RE:Wo ist das am Hahnfluss ?

#11 von gerd , 26.02.2005 13:44

Denke,wenn sich ein Thema ergibt und sich hierzu verschiedene Meinungen bilden könnte manches "vor Ort"geklärt werden.Zeitlich würde sich halt der Sonntagfrüh für so etwas anbieten!?
(Ähnlich wie wir das letztes Jahr auf der Veste gemacht haben?)


gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004


RE:Wo ist das am Hahnfluss ?

#12 von Christian , 26.02.2005 14:05

Man könnte ja mal auch spezielle "Stadtführungen" machen, z.b. wo gab es in Coburg die zerstörten Häuser (II.Weltkrieg), Verlauf Hahnfluss oder auch wo man die Veränderungen bzw. Bausünden der letzten 50 Jahre sehen kann.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.259
Punkte: 6.503
Registriert am: 03.12.2004


RE:Wo ist das am Hahnfluss ?

#13 von Patrick , 26.02.2005 15:22


Jo, das haben Norbert und ich ja auch schon öfters gemacht.


*******************************************
http://www.fenster-aigner.de


Patrick  
Patrick
Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903
Registriert am: 13.06.2004


RE:Wo ist das am Hahnfluss ?

#14 von Christian , 26.02.2005 15:41

Was mich schon lange mal reizen würde, wäre so ein Bildband von Coburg wo man die Veränderungen der letzten 100 Jahre sehen kann. In Nürnberg gibt es einen Bildband, wo man von einem bestimmten Ort in der Innenstadt drei Fotos gemacht hat (1900, 1945, heute) und diese gegenüber gestellt hat. Warum gibt es nicht sowas für Coburg ? Auf den Gedanken kam ich bei der Ausstellung im Stadtarchiv.
Das wäre doch eine Marktlücke so ein Bildband zu veröffentlichen.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.259
Punkte: 6.503
Registriert am: 03.12.2004


RE:Wo ist das am Hahnfluss ?

#15 von gerd , 26.02.2005 19:06

Lassen wir mal einige Wochen ins Land und es wird mit dem Wetter freundlicher,dann stehen sicher Unternehmungen in besagter Richtung an!


gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004


RE:Wo ist das am Hahnfluss ?

#16 von gerd , 02.03.2005 19:03

Norbert,im 2. Haus von links müßte doch der Klaus gewohnt haben?(Zwischen den Häusern ging es doch zur Haustüre?)Das ganz linke Haus,war da der Fahrradfritze drinnen?


gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004


RE:Wo ist das am Hahnfluss ?

#17 von Christian , 02.03.2005 19:07

ja Norbert, den habe ich noch dunkel in Erinnerung diesen Kalender. Aber was hat sich nicht in den letzten 20 Jahren alles geändert.



Christian  
Christian
Beiträge: 6.259
Punkte: 6.503
Registriert am: 03.12.2004


RE:Wo ist das am Hahnfluss ?

#18 von Helmut ( Gast ) , 14.04.2005 22:30

Das ist doch ganz einfach. Das ist der Platz auf dem heute das Parkhaus Post steht. Die Häuser dahinter wurden angerissen und Gehörten zur Schenkgasse. Diese beginnt ja im Steinweg und endet im Heiligkreuz (Bäckerei Weber)
Rechts von diesen Häusern beginnt(begann 1,die Schenkgasse hin zu Steinweg, 2. Der Lohgraben und dann das Postgebäude.
Links von den Häusern stand , heuite ist dort etwa die Ausfahrt des Parkhauses, stnd noch eine Esso-Tankstelle, direkt an der Ecke Hindenburgstraße-Schenkgasse.
Helmut


Helmut

RE:Wo ist das am Hahnfluss ?

#19 von Helmut , 16.04.2005 22:35

Um meine Info zu ergänzen. Rechts vom rechten Haus ging/geht es die Schenkgasse rauf zum Steinweg, im linken Haus hatte der Drechsler Gömmel seine Werkstatt war. Links von Gömmel war der Eingang (Nebeneingang zurAutowerkstatt Grosch, heute in der Rodacher Straße, das Vordereingang war in der Gerbergasse. Gegenüber von Gömmel stand eine Esso-Tankstelle. Letzter Pächter war glaube ich Hugo Scheer,ob der Vorname stimmt weiß ich nicht, aber der Nachnameist richtig.


Helmut  
Helmut
Beiträge: 3
Punkte: 3
Registriert am: 14.04.2005


RE:Wo ist das am Hahnfluss ?

#20 von gerd , 16.04.2005 22:47

Helmut,der Pächter der Esso Tankstelle war der Scheer.-So viel ich mich erinnere war aber in den Gebäuden wo der Grosch drinnen war auch der "Autohaus Rebhahn-NSU Vertretung"-baute dann die Werkstatt in Rödental,wo heute VW Ernst ist!Bei dem war ein gewisser Mastmeier als Monteur,der stammte aus Norddeutschland und hatte einmal die Tankstelle Geleitstraße/Sieben Linden als Pächter.

Der Rebhahn war ganz zuvor in Mönchröden Ortsausgang/Neustadt rechts.


gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004

zuletzt bearbeitet 16.04.2005 | Top

   

KZ-Häftlinge am Judenberg
Brauerei Bonengel



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen