Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 373 Antworten
und wurde 24.022 mal aufgerufen
 Die Geschichte Coburger Straßen
Seiten 1 | ... 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25
Christian Offline



Beiträge: 5.621
Punkte: 5.809

23.09.2016 09:27
#301 RE: RE:Judengasse 2 Zitat · antworten

Judengasse 16

Ehemaliges Vortor des Judentores

Das Haus gehörte von Anbeginn der Stadt Coburg.

Es wurde 1901 abgebrochen, seine Steine zum Bau des Hauses Judengasse 18 (M. C. Mönch) verwendet. Das herzogliche Wappen kam an den Hauptturm.

f11779222t508031p7267136n2_PigNMWeJ.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Zu dem Komplex gehörte auch das Torwächterhaus (Mauer Nr. 1, siehe dort).

Christian Offline



Beiträge: 5.621
Punkte: 5.809

24.09.2016 10:26
#302 RE: RE:Judengasse 2 Zitat · antworten

Judengasse 13

1415 Erstmals erwähnt.

1706 Ein alter Bau mit zwei Stockwerken, drei Stuben, einem Gewölbe und einem Keller

1727 Ein Gasthaus (Gasthof "Zur Goldenen Traube")

1792 Johann Georg Mönch, Gastwirt und Metzgermeister, erkauft.

1826 Johann Georg Schultheiß, der Schwiegersohn, erkauft.

1852 Helene Margarethe Schultheiß, Witwe

1853 Johann Georg Mönch, Gastwirt und Metzgermeister

1859 Christian Mönch, Gastwirt

1860 vom Baumeister Paul Gehrlicher im neugotischen Stil umgebaut.

1870 Albert Stedtefeld, Hotelbesitzer

1896 Oskar Stedtefeld

1898 Fritz Götze, Hotelier

1906 Samuel Spanaus, Blechschmiedemeister (Umzug der Goldenen Traube an den Viktoriabrunnen)

1910 Lina Spanaus

1919 Wilhelm und Emil Spanaus

1955 Wilhelm Spanaus, kaufmännischer Angestellter

DSCN2002.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Christian Offline



Beiträge: 5.621
Punkte: 5.809

26.09.2016 09:28
#303 RE: RE:Judengasse 2 Zitat · antworten

Judengasse 15

1451 Erstmals erwähnt, ein Handwerkerhaus

1694 Ein Mittelbau mit zwei Stockwerken, zwei Stuben und einem Keller.

1786 Anna Barbara Düsel, Metzgermeisterswitwe

1841 Eva Barbara Hellermann, Metzgermeistersehefrau

1845 Friedrich Hellermann, Metzgermeister

1849 Johann Georg Hauck, Metzgermeister

1858 Ernst Spanaus, Blechschmiedemeister

1863 neu erbaut.

1886 Dorette Spanaus

1900 Samuel Spanaus, Blechschmiedemeister

1906 August Schwamm, Friseurmeister

1927 Bertha Schwamm

1955 Arthur Oesper in Herzogenaurach

Judengasse 15.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

In dem Haus befindet sich seit 1906 ein Friseursalon.

Christian Offline



Beiträge: 5.621
Punkte: 5.809

27.09.2016 09:05
#304 RE: RE:Judengasse 2 Zitat · antworten

Judengasse 17

1532 Erstmals erwähnt, ein Handwerkerhaus

1693 Ein alter Bau mit zwei Stockwerken, zwei Stuben, einem Keller und einem Stall.

1774 Martha Maria und Christiane Viktoria Frank

1812 Christiane Viktoria Flinzberg, geb. Frank und August Flinzberg, Seifensieder

1816 August Flinzberg, Seifensieder, erblich.

1853 Anna Barbara Flinzberg, Seifensiederswitwe

1864 Erbengemeinschaft Flinzberg

1870 Christian Flinzberg, Seifensieder

1904 Erbengemeinschaft Flinzberg

1908 Gustav Engel, Glas- und Porzellanwarenhandlung

Judengasse 17.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Christian Offline



Beiträge: 5.621
Punkte: 5.809

28.09.2016 09:07
#305 RE: RE:Judengasse 2 Zitat · antworten

Judengasse 18

1440 Erstmals erwähnt, ein Handwerkerhaus

1678 Ein alter Bau mit zwei Stockwerken, zwei Stuben, einem Gewölbe und einem Keller

1800 Anna Elisabeth Beinert

1811 Friedrich Gottlieb Beinert, Hutmachermeister, erblich.

1826 Johann Christian Mönch, Gastwirt ("Goldene Traube", siehe Judengasse 13)

1845 Martin Christian Mönch, erbkäuflich

1864 Erbengemeinschaft Mönch

1881 August Mönch, Kolonialwarenhandlung

1919 Erbengemeinschaft Mönch

1955 M. C. Mönch Kolonialwaren-Groß und Kleinwarenhandlung KG

Judengasse 18.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Christian Offline



Beiträge: 5.621
Punkte: 5.809

29.09.2016 09:16
#306 RE: RE:Judengasse 2 Zitat · antworten

Judengasse 19 Ehemalige Gaststätte Rizzibräu

1508 Erstmals erwähnt, ein Bäcker- und Gasthaus

1678 Ein altes Eckhaus mit zwei Stockwerken, vier Stuben, einem Keller und einem Stall.

1771 Gottlieb Friedrich Fischer, Bäckermeister und Gastwirt

1817 Georg Andreas Fischer, Bäckermeister und Gastwirt

1848 Carl August Flinzberg, Bäckermeister und Gastwirt, erkauft.

1859 Das Haus wird neu erbaut.

1896 Lisette Flinzberg, Witwe

1904 Erbengemeinschaft Flinzberg

1906 Wilhelm Müller, Gastwirt

1908 Gottlieb Angermüller, Gastwirt

1919 Emma Angermüller

1955 Arno Angermüller, Vertreter

Judengasse 19.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Christian Offline



Beiträge: 5.621
Punkte: 5.809

30.09.2016 09:19
#307 RE: RE:Judengasse 2 Zitat · antworten

Judengasse 20

1537 Erstmals erwähnt, ein Handwerkerhaus.

1676 Ein alter Bau mit zwei Stockwerken, drei Stuben, einem Keller und einem Stall

1799 Gebrüder Beyer

1825 Johann Friederike Elffert, erblich und Maria Beyer, Witwe

1826 Maria Beyer, das ganze Haus.

1842 Wilhelm Heß, Tuchmachermeister

1869 Friedrich und Ferdinand Schmidt, Tuchmachermeister

1886 Ferdinand Schmidt, Bürstenmachermeister

1919 Otto Schneider, Kaufmann

1928 Ignaz Stern, Kaufmann

1941 Deutsches Reich, durch "Arisierung"

1945 Freistaat Bayern

1949 Bayerisches Landesamt für Vermögensverwaltung und Wiedergutmachung

1955 Rudolf Zetzmann, Kaufmann

DSCN2003.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Stammbus Offline



Beiträge: 1.484
Punkte: 1.552

01.10.2016 19:37
#308 RE: RE:Judengasse 2 Zitat · antworten

Zitat von Christian im Beitrag #307
Judengasse 20

1928 Ignaz Stern, Kaufmann

1941 Deutsches Reich, durch "Arisierung"





Es gibt ein Foto vom SA-Terror gegen jüdische Geschäfte im März 1933 ("Kauft nicht bei Juden"), das vor diesem Haus entstanden ist.
Das Foto findet sich bei Sandner: Coburg im 20. Jahrhundert, Seite 118.

An jenem 10. März 1933 begannen auch die Folterungen von Regimegegnern in der Regimentsstube des Rathauses.

Christian Offline



Beiträge: 5.621
Punkte: 5.809

02.10.2016 00:01
#309 RE: RE:Judengasse 2 Zitat · antworten

Das ist richtig. Das Foto stammt von Dr. Hans Eckerlein, der auch weitere Aufnahmen zu diesem Thema gemacht hat. Sie alle wurden in dem Buch von Hubert Fromm über die Coburger Juden veröffentlicht.

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.607
Punkte: 1.625

02.10.2016 09:38
#310 RE: RE:Judengasse 2 Zitat · antworten

Zitat von Christian im Beitrag #309
Das ist richtig. Das Foto stammt von Dr. Hans Eckerlein, der auch weitere Aufnahmen zu diesem Thema gemacht hat. Sie alle wurden in dem Buch von Hubert Fromm über die Coburger Juden veröffentlicht.

Die Quellen zu diesem Foto sind hinreichend angegeben, deshalb stelle ich es zu "Judengasse 20" ein:

Judengasse 20, kauft nicht bei Juden.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Christian Offline



Beiträge: 5.621
Punkte: 5.809

02.10.2016 10:34
#311 RE: RE:Judengasse 2 Zitat · antworten

Judengasse 21

1551 erstmals erwähnt, ein Tuchmacherhaus

1691 Ein altes Haus mit zwei Stockwerken und drei Stuben.

1796 Johann Christoph Steinlein, Leineweber

1806 Johann Samuel Jacobi, Maurermeister, durch Tausch erworben.

1814 Bernhard Nistler, Tuchmachermeister, erkauft.

1853 Sophie Nistler, Tuchmachermeisterswitwe

1870 Carl Christian Nistler

1902 Rosalie Nistler

1906 Bernhard Bühling

1912 Georg Buchfeld, Kolonialwarenhandlung

1919 Elise Buchfeld, Witwe

1955 Kurt Buchfeld

Judengasse 21.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Christian Offline



Beiträge: 5.621
Punkte: 5.809

03.10.2016 10:11
#312 RE: RE:Judengasse 2 Zitat · antworten

Judengasse 22

1497 Erstmals erwähnt, ein Handwerkerhaus

1693 Ein alter Bau, zwei Stockwerke, drei Stuben und einem Keller

1784 Georg Schneider

1810 Johann Georg Schneider, Strumpfwirker, erblich

1828 Erhard Junghans, Lohnkutscher

1855 Catharina Junghans, Lohnkutscherswitwe, erblich

1858 Fuhrmann Weber, erkauft

1859 Rosina Weber, Fuhrmannswitwe, erblich

1872 Carl Weber

1875 Carl Waltel, Fuhrunternehmer

1878 Wilhelmine Waltel, Fuhrunternehmerswitwe

1906 Louis Hille, Spediteur

1955 Wilhelm Hommert

DSCN1946.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

gerd Offline



Beiträge: 4.376
Punkte: 4.472

03.10.2016 19:44
#313 RE: RE:Judengasse 2 Zitat · antworten

In besagten Haus 22 befand sich in den 50er-60er Jahren das Spielwarengeschäft Schleier , das sich heute gegenüber weitaus größer erstreckt..
Im Ladenbereich wurde Kinderspielzeug verkauft. Dahinter in einen kleinen Raum , der für uns interessanter war, befand sich das "Mekka" der Modelleisenbahner.
Schleier hatte damals schon ein gutes Angebot. (Ebenfalls wie seine Mitbewerber ERPF,ENGELSTÄDTER,RÜCKERT und (Brandt)
Rechts von den Schaufenstern, wo man das separate Fenster und die Haustüre sehen kann, gab es eine Zeit lang eine "Passage" an deren Wand sich links und rechts Vitrinen befanden, in denen die aktuellen, neuen (Modellbahn)"Schätze" ausgestellt waren....
Der Weg nach Hause wurde oft so "gelegt", auch wenn´s ein Umweg war, hier vorbei zu gehen! Man konnte sich nicht satt sehen an den Dingen dort , die für viele damals einfach unerreichbar blieben.

rüger Offline



Beiträge: 40
Punkte: 40

03.10.2016 23:28
#314 RE:Judengasse 22 Zitat · antworten

Der Chef der Schleierschen Modelleisenbahnabteilung war über viele Jahre der Herr Klüglein.
Bei ihm habe ich seinerzeit (60er) stets kompetente Beratung für meine Trix-Anlage bekommen.
Wenn ich nicht völlig danebenliege, ist (war?) sein Sohn Norbert Redakteur bei einer der Coburger Tageszeitungen.

Christian Offline



Beiträge: 5.621
Punkte: 5.809

04.10.2016 09:19
#315 RE: RE:Judengasse 2 Zitat · antworten

Judengasse 23

1428 Erstmals genannt, ein Tuchmachermhaus

1780 Johann Michael Krämer, Tuchmachermeister

1808 Johann Georg Krämer, Tuchmachermeister

1833 Johanna Margaretha Krämer, Witwe

1852 Barbara Reiche, geb. Krämer, erblich

1868 Carl Reiche, Tuchmachermeister

1870 Georg Frommann, Feilenhauermeister

1902 Auguste Frommann

1912 Otto Hirt, Feilenhauermeister

1955 Luise Hirt, Hausfrau

Judengasse 23.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Seiten 1 | ... 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen