Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 373 Antworten
und wurde 23.718 mal aufgerufen
 Die Geschichte Coburger Straßen
Seiten 1 | ... 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | ... 25
Christian Offline



Beiträge: 5.591
Punkte: 5.777

06.09.2016 09:31
#271 RE: RE:Judengasse Zitat · antworten

Nach Durchsicht dieses Threads werde ich ab morgen die Häuser in der Judengasse vorstellen. Vereinzelt wurden bereits Häuser besprochen. Doch eine Gesamtdarstellung wäre sicher hier wünschenswert.

Christian Offline



Beiträge: 5.591
Punkte: 5.777

07.09.2016 09:25
#272 RE: RE:Judengasse Zitat · antworten

Judengasse 1

1435 erstmalig erwähnt.

Erbaut nach einem Stadtbrand 1594 für das Coburger Patriziergeschlecht Espacher.

1626-61 Friedrich Felder, Bürgermeister der Stadt Coburg

Das Haus war fortan in Besitz höherer Verwaltungsbeamter und Niederadligen.

1809 Christoph Friedrich Dietz, Tuchmacher, erkauft.

1821 Anna Margaretha Dietz, Tuchmacherswitwe, erblich.

1838 Friedrich Hofmann, Tuchhändler, erkauft.

1850 Johann Christoph Spühler, Färbermeister, aus dem Konkurs erkauft.

1855 Gottlieb Friedrich Weidenhöfer, Posamentier, erkauft.

1861 Johann Peter Kammerzell, Webermeister, erkauft.

1894 Anna Kammerzell, Schnittwarenhandlung

1896 Ludwig Müller, Seilermeister

1927 Albert Sembach, Seilermeister

DSCN1996.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

In diesem Haus befand sich von 1896 bis in die jüngste Zeit die Seilerei Müller.
Das Gebäude besitzt auch einen schönen Innenhof.

Christian Offline



Beiträge: 5.591
Punkte: 5.777

08.09.2016 08:00
#273 RE: RE:Judengasse Zitat · antworten

Judengasse 1a

1405 erstmals erwähnt.

1594 nach einem Großbrand für den Tuchscherer Georg Esbacher neu erbaut.

Im Gegensatz zur Nr. 1 blieb dieses Gebäude ein Handwerkerhaus.

Von 1711 bis 1902 gehörte das Haus zum Gasthof "Zum Grünen Baum" am Markt (Nr. 4)
Beide Gebäude stoßen hinten aneinander an.

1902 Andreas Müller

1904 Hans Hahn, Tuchgeschäft

1934 Heinrich Bickel, Küchengeräte

1955 Fritz Koch, Uhrmachermeister

DSCN1997.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Christian Offline



Beiträge: 5.591
Punkte: 5.777

09.09.2016 09:07
#274 RE: RE:Judengasse Zitat · antworten

Judengasse 2

1452 erstmals genannt.

1572 Neubau des Hauses für Johann Cerer. Es entsteht das schöne Renaissance-Portal.

In der Folge wohnen hier Beamte und Kaufleute.

1794 Dorothea Barbara Dietz, Witwe

1800 Anna Barbara Appel

1814 Johann Georg Appel, Kaufmann

1864 Christoph Burkel, Kaufmann

1872 Erbengemeinschaft Burkel

1887 Ernst Dorn, Papiergroßhandlung und Druckerei

1912 Johann Scheler, Kinomatograf

1931 Lina Scheler, Wiwe

1934 Albert Probst

1955 Johanna Probst, Hausfrau

DSCN1999.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

In diesem Haus befand sich mit dem Apollotheater (von 1912 bis 1922) eines der ersten Lichtspielhäuser in Coburg.

Bekannt ist das Gebäude durch das Residenzcafe ("Resi") das ebenfalls 1912 aus der Spitalgasse hier her zog.

In den 1970er Jahren eröffnete hier eine der ersten Discotheken Coburgs ("Big Ben").

Stammbus Online



Beiträge: 1.477
Punkte: 1.545

09.09.2016 15:16
#275 RE: RE:Judengasse Zitat · antworten

Zitat von Christian im Beitrag #274
Judengasse 2


In den 1970er Jahren eröffnete hier eine der ersten Discotheken Coburgs ("Big Ben").


War das nicht schon Ende der 60er?

Christian Offline



Beiträge: 5.591
Punkte: 5.777

10.09.2016 14:59
#276 RE: RE:Judengasse Zitat · antworten

Laut Adressbuch von 1967 befand sich in dem Haus noch das Residenzcafe, Inhaber Helmut Zinn. Der machte daraus dann auch die Discothek "Big Ben".

Christian Offline



Beiträge: 5.591
Punkte: 5.777

10.09.2016 16:16
#277 RE: RE:Judengasse Zitat · antworten

Judengasse 3

Erstmalige Erwähnung von 1395.

Das Haus ist 1594 abgebrannt und wurde im Renaissance-Stil für den Amtmann Daniel Güttich wieder aufgebaut.

1611 Erbengemeinschaft Güttich

Danach war das Gebäude Wohnhaus für zahlreiche höherstehende herzogliche Beamte (u. a. dem Kanzler August Carpzov).

1783 Maria Dorothea Pfrenger

1824 Rosina Dorothea Pfrenger

1828 Dr. med. Johann Georg Pfrenger, Landphysikus

1855 Georg Pfrenger, Kanzleirat

1859 Anton Weber, Gastronom

1870 Johann Oberender, Gastronom

1872 Heinrich Bretzfeld, Spielwarenhändler

1892 Katharina Bretzfeld, Witwe

1896 Heinrich Zeidler, Blechschmiedemeister

1919 Johann Lorenz Dehler, Matratzenfabrik

1955 Klara Dehler, Mitinhaberin der Firma Johann Lorenz Dehler

DSCN1995.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

In diesem Haus befindet sich heute die Sonnenapotheke.

siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/August_Carpzov

Stammbus Online



Beiträge: 1.477
Punkte: 1.545

10.09.2016 16:17
#278 RE: RE:Judengasse Zitat · antworten

1967 erinnere ich auch, dass das "Resi" noch da war. Woanders im Forum hast Du mal geschrieben, dass "Big Ben" erst 1975 kam. Das nöchte ich allerdings vorsichtig bezweifeln, denn ich war als Jugendlicher, ich denke so um 1971/72, einige Male im Big Ben. 1975 bin ich ja schon von Coburg weg, und zum Schluss war ich eher Anhänger vom Rohmann

Christian Offline



Beiträge: 5.591
Punkte: 5.777

11.09.2016 14:29
#279 RE: RE:Judengasse Zitat · antworten

Also ich habe mir diesen Eintrag noch mal angeschaut. Ich habe leidiglich geschrieben, dass die Discothek Big Ben im Jahre 1975 im Hause Judengasse 2 untergebracht war. Von einer Gründung in diesem Jahr habe ich eigentlich nichts geschrieben. Die war demnach früher.

Stammbus Online



Beiträge: 1.477
Punkte: 1.545

11.09.2016 16:59
#280 RE: RE:Judengasse Zitat · antworten

Dann habe ich das missverstanden.

Christian Offline



Beiträge: 5.591
Punkte: 5.777

12.09.2016 09:19
#281 RE: RE:Judengasse Zitat · antworten

Judengasse 4

1448 erstmals genannt

Ungefähr seit 1530 Gastwirtschaft. Hier soll Luther die ersten Tage seines Aufenthalts in Coburg im Jahre 1530 übernachtet haben.

1792 Maria Barbara Hofmann, Witwe

1800 Johann Heinrich Hofmann, Metzgermeister

1830 Elise Hofmann, Witwe

1848 Samuel Hofmann, Bierbrauer und Metzgermeister

1864 Christine Hofmann, Wirtin "Zur Blauen Ruppe"

1875 Heinrich Prediger, Gastwirt

1881 Heinrich Prediger, Pfarrer zu Rottenbach, erblich

1883 Umbau zur Gastwirtschaft "Thüringer Hof"

1902 Emil Trunzer, Fleischermeister

1911 Hermann Seyd

1919 Catharina Seyd

1955 Albert Engel, Gastwirt

Die Lokalität existierte als Hotel-Garni bis 1975.

DSCN1765.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Christian Offline



Beiträge: 5.591
Punkte: 5.777

13.09.2016 09:47
#282 RE: RE:Judengasse Zitat · antworten

Judengasse 5

1432 erstmals erwähnt.

1685 Beschreibung: Ein altes Haus mit zwei Stockwerken, drei Stuben, zwei Keller und einem Stall.

1795 Johann Daniel Meusel, Buchbinder und Buchhandlung

1837 Johann Ernst Meusel, Buchbinder und Buchhandlung

1847 Adolf Anton Meusel, Buchbinder und Buchhandlung

1876 Marie Meusel, Kommissionsratswitwe

1882 Georg Schrödel, Gastronom "Gaststätte Zur Erholung", oder auch Schrödelei genannt.

1896 Brauerei Sturm, erbauen ein neues Haus.

1924 Bezirkskonsumverein Coburg

1928 Volkshaus Coburg (Gewerkschaftshaus)

1933 Deutsche Arbeitsfront

1949 Deutscher Gewerkschaftsbund(DGB)

1955 Otto Will, Gastronom (Saalbau Will)

DSCN1994.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Das Haus war in den 1920er und 1930er Jahren Schauplatz der Auseinandersetzungen zwischen Sozialdemokraten/Gewerkschaftler und den Nazis.

rüger Offline



Beiträge: 40
Punkte: 40

13.09.2016 21:43
#283 RE: RE:Judengasse 4 Zitat · antworten

Kleine Korrektur.
Mein Grossvater Albert Engel hat das Anwesen bereits in den 30er Jahren erworben und bewirtschaftet, zuvor war er in den späten 20er Jahren Pächter des benachbarten 'goldenen Hirschen'.

Christian Offline



Beiträge: 5.591
Punkte: 5.777

14.09.2016 08:57
#284 RE: RE:Judengasse 4 Zitat · antworten

Das ist richtig. Albert Engel erwarb 1937 das Anwesen. Bedauerlicherweise wurde das im Adressbuch aus dem gleichen Jahr nicht vermerkt. Im Buch "Eine Straße erzählt Coburgs Geschichte" ist die richtige Jahreszahl vermerkt. (S. 74)

Christian Offline



Beiträge: 5.591
Punkte: 5.777

14.09.2016 09:17
#285 RE: RE:Judengasse 4 Zitat · antworten

Judengasse 6

1496 erstmals erwähnt. Ein Handwerkerhaus

1678 Ein alter Bau mit zwei Stockwerken, vier Stuben, einem Gewölbe, einem Keller und einem Stall.

1798 David Philipp Gruber, erblich.

1830 Carl Friedrich Dietz, Hofdruckermeister, erkauft.

1886 Ernst Friedrich Dietz, Hofdruckermeister, Entstehung der heutigen Fassade

1888 Theone Dietz

1889 Gustav Besser, Hofdruckermeister

1912 Hermann Herzog, Sattlermeister

DSCN1767.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

In diesem Haus befand sich zwischen 1830 und 1912 die Dietz´sche Hofdruckerei (+ deren Nachfolger), welche noch heute durch ihre Ansichtskarten bekannt ist. Die Druckereigebäude reichten bis zur Mauer.

1912 gründete sich hier die spätere Firma "Lederwaren-Herzog".

Seiten 1 | ... 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | ... 25
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen