Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 373 Antworten
und wurde 24.022 mal aufgerufen
 Die Geschichte Coburger Straßen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 25
Gast
Beiträge:

11.02.2005 20:42
#61 RE:Judengasse G 2 Zitat · antworten

Meine Vermutung lautet: Das ist das Gebäude Judengasse 14 (inzwischen abgerissen). An dieser Stelle befindet sich heute die Einfahrtsstraße zum Parkhaus Mauer.
Das Tor rechts ist das Judentor, links lässt sich das alte Vortor erahnen, meine ich. Fotographiert müsste das Haus vom Viktoriabrunnen aus.
Beim Gebäude Nr.14 steht über der Türe M.C.Münch!

Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

12.02.2005 08:30
#62 RE:Judengasse G 2 Zitat · antworten

In Antwort auf:
http://de.pg.photos.yahoo.com/ph/kronpri...8f6.jpg&.src=ph


Jaaaaaaaa, genau das Foto habe ich gemeint!


*******************************************
http://www.fenster-aigner.de

Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

12.02.2005 08:32
#63 RE:Judengasse G 2 Zitat · antworten


Das wäre ein Häuschen für Euren lieben Admin gewesen...


*******************************************
http://www.fenster-aigner.de

Christian Offline



Beiträge: 5.621
Punkte: 5.809

12.02.2005 10:37
#64 RE:Judengasse G 2 Zitat · antworten

Ich glaube die heutige Nummerierung der Häuser stammt aus dem Jahre 1875 ! Vorher arbeitete man mit Bezirken und der Anzahl der Häuser. Bsp.: Man wohnte damals etwa im Haus "VI 100" (vielleicht weiss jemand wie die heutige Adresse von dem Gebäude ist)
Das kann man wunderschön in den alten Adressbüchern nachlesen.

Bildquelle:
Entnommen dem Buch "Archivbilder - Coburg" von Elisabeth Gerlach, erschienen im Sutton-Verlag 2001, Seite 42

gerd Offline



Beiträge: 4.376
Punkte: 4.472

12.02.2005 12:02
#65 RE:Judengasse G 2 Zitat · antworten

Christian, ist diese Elisabeth Gerlach näher bekannt?Aus Coburg?

gerd Offline



Beiträge: 4.376
Punkte: 4.472

12.02.2005 12:09
#66 RE:Judengasse G 2 Zitat · antworten

Es müßte doch herauszufinden sein,wann das Vortor vom Judenturm abgerissen wurde!?

Christian Offline



Beiträge: 5.621
Punkte: 5.809

12.02.2005 14:03
#67 RE:Judengasse G 2 Zitat · antworten

richtig. Diese Hausnummer stammt ja auch aus dem Jahre 1832. Die Art der Nummerierung sieht man noch in Seßlach. Wenn ich dort zum Reinwand zum essen gehe wundere ich mich immer über die komische Adresse: Maximiliansplatz 99

Christian Offline



Beiträge: 5.621
Punkte: 5.809

12.02.2005 14:40
#68 RE:Judengasse G 2 Zitat · antworten

Über Elisabeth Gerlach habe ich keine gesicherten Informationen. Soweit ich weiß lebt sie in Oberbayern.

Zum Vortor habe ich was gefunden:
"Das Vortor wurde 1898 abgebrochen und bis 1900 dort Raum geschaffen."

Aus Coburg - Ein Blick in die Vergangenheit von Walter Schneier

Christian Offline



Beiträge: 5.621
Punkte: 5.809

12.02.2005 20:30
#69 RE:Judengasse G 2 Zitat · antworten

Hast recht Gerd, habe gerade ein altes Foto entdeckt wo Matzer & Worsch im Schleierhaus sein Geschäft hatte

gerd Offline



Beiträge: 4.376
Punkte: 4.472

12.02.2005 21:05
#70 RE:Judengasse G 2 Zitat · antworten

So viel ich mich erinnern kann,hatte der Schleier mit einen Marktstand sein Spielzeuggeschäft begonnen.Dann war er in der Judengasse und zwar auf der Seite wo auch MC Mönch war,aber weiter unten.(Welche Nr. weiß ich allerdings nicht mehr).Es muß das Anwesen sein wo einmal der Spediteur HILLE mit seinen Pferden war.Ich erinnere mich noch an das Ding Ding Dong, der Ladentüre.Im vorderen Teil des Ladens waren Kinderspielsachen,weiter eine Stufe höher war dann das "Mekka"- Modelleisenbahnen und Zubehör zu finden!-Links und rechts der Ladentüre waren Schaufenster.Rechts vom Laden war der Hauseingang,der später etwas nach hinten versetzt wurde und in der so entstandenen "Passage" waren Schaukästen an den Wänden installiert.
Später dann, als das Bekleidungsgeschäft ZETZMANN (war nebenan,zum Mönch hin) zu machte, ist Schleier für kurze Zeit drinnen gewesen.-Als dann der Matzer und Worsch auf die Mauer umzog ist dann Schleier in das Anwesen eingezogen wo er heute noch ist.-Hier ist manchmal der Name SPANNHAUS gefallen.Ob das aber mit dem Anwesen zu tun hatte?-Bin ich überfragt.(Müßte aber im Adressbuch zu finden sein).
mfg.

Christian Offline



Beiträge: 5.621
Punkte: 5.809

12.02.2005 21:22
#71 RE:Judengasse G 2 Zitat · antworten

Einträge von Geschäften aus Coburger Telefonbuch von 1949:
Bereich Judengasse (Judentor bis Judenbrücke)

Paul Hegendörfer, Gartenbau und Blumenbinderei
Judengasse 11
Johann Rudolf May, Großhandlung Judengasse 13
Felix Georgi, Farben und Lacke Judengasse 15
Glashandlung Gustav Engel Judengasse 17
Thalysia-Reformhaus Judengasse 18
M.C. Mönch, Kolonialwaren Judengasse 18
Gasthof „Kulmbacher Rizzibräu“ Judengasse 19
Bäckerei Franz Oberender Judengasse 25
Gustav Schade, Kartonangenfabrikation Judengasse 28
Alfred Steinert, Papier-und Schreibwaren Judengasse 28
Tischlerei Alfred Oehrl Judengasse 29
Schlosserei Erich Krummholz Judengasse 31
Paul Lindemann, Rohkonserven und Mineralwasserfabrik
Judengasse 32
Alwin Blümig, Fahrräder, Nähmaschinen und Motorräder
Judengasse 34
Gasthof „Weißes Roß“ Judengasse 36
Fleischerei Richard Birnstiel Judengasse 40 / 42
Ernst Wiehe, Getreide, Mehl, Futter –und Düngemittel
Judengasse 41
Solinger Stahlwaren Kurt Schreyer Judengasse 45
Hans Haase, Rundfunkgeräte Judengasse 46
Georg Eckerlein, Schuhwaren, Berufs-und Sportkleidung
Judengasse 48
Friedrich Thau, Elektro-u. Radio-Großhandlung Judengasse 49
Lederhandlung Gottfried Dietz Judengasse 50
Alfred Streng, Feinkost Judengasse 52
Eichmüller´s Sanitäts –und Parfümeriegeschäft Judengasse 54
Gaststätte „Zum Mönchs-Carl“ Judengasse 56


Christian Offline



Beiträge: 5.621
Punkte: 5.809

12.02.2005 21:31
#72 RE:Judengasse G 2 Zitat · antworten

Das wusste ich z.B. nicht. Also ist der Spielwaren-Schleier ein Kind der Judengasse.

Habe übrigends einige alter Bilder der Judengasse in einem Jahrbuch der Coburger Landesstiftung entdeckt. Dort steht ein Artikel über den letzten Coburger Töpfers Matthäi, der seinen Laden im Haus Judengasse 46 hatte. Später war dort das Elektrogeschäft Haase drin und heute ist ein Teil der neuen Passage in der Judengasse

gerd Offline



Beiträge: 4.376
Punkte: 4.472

13.02.2005 12:42
#73 RE:Judengasse G 2 Zitat · antworten

Christian,wo sind Schuster Dill??

Christian Offline



Beiträge: 5.621
Punkte: 5.809

13.02.2005 15:30
#74 RE:Judengasse G 2 Zitat · antworten

tja darüber habe nichts gefunden. Wo war der in der Judengasse ?

gerd Offline



Beiträge: 4.376
Punkte: 4.472

13.02.2005 16:46
#75 RE:Judengasse G 2 Zitat · antworten

Christian,Schuster Dill(waren 2 Brüder)-Norbert wohnte dort-Weisses Ross-dann war ein Friseur-dann kamen Dill`s und um die Ecke rum war dann Fleischerei Birnstiel.(vom Schinzels Ernst aus gesehen-das war der Wirt vom Weissen Ross)
Ich wohnte damals in der Judengasse 31-Schlosserei Krummholz-vormals Schlosserei Buhmann.(Hier gibt es vom Hochwasser 1909 ein Foto,da steht der alte Buhmann vor dem Haus !)
Links von Nr. 31 war das Milchgeschäft Meeder-danach kam Fahrradgeschäft Schilling(?) und dann am Eck Bäckerei Oberender.(War beim Einmarsch der Amerikaner teilweise beschädigt-Feuer)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 25
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen