Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 120 Antworten
und wurde 16.851 mal aufgerufen
 Die Geschichte Coburger Straßen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

19.09.2006 16:45
#46 RE: RE:Mohrenstraße Zitat · antworten

Hallo Jürgen,im Zugang zum Passage Kino waren doch auf der linken Seite Schaukästen mit Kino Reklame und Bildern.Ist es möglich,das der Zugang zu den Conrad Rüger Stuben sich auch dort befand??Weiter nach dem Hof zu war doch der Vorraum zum Kino und das große breite Treppenhaus zum Hofbräusaal.
Ich denke im Hof standen im Sommer Gartenmöbel.Wurde da von den Conrad Rüger Stuben ausgeschenkt??
Vorne an der (Mohrenstraßen) Seite waren doch große Fenster.War das Restaurant dort untergebracht?
Ich war da nie drinnen.
Wer erinnert sich daran??

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

19.09.2006 17:36
#47 RE: RE:Mohrenstraße Zitat · antworten

Norbert,der Erpf war doch zuvor im Steinweg,wo daneben das Schokoladengeschäft war.(Leistner?)
Was war denn in dem Haus in der Mohrenstraße,als der Erpf dort noch nicht war?(Hat der Erpf nicht den Laden neu gebaut oder umgebaut?)
Gibt es Bilder vom Hof beim Passagekino/Hofbräusaal??-Vom Fotoatelier Scheer??

Christian Offline



Beiträge: 5.675
Punkte: 5.867

19.09.2006 19:47
#48 RE: RE:Mohrenstraße Zitat · antworten

Mohrenstraße 32: Laut Adressbuch von 1934

Anna Soldan, kunstgewerbliche Werkstatt

Jürgen Offline



Beiträge: 1.089
Punkte: 1.089

19.09.2006 19:47
#49 RE: RE:Mohrenstraße Zitat · antworten


Hallo Gerd,
es stimmt, zu den Conrad-Rüger-Stuben konnte man vom Hof eintreten. Den Zugang direkt von der Mohrenstraße (neben dem Tageblatt) kann man als "Nebeneingang" bezeichnen, wir sind immer vom Hof aus hinein. War eine schöne Zeit, als nochdie Fam. Spanaus die Hofbräugaststätten bewirtschafteten; hatten auch den Festungshof und die Lore gepachtet, sind aber dann nach Würzburg.
Es stimmt, im Hof waren im Sommer Tische und Bänke - habe aber nie draußen gesessen, ich glaube auch, dass dort abends nicht ausgeschenkt wurde.
Das Schwedenzimmer war genau in der Verlängerung des Zugangs von der Mohrenstraße, also im EG; die Konstante der Borussen war daneben, der Saal über die breite Treppe zu erreichen, Toiletten waren im Zwischenstock, Das Kino war direkt unter dem Saal; wenn oben Tanz war, hat oft die Decke stark gewackelt! Das Restaurant war zur Mohrenstraße hin.
Jürgen

Christian Offline



Beiträge: 5.675
Punkte: 5.867

19.09.2006 19:48
#50 RE: RE:Mohrenstraße Zitat · antworten

Was ist denn mit den drei Optikern ??? Müller, Wagner, Geyer

Jürgen Offline



Beiträge: 1.089
Punkte: 1.089

20.09.2006 08:46
#51 RE: RE:Mohrenstraße Zitat · antworten

Müller war oben in der Mohrenstraße, aber an die anderen kann ich mich nicht erinnern!
Jürgen

Christian Offline



Beiträge: 5.675
Punkte: 5.867

20.09.2006 22:01
#52 RE: RE:Mohrenstraße Zitat · antworten

Norbert, es kursieren bis heute Gerüchte das ein bekannter Optiker in der Mohrenstraße, während des Mauerfalls im Herbst 1989 auch Bananen verkauft hat.

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

21.09.2006 17:40
#53 RE: RE:Mohrenstraße Zitat · antworten

Nicht nur in der Mohrenstraße!Christian,auch ein Optiker im Steinweg verkaufte Bananen.Die haben sie damals sogar unter die Leute(aus den neuen Bundesländern ) geworfen.Und manche sind danach gehüpft wie die Affen!!-Kein Witz!!Eine Frau neben mir ,dem Dialekt nach aus Sachsen,meinte zu ihrem Mann:"Wie man sich doch blos gehen lassen gann!-Na ja ,mit den Ossis gönn`ses ja mach`n!Gelle?"-In aller Wiedervereinigungs Euphorie-es war beschämend,was da abging!!

Jürgen Offline



Beiträge: 1.089
Punkte: 1.089

21.09.2006 19:27
#54 RE: RE:Mohrenstraße Zitat · antworten

Es sollen aber auch welche - keine Optiker - nach Rottenbach zur Grenze gefahren sein, die dann die Bananen das Kilo für ca. DM 8.-- verkauft haben!
Jürgen

faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

22.09.2006 22:16
#55 RE: RE:Mohrenstraße Zitat · antworten
Re: nach 1928 waren Aertzte in diesem Haus

Diese waren: Dr. Wangemann - Hals, Nase, Ohren im 1. Stock und Dr. Fritz Pensel im 2. Stock. Habe bei beiden viel Zeit verbracht, u. sogar bei Wangemann in der Klinik gelegen. Dr. Pensel war unser Hausartzt. Dieses Haus hatte einen grossen offenen Eingang zum Erdgeschoss, der mit einem eisernen Gitter verschlossen wurde. Die Eingaenge zu den Aertzten waren dann innen vom Erdgeschoss aus. Moeglich dass da noch andere Aertzte waren. Das weiss ich nicht. Die Wangemann Klinik hatte in dem Krankenzimmer einen Erker zur Mohrenstr. hin, ebenso das Sprechzimmer von Dr. Pensel.

Wenn ich mich richtig erinnere war der Erpf aber da nicht drin. Der war 1 oder 2 Hauser weiter zum Markt hin. Oder war's in die andere Richtung, CHRISTIAN? Bin da nicht ganz sicher.
Angelika

faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

23.09.2006 01:09
#56 RE: RE:Mohrenstraße Zitat · antworten

Wenn's bloss heute noch solche Aertze gaebe. Werde ihn wohl nie vergessen.

Uebrigens hat Dr. Pensel mich hier in Montana besucht. Ist jetzt schon viele Jahre her. Als Andenken hat er damals u.a. einen Bierkrug vom Casimirianum mit gebracht. Mit Inschrift auf dem Deckel.
Angelika

faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

23.09.2006 18:28
#57 RE: RE:Mohrenstraße Zitat · antworten
Du weisst doch sicher dass Dr. Pensel in Stalingrad war, oder? Er hat uns davon erzaehlt. Furchtbar!
Angelika



SORRY!!!

Christian Offline



Beiträge: 5.675
Punkte: 5.867

23.09.2006 22:00
#58 RE: RE:Mohrenstraße Zitat · antworten

01.10.1953

Der 2.Bürgermeister Volk begrüßt im Rathaus den ersten Heimkehrer aus russischer Kriegsgefangenschaft. Es handelt sich um Dr. Fritz Pensel, der 1943 in Stalingrad gefangen genommen wurde.

(Quelle: Harald Sandner - Coburg im 20. Jahrhundert, Seite 212)

Christian Offline



Beiträge: 5.675
Punkte: 5.867

23.09.2006 22:01
#59 RE: RE:Mohrenstraße Zitat · antworten

C. Paulfranz Dentist Mohrenstraße 1
Karl Homburg Dentist Mohrenstraße 10
Dr. med. Clemens Schilling Praktischer Arzt und Geburtshelfer Mohrenstraße 12
Dr. dent. Degner Zahnarzt Mohrenstraße 12
Dr. Fritz Schuldenzucker Tierarzt Mohrenstraße 14
Dr. Hans Höfer Zahnarzt Mohrenstraße 24
Dr. Gerold Grempel Zahnarzt Mohrenstraße 25
Dr. med. Rolf Kellersch Praktischer Arzt und Geburtshelfer Mohrenstraße 28
Dr. med. Fr. Kühnlein Arzt für Augenkrankheiten, Augenklinik Mohrenstraße 3
Dr. med. Otto Rau Facharzt für Chirurgie, Privatklinik Mohrenstraße 3
Dr. Alfred Hofmann Zahnarzt Mohrenstraße 30
Dr. med. Hans Wangemann Facharzt für Hals, Nase, Ohren, Klinik Mohrenstraße 32
Erna Kirschenpfadt Dentistin Mohrenstraße 32
Dr. med. Werner Liese Neurologe und Psychiatrie Mohrenstraße 5
Dr. med. Walter Heß Praktischer Arzt Mohrenstraße 7a
Dr. E. Zimmerlein Zahnarzt Mohrenstraße 9a
Dr. med. Luise Hofmann Praktische Ärztin Mohrenstraße 26
Dr. med. Alfred Dittrich Praktischer Arzt / Privatklinik Mohrenstraße 3
Dr. med. Walter Arnold Haut -und Geschlechtskrankheiten Mohrenstraße 4

(Quelle: Telefonbuch von 1949)

faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

24.09.2006 04:20
#60 RE: RE:Mohrenstraße Zitat · antworten


Angelika

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
«« Herrngasse
Hahnweg »»
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen