Heiligkreuzbrücke - Dörfles - Oeslau - Mönchröden - Haarbrücken - Neustadt - Köppelsdorf - Hüttensteinach - Judenbach - Neuenbau - Sattelpaß - Christiansgrün - Buchbach - Gräfenthal
War Bestandteil der Handelsstraße von Nürnberg nach Leipzig

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.636
Punkte: 1.656

11.01.2012 13:03
#18 RE: Altstraßen Zitat · antworten

Habe bei einem Spaziergang über den Sandberg bei Ahorn gut erkennbare Reste einer Altstrasse von ca. einem Kilometer entdeckt (ungefährer Verlauf siehe linkes Google-Earth-Bild).

Besonders an der östlichen Steigung am Sandberg ist noch viel grobes altes Strassenpflaster zu erkennen (siehe 3 Fotos). Dies weist m.E. darauf hin, dass hier auch schwere Fuhrwerke die Strasse hoch mussten. Im Verlauf dieser Altstrasse am südlichen Rand des Sandberges (auf der Höhe des Ahorner Wasserbehälters) habe ich auch 2 alte Wegsteine gefunden (einer davon siehe Foto; 1766?).

Es handelt sich keinesfalls um den Amtsbotenweg nach Königsberg; der verlief weiter südlich auf der Höhe der alten Schäferei.

Nach der Beschreibung Christian's von Geleitstrassen in diesem Thema "Altstraßen" könnte es sich um die Geleitstrasse Nr. 5 nach Eltmann handeln.

Im rechten Google-Earth-Bild habe ich mal einen möglichen (aber fiktiven) Verlauf dieser Geleitstrasse vom Marktplatz bis zum östlichen Sandberg ("hohe Fichte") eingezeichtet. Der weiter eingezeichnete Verlauf entspricht den realen Strassenresten.

Ich hatte Christian, der sich für Altstrassen/Geleitstrassen interessiert, schon mal über meine Entdeckung informiert.
Eine telefonische Nachfrage bei der Gemeinde Ahorn brachte keine Klärung.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 GoogleEarth_Image_800x491.jpg  mittelalterliche Strasse Ahorn-Sandberg 001_800x600.jpg  mittelalterliche Strasse Ahorn-Sandberg 002_800x600.jpg  mittelalterliche Strasse Ahorn-Sandberg 003_600x800.jpg  mittelalterliche Strasse Ahorn-Sandberg 004_600x800.jpg  GoogleEarth_Image 02_800x491.jpg 
Carl-Christian Offline



Beiträge: 12
Punkte: 12

24.01.2012 08:21
#19 RE: Altstraßen Zitat · antworten

...aus dem sich dann die Kupferstraße entwickelte.

Seiten 1 | 2
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen