Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 134 Antworten
und wurde 8.974 mal aufgerufen
 Die Geschichte Coburger Straßen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

05.04.2005 18:41
#61 RE:Reden über die Ketschengasse G 5 Zitat · antworten

Christian,da gibt es doch irgendwo eine Zeichnung,ich glaube vom Maurer,da ist das Haus Ketschengasse 15 zu sehen und der Name Anton Sturm ist zu lesen!?-Wieviel Besitzer das Haus hatte, bis Tünchermeister Ennes das Anwesen kaufte(?) und wer es danach hatte ist sicher interessant zu erfahren!

faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

05.04.2005 18:46
#62 RE:Reden über die Ketschengasse G 5 Zitat · antworten

Hallo Gerd,

Ich erinnerte mich halt an ein Elektro Geschaeft in der Ecke. Gott sei Dank war das nicht bloss ein Hirngespinst. Manchmal muss ich mich schon wundern.

Was es die GIs angeht und wie sie von den MPs behandelt wurden, da muss ich sagen, dass die US Armee sehr hinter den Soldaten her war, damit sie sich anstaendig verhielten, auch noch zur Zeit als ich meinen Mann kennen lernte. Uebrigens, Gerd, erinnerst du dich an die Insel Bar in der Juden Strasse? Die war "Off Limmits" fuer die GIs und wehe wenn einer dort gefunden wurde. Sag mal, sind eigentlich noch Amerikaner in Coburg stationiert? Doch wohl nicht, oder?
Angelika

Christian Offline



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

05.04.2005 18:51
#63 RE:Reden über die Ketschengasse G 5 Zitat · antworten

Hallo Gerd,
ja da hast du recht mit der Zeichnung. Über die Besitzer kann man nur in Cyriacis Häuserbuch was erfahren, oder man hat ein Adressbuch.
Das Haus selbst wurde nach neuesten Forschungen 1521 errichtet und war ursprünglich ein Fachwerkbau.

Christian Offline



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

05.04.2005 18:55
#64 RE:Reden über die Ketschengasse G 5 Zitat · antworten

Hallo Angelika,
die letzten Amerikaner verliesen Coburg 1990 Richtung Saudi-Arabien. Sie waren zuletzt in den "Harris-Barracks" stationiert.

Inzwischen gibt es in Coburg überhaupt kein Militär mehr. Auch der Bundesgrenzschutz (BGS) wurde 1999 in Coburg aufgelöst.

Mit freundlichen Grüßen
Christian

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

05.04.2005 18:56
#65 RE:Reden über die Ketschengasse G 5 Zitat · antworten

Christian,habe das Bild gefunden beim Eckerlein und Ingrid scannt es gerade ein.

faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

05.04.2005 19:00
#66 RE:Reden über die Ketschengasse G 5 Zitat · antworten

Hallo Christion,

danke fuer die Info. Hat vielleicht jemand eine Idee wieviel mehr Menschen in Coburg durch die Grenzeroeffnung leben?
Angelika

Christian Offline



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

05.04.2005 19:05
#67 RE:Reden über die Ketschengasse G 5 Zitat · antworten

Beim Ennes hieß die Gaststätte "Herzog-Johann-Casimir-Trinkstuben". Wenn man bedenkt was das mal für ein alte Bruchbude war und wie schön das jetzt restauriert ist.

Christian Offline



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

05.04.2005 19:07
#68 RE:Reden über die Ketschengasse G 5 Zitat · antworten

Da wirst du dich wundern Angelika. 1990 hatte Coburg 45.000 Einwohner. Heute sind es gerade noch 42.000 Einwohner.

ingrid Offline



Beiträge: 2.846
Punkte: 2.846

05.04.2005 19:09
#69 RE:Reden über die Ketschengasse G 5 Zitat · antworten

Die sind alle ausgerissen!!


gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

05.04.2005 19:13
#70 RE:Reden über die Ketschengasse G 5 Zitat · antworten

Angelika, meinst Du evtl. das ehemalige "RESI" in der Judengasse?-Das war "off limits" für GI`s.

Aber zurück zur Ketschengasse:habe Dir 2 Bilder eingescannt.Auf dem gezeichneten Bild siehst Du den Brunnen in der Ketschengasse(es gibt ja 2(!)der sich vor dem Haus Nr.15 befindet.Anton Sturm hatte damals das Haus Nr. 15 (der hatte die "Sturm´s Brauerei" in der Callenberger Str./Neuses.-Dort wo der Name "Emil Bagge" steht, war das kleine Geschäft vom "Baldo".Und links gerade noch zu sehen,in dem Haus war der Elektro König.-Das Foto zeigt fast selbige Situation, dort,wo sich das schwarze Portal befindet war der Elektro König.Das Foto ist vom Jahr 1983.


gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

05.04.2005 19:17
#71 RE:Reden über die Ketschengasse G 5 Zitat · antworten

Die Ketschengasse ist aber schon lange Fussgängerzone!

Christian Offline



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

05.04.2005 19:18
#72 RE:Reden über die Ketschengasse G 5 Zitat · antworten

Wollte ich gerade sagen;-)

Hier ein Bild von heute

http://de.pg.photos.yahoo.com/ph/kronpri...505.jpg&.src=ph

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

05.04.2005 19:20
#73 RE:Reden über die Ketschengasse G 5 Zitat · antworten

Einer meiner Cousins,war Dekorationsmaler beim Ennes und hat die Wirtschaft mit zeitgenössischen Bilder bemalt.Speziell die Räume der Weinstube wurden sehr bunt ausgemalt.

Christian Offline



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

05.04.2005 19:21
#74 RE:Reden über die Ketschengasse G 5 Zitat · antworten

Meinst das gibt es noch diese Malerei Gerd ? Fürchte fast nicht

faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

05.04.2005 19:23
#75 RE:Reden über die Ketschengasse G 5 Zitat · antworten

Da wundere ich mich wirklich. Wie kommt denn das? Nicht genug Arbeitsplaetze?
Angelika

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen