RE: RE:Judengasse

#271 von Christian , 06.09.2016 09:31

Nach Durchsicht dieses Threads werde ich ab morgen die Häuser in der Judengasse vorstellen. Vereinzelt wurden bereits Häuser besprochen. Doch eine Gesamtdarstellung wäre sicher hier wünschenswert.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004


RE: RE:Judengasse

#272 von Christian , 07.09.2016 09:25

Judengasse 1

1435 erstmalig erwähnt.

Erbaut nach einem Stadtbrand 1594 für das Coburger Patriziergeschlecht Espacher.

1626-61 Friedrich Felder, Bürgermeister der Stadt Coburg

Das Haus war fortan in Besitz höherer Verwaltungsbeamter und Niederadligen.

1809 Christoph Friedrich Dietz, Tuchmacher, erkauft.

1821 Anna Margaretha Dietz, Tuchmacherswitwe, erblich.

1838 Friedrich Hofmann, Tuchhändler, erkauft.

1850 Johann Christoph Spühler, Färbermeister, aus dem Konkurs erkauft.

1855 Gottlieb Friedrich Weidenhöfer, Posamentier, erkauft.

1861 Johann Peter Kammerzell, Webermeister, erkauft.

1894 Anna Kammerzell, Schnittwarenhandlung

1896 Ludwig Müller, Seilermeister

1927 Albert Sembach, Seilermeister

DSCN1996.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

In diesem Haus befand sich von 1896 bis in die jüngste Zeit die Seilerei Müller.
Das Gebäude besitzt auch einen schönen Innenhof.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004


RE: RE:Judengasse

#273 von Christian , 08.09.2016 08:00

Judengasse 1a

1405 erstmals erwähnt.

1594 nach einem Großbrand für den Tuchscherer Georg Esbacher neu erbaut.

Im Gegensatz zur Nr. 1 blieb dieses Gebäude ein Handwerkerhaus.

Von 1711 bis 1902 gehörte das Haus zum Gasthof "Zum Grünen Baum" am Markt (Nr. 4)
Beide Gebäude stoßen hinten aneinander an.

1902 Andreas Müller

1904 Hans Hahn, Tuchgeschäft

1934 Heinrich Bickel, Küchengeräte

1955 Fritz Koch, Uhrmachermeister

DSCN1997.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004


RE: RE:Judengasse

#274 von Christian , 09.09.2016 09:07

Judengasse 2

1452 erstmals genannt.

1572 Neubau des Hauses für Johann Cerer. Es entsteht das schöne Renaissance-Portal.

In der Folge wohnen hier Beamte und Kaufleute.

1794 Dorothea Barbara Dietz, Witwe

1800 Anna Barbara Appel

1814 Johann Georg Appel, Kaufmann

1864 Christoph Burkel, Kaufmann

1872 Erbengemeinschaft Burkel

1887 Ernst Dorn, Papiergroßhandlung und Druckerei

1912 Johann Scheler, Kinomatograf

1931 Lina Scheler, Wiwe

1934 Albert Probst

1955 Johanna Probst, Hausfrau

Dr. med. Wilfried Roder, prakt. Arzt

DSCN1999.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

In diesem Haus befand sich mit dem Apollotheater (von 1912 bis 1922) eines der ersten Lichtspielhäuser in Coburg.

Bekannt ist das Gebäude durch das Residenzcafe ("Resi") das ebenfalls 1912 aus der Spitalgasse hier her zog.

In den 1970er Jahren eröffnete hier eine der ersten Discotheken Coburgs ("Big Ben").


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 12.11.2019 | Top

RE: RE:Judengasse

#275 von Stammbus , 09.09.2016 15:16

Zitat von Christian im Beitrag #274
Judengasse 2


In den 1970er Jahren eröffnete hier eine der ersten Discotheken Coburgs ("Big Ben").


War das nicht schon Ende der 60er?

Stammbus  
Stammbus
Beiträge: 1.672
Punkte: 1.762
Registriert am: 13.11.2008


RE: RE:Judengasse

#276 von Christian , 10.09.2016 14:59

Laut Adressbuch von 1967 befand sich in dem Haus noch das Residenzcafe, Inhaber Helmut Zinn. Der machte daraus dann auch die Discothek "Big Ben".


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004


RE: RE:Judengasse

#277 von Christian , 10.09.2016 16:16

Judengasse 3

Erstmalige Erwähnung von 1395.

Das Haus ist 1594 abgebrannt und wurde im Renaissance-Stil für den Amtmann Daniel Güttich wieder aufgebaut.

1611 Erbengemeinschaft Güttich

Danach war das Gebäude Wohnhaus für zahlreiche höherstehende herzogliche Beamte (u. a. dem Kanzler August Carpzov).

1783 Maria Dorothea Pfrenger

1824 Rosina Dorothea Pfrenger

1828 Dr. med. Johann Georg Pfrenger, Landphysikus

1855 Georg Pfrenger, Kanzleirat

1859 Anton Weber, Gastronom

1870 Johann Oberender, Gastronom

1872 Heinrich Bretzfeld, Spielwarenhändler

1892 Katharina Bretzfeld, Witwe

1896 Heinrich Zeidler, Blechschmiedemeister

1919 Johann Lorenz Dehler, Matratzenfabrik

1955 Klara Dehler, Mitinhaberin der Firma Johann Lorenz Dehler

Friseursalon Wenzel Konopik
Fuhrunternehmen Heinz Erbe

DSCN1995.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

In diesem Haus befindet sich heute die Sonnenapotheke.

siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/August_Carpzov


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 17.12.2019 | Top

RE: RE:Judengasse

#278 von Stammbus , 10.09.2016 16:17

1967 erinnere ich auch, dass das "Resi" noch da war. Woanders im Forum hast Du mal geschrieben, dass "Big Ben" erst 1975 kam. Das nöchte ich allerdings vorsichtig bezweifeln, denn ich war als Jugendlicher, ich denke so um 1971/72, einige Male im Big Ben. 1975 bin ich ja schon von Coburg weg, und zum Schluss war ich eher Anhänger vom Rohmann


Stammbus  
Stammbus
Beiträge: 1.672
Punkte: 1.762
Registriert am: 13.11.2008

zuletzt bearbeitet 10.09.2016 | Top

RE: RE:Judengasse

#279 von Christian , 11.09.2016 14:29

Also ich habe mir diesen Eintrag noch mal angeschaut. Ich habe leidiglich geschrieben, dass die Discothek Big Ben im Jahre 1975 im Hause Judengasse 2 untergebracht war. Von einer Gründung in diesem Jahr habe ich eigentlich nichts geschrieben. Die war demnach früher.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004


RE: RE:Judengasse

#280 von Stammbus , 11.09.2016 16:59

Dann habe ich das missverstanden.

Stammbus  
Stammbus
Beiträge: 1.672
Punkte: 1.762
Registriert am: 13.11.2008


   

Hinterer Glockenberg
Steintor (Häuser und Stadttore)



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz