Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 67 Antworten
und wurde 5.782 mal aufgerufen
 Die Geschichte Coburger Straßen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Jürgen Offline



Beiträge: 1.089
Punkte: 1.089

24.07.2007 13:01
#61 RE: RE:Adamiberg Zitat · antworten

Halllo Christian,
direkt im Bereich des Minigolfplatzes waren keine Gärten. Die Gärten befanden sich links (nördlich) und rechts (südlich) des Hildburghäuser Weges (Zufahrt zum Minigolfplatz). Links, also auf der Nordseite, war diese Straße mit einer größeren Wildhecke (Büsche, Flieder, Kastanien usw.) bewachsen. Häuser standen (oben auf dem Adamiberg) - auch an der Gothaer Str. - keine, lediglich das jetzt als Toilettenhaus genutzte Gebäude war vorhanden und bewohnt. Die Straße parallel zur Gothaer Str. (ich glaube es ist die Saalfelder Str.) in Richtung Judenberg war ebenfalls noch nicht vorhanden.
Gruß Jürgen

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.638
Punkte: 1.658

02.04.2011 17:50
#62 RE: RE:Adamiberg Zitat · antworten

Hallo,

ich war in den frühen 1950er-Jahren im "Kindergarten der Tante Böhm".

Mein Weg in den Kindergarten (an der Hand meiner Mutter) begann in der Theatergasse 5, zunächst vorbei an den links liegenden ausgebombten Häuserruinen. Von der Herrengasse ging es zum Markt und dann bogen wir in die Jugengasse ein. In der Metzgergasse 2 (Haus meiner Großeltern) wurde noch mein Cousin eingesammelt. Weiter ging es durch die Judengasse über die Judenbrücke und durch die Judenbergunterführung zum Kindergarten der Tante Böhm unten am Adamiberg.
Wenn uns mittags die Oma abholte, machten wir noch einen Umweg über die Berufsschule (so meine vage Erinnerung), weil es dort an der Westseite im Keller eine Volksküche/Suppenküche der Amerikaner gab. Meine Oma hatte Töpfe/Henkelmänner dabei, um sich und uns Kindern Essen mit nach Hause zu nehmen.

In Anlage ein Foto von UHLENHUTH anlässlich eines Kindergartenfaschings, ich vermute, 1952.
Etwa in der Mitte des Bildes (mit dem Finger an der Unterlippe) bin ich; rechts daneben der Chinese ist mein Cousin. In der hintersten Reihe dürfte auch die Tante Böhm stehen, vermutlich links außen.
Vielleicht kann sich noch jemand aus dem Forum, der in diesem Kindergarten war, auf dem Foto erkennen.


Erste Erfahrung: Je mehr man wieder in seine Kindheit/Jugend eintaucht, desto mehr Erinnerungen kommen hoch.

Nochmals schönes Wochenende, Rolf

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 CCI02042011_00000.jpg 
Sputnik60 Offline



Beiträge: 157
Punkte: 199

22.12.2015 11:13
#63 RE: RE:Adamiberg Zitat · antworten

Ich war am Wochenende mal auf dem Adamiberg unterwegs und habe mich gefragt ob das Jean-Paul-Häuschen noch genutzt wird u. wenn ja von wem bzw. ist es in Privatbesitz oder gehört es der Stadt?

Adamiberg 1 ist ja die Dreyer's Villa
Adamiberg 2 der ehem. Privatkindergarten ... aber was ist mit dem Haus hinter dem Kindergarten? [[File:Adamiberg.jpg|right|auto]]
In der Denkmalliste taucht es nicht auf, eine Haus Nr ist auch nicht zu finden ... oder gehört es einfach zum Kindergarten dazu (was ich mir aber nicht denken kann?

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.638
Punkte: 1.658

22.12.2015 11:50
#64 RE: RE:Adamiberg Zitat · antworten

Zitat von Sputnik60 im Beitrag #63

Adamiberg 1 ist ja die Dreyer's Villa
Adamiberg 2 der ehem. Privatkindergarten ... aber was ist mit dem Haus hinter dem Kindergarten?
In der Denkmalliste taucht es nicht auf, eine Haus Nr ist auch nicht zu finden ... oder gehört es einfach zum Kindergarten dazu (was ich mir aber nicht denken kann?)


Das von Dir angesprochene Haus ist "Adamiberg 4" (siehe beigefügten Ausschnitt aus dem aktuellen Katasterplan):

Adamiberg.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Christian Offline



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

22.12.2015 17:19
#65 RE: RE:Adamiberg Zitat · antworten

Wie schon Rolf sagte handelt es sich um das Haus Adamiberg 4. Es gehörte ursprünglich zum Biergarten des Fischersbeck.

1848 errichtete der Bäckermeister Fischer ein Wohn- und Gasthaus nebst Biergarten am Adamiberg (Nr. 2). Der Biergarten wird heute von Edmund Sauerbrey (Ed´s Bräustüble) bewirtschaftet. Das ehemalige Gasthaus diente später als Kindergarten. Anstelle des Hauses Nr. 4 befand sich eine überdachte Kegelbahn. Durch den langgezogenen Bau der Nr. 4 lässt sich diese Kegelbahn auch noch heute recht gut nachvollziehen. Anstelle dieser Kegelbahn errichtete 1861 der Kaufmann Christian Beer eine "Fabrik", die er bereits 1864 zu einem Wohnhaus umfunktionierte.Es handelt sich dabei um das noch heute bestehende Gebäude. Das Haus gehörte später dem Hofdruckereibesitzer Gustav Besser.

DSCN0071[1].JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.638
Punkte: 1.658

22.12.2015 17:56
#66 RE: RE:Adamiberg Zitat · antworten

Zitat von Christian im Beitrag #65

.......
1848 errichtete der Bäckermeister Fischer ein Wohn- und Gasthaus nebst Biergarten am Adamiberg (Nr. 2).... Anstelle des Hauses Nr. 4 befand sich eine überdachte Kegelbahn......



Das damalige Gasthaus Fischer und die Kegelbahn sind auf dem Katasterplan von 1860 gut zu erkennen:

Kegelbahn 1860, heute Adamiberg 4.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Christian Offline



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

22.12.2015 20:05
#67 RE: RE:Adamiberg Zitat · antworten

Die Frage zum Jean-Paul-Häuschen: Das Haus ist im Besitz der Stadt Coburg und wird von einer Pfadfindergruppe benutzt.

Sputnik60 Offline



Beiträge: 157
Punkte: 199

22.12.2015 21:30
#68 RE: RE:Adamiberg Zitat · antworten

Danke Rolf und Christian

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Hohe Straße »»
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen