RE: RE:Ketschengasse

#91 von Stammbus , 26.11.2017 15:55

Gut, dann warte ich mal, bis Christian die Ketschengasse durch hat. Wie immer sehr interessant.

Stammbus  
Stammbus
Beiträge: 1.672
Punkte: 1.762
Registriert am: 13.11.2008


RE: RE:Ketschengasse

#92 von Christian , 27.11.2017 07:35

Ketschengasse 39

1443 Erstmals erwähnt.

1626 Erstmalige Erwähnung einer Bäckerei.

1678 Ein altes Eckhaus mit zwei Stockwerken, vier Stuben, einem Keller und einem Stall.

1799 Andreas Schmidt, Bäckerbursche, erkauft.

1800 Johann Ernst Knauer

1841 Anna Katharina Knauer, Witwe

1843 Johann Theodor Knauer, Bäckermeister

1864 Anna Knauer, Bäckermeisterswitwe

1878 Georg Friedrich Müller, Bäckermeister

1881 Neubau im Auftrage Müllers durch den Baumeister Johannes Köhler.

1892 Anna Müller, Bäckermeisterswitwe

1919 Adolf Müller, Bäckermeister

1955 Bruno Müller, Ingenieur.

Bäckerei Josef Brunner

Das Haus beherbergt seit 1626 eine Bäckerei.

Ketschengasse 39 by chris_boseckert, auf Flickr


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 15.11.2019 | Top

RE: RE:Ketschengasse

#93 von Christian , 28.11.2017 09:20

Ketschengasse 40

1550 Erstmals erwähnt.

1693 Ein neues Eckhaus mit drei Stockwerken und zwei Stuben

1778 Johann Erhard Röhrig, Gerbermeister

1819 Johann Georg Röhrig, Rotgerbermeister

1836 Erbengemeinschaft Röhrig

1858 Christian Amberg, Gerbermeister

1864 Eduard Röhrig, Gerbermeister

1868 Neubau anstelle des abgebrannten Hauses (siehe auch Ketschengasse 36 und 38)

1869 Johann Pressel, Seiler

1875 Carl Fischer, Hofuhrmacher

1904 Wilhelm Förster, Parfümeriegeschäft

1955 Agnes Hofmann, Hausfrau

Ketschengasse 40.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004


RE: RE:Ketschengasse

#94 von Christian , 29.11.2017 08:58

Kleiner Exkurs zum Säumarktbrunnen.

1566 Aufgestellt als Holz-Kastenbrunnen

1657 Ersetzt durch einen Stein-Kastenbrunnen

1800 Umbau zum heutigen Aussehen, Brunnensäule im Stil des Klassizismus

1969 Anschluss an die städtische Wasserleitung. Die Wasserquellen des Brunnens lagen davor auf der "Hut".

Benannt nachdem seit 1860 hier abgehaltenen Säumarkt, der an dieser Stelle bis 1938 stattfand.


An der Brunnensäule (einem Obelisken) befinden sich noch drei Wappen (2 x Meißner Löwen, 1 x Coburger Mohr)

Ketschengasse - Säumarktbrunnen by chris_boseckert, auf Flickr


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004


RE: RE:Ketschengasse

#95 von Rolf Metzner , 29.11.2017 11:27

Zitat von Christian im Beitrag #94
Kleiner Exkurs zum Säumarktbrunnen.
...........


Ein Brunnenfoto von ca. 1908 mit unterer Ketschengasse und äußerem Ketschentor:

Ketschengasse, Ketschentor, Brunnen, ca. 1908.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

 
Rolf Metzner
Beiträge: 2.011
Punkte: 2.033
Registriert am: 29.03.2011


RE: RE:Ketschengasse

#96 von Stammbus , 29.11.2017 11:40

Zitat von Christian im Beitrag #94


1969 Anschluss an die städtische Wasserleitung. Die Wasserquellen des Brunnens lagen davor auf der "Hut".




Hatte er eine eigene Wasserleitung von der Hut bis in die Ketschengasse, oder wie ist das zu verstehen?

Stammbus  
Stammbus
Beiträge: 1.672
Punkte: 1.762
Registriert am: 13.11.2008


RE: RE:Ketschengasse

#97 von Rolf Metzner , 29.11.2017 12:03

Zitat von Stammbus im Beitrag #96
Zitat von Christian im Beitrag #94


1969 Anschluss an die städtische Wasserleitung. Die Wasserquellen des Brunnens lagen davor auf der "Hut".




Hatte er eine eigene Wasserleitung von der Hut bis in die Ketschengasse, oder wie ist das zu verstehen?

Ich denke, es handelte sich um die Quelle im "Albrechtsgründle" zwischen Hutstraße und Sandstraße.
Diese Quelle speiste sowohl den Ölbergbrunnen als auch vermutlich den Säumarktbrunnen über eine eigene Wasserleitung.

Auch der alte Bürglaßbrunnen (an der Ecke "Unterer Bürglaß"/"Steinweg") wurde ja über eine eigene Wasserleitung von Quellen oberhalb des Kürengrundes gespeist (von diesen Quellen hatte ursprünglich auch die STURMs-Brauerei ihr Wasser bezogen).


 
Rolf Metzner
Beiträge: 2.011
Punkte: 2.033
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 29.11.2017 | Top

RE: RE:Ketschengasse

#98 von Christian , 30.11.2017 08:56

Ketschengasse 41

1492 Erstmals erwähnt

1706 Ein altes Haus mit zwei Stockwerken und einer Stube

1755 Christoph Friedrich Breithut, Metzgermeister

1801 Johann Erhard Breithut, Metzgermeister

1830 Erbengemeinschaft Breithut

1851 Johann Erhard Breithut, Metzgermeister

1864 Luise Breithut, Metzgermeistersehefrau

1883 Adolf Wittig, Bäckermeister

1894 August Koch, Kaufmann

1904 Hermann Koch, Kaufmann

1910 Reinhold Koch, Kaufmann, Inh. Ferdinand Koch, Haushaltswaren

1919 Therese Schubert, Witwe

1955 Hans Schubert, Kaufmann

Eisenwarengeschäft & Glas- und Porzellanwaren Ferdinand Koch, Inh.: Hans Schubert

Ketschengasse 41 by chris_boseckert, auf Flickr


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 21.01.2020 | Top

RE: RE:Ketschengasse

#99 von Christian , 01.12.2017 08:46

Ketschengasse 42

1534 Erstmals erwähnt

1706 Ein alter Bau mit drei Stockwerken und sechs Stuben

1794 Johanna Elisabeth Sturm, Leineweberswitwe

1806 Johann Anton Sturm, Leineweber

1808 Friedrich Gottlieb Sturm, Flaschner (Bruder zu Johann Anton Sturm)

1834 Erbengemeinschaft Sturm

1853 Johann Heinrich Sturm, Webermeister

1869 Caroline Sturm, Webermeisterswitwe

1886 Erbengemeinschaft Sturm

1902 Margaretha Schramm, Witwe

1919 Erbengemeinschaft Schramm

1955 Erbengemeinschaft Schramm

Theo Eichler - Fahrzeuge
Hans und Fritz Carl, Bauglaserei, Bildereinrahmungen, Sämtl. Reparaturen, Gardinenleisten

Ketschengasse 42 by chris_boseckert, auf Flickr


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 14.01.2020 | Top

RE: RE:Ketschengasse

#100 von Christian , 02.12.2017 08:53

Ketschengasse 43

1487 Erstmals erwähnt

1692 Ein altes Haus mit zwei Stockwerken, drei Stuben, eine Werkstatt, eine Esse und ein Keller

1773 Johann Andreas Daum

1819 Margaretha Daum, Witwe

1826 Erbengemeinschaft Daum

1835 Catharina Barbara Rösler

1870 Hofmusiker Schell

1872 Eduard Eckoldt, Kupferschmiedemeister

1882 August Koch, Kaufmann

1904 Ferdinand Koch, Kaufmann

1919 Therese Schubert, Witwe

1955 Hans Schubert, Kaufmann

Eisenwarengeschäft & Glas- und Porzellanwaren Ferdinand Koch, Inh: Hans Schubert

Ketschengasse 43 by chris_boseckert, auf Flickr

In diesem Hause konnte seit 1595 eine Schmiede nachgewiesen werden, danach die Eisenwarenhandlung August Koch.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 21.01.2020 | Top

   

Die Geschichte Coburger Strassen
Kanalstraße



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz