RE:Adamiberg

#41 von gerd , 12.03.2005 21:14

Hallo Christian, sag mal, besagter Fischer,war das der Fischer aus der Webergasse,der das bekannte Künstlerlokal hatte?-(Heute ja an gleicher Stelle die Glaserei Fischer!-Habe das alte Anwesen noch gekannt,war auch bei dem Umzug der Glaserei Fischer von der kleinen Judengasse zur Webergasse mit dabei.)


gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004


RE:Adamiberg

#42 von Christian , 12.03.2005 21:29

ich glaube der Fischer hatte als Stadtwirtschaft das ehemalige Rizzibräu.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.299
Punkte: 6.545
Registriert am: 03.12.2004


RE:Adamiberg

#43 von gerd , 12.03.2005 21:37

Dann hatte dieser Fischer mit der "Fischerei" nix zu tun!?-Habe übrigens vor langer zeit einmal in Kulmbach nachgefragt wo denn die "Rizzi Bräu" war.Habe den Platz gefunden, das Bürogebäude/Villa steht noch aber auf dem Platz der Brauerei ist jetzt eine VW Vertretung zu finden.


gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004


RE:Adamiberg

#44 von Christian , 12.03.2005 21:45

Der von der FIscherei war ein Wilhelm Fischer, der hat ca 50 Jahre später gelebt.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.299
Punkte: 6.545
Registriert am: 03.12.2004


RE:Adamiberg

#45 von gerd , 12.03.2005 21:50

das stimmt!


gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004


RE:Adamiberg

#46 von Christian , 12.03.2005 22:03

Ich muss jetzt mal ein Kompliment machen, zu so einer kurzen Straße schon über 40 Antworten ist klasse.
Was mir aufgefallen ist, dass wir überhaupt noch nicht über das Jean-Paul-Häuschen gesprochen haben.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.299
Punkte: 6.545
Registriert am: 03.12.2004


RE:Adamiberg

#47 von Christian , 14.03.2005 17:23

Hier noch ein schönes Bild

http://de.pg.photos.yahoo.com/ph/kronpri...8b0.jpg&.src=ph

Ich glaube die Statue steht heute nicht mehr ?
Mfg
Christian


Christian  
Christian
Beiträge: 6.299
Punkte: 6.545
Registriert am: 03.12.2004


RE:Adamiberg

#48 von Christian , 15.03.2005 19:11

Die Geschichte des Jean-Paul-Hauses
1774
Bau des Gartenhauses durch Johann Georg Waldsachs. Gleichzeitig legt er den ersten Coburger Biergarten an.

1802
Der Dichter Jean Paul kauft Garten und Häuschen und schreibt dort seinen Roman Flegeljahre. 1804 verkauft er das Anwesen wieder.

1844 bis 1889 im Besitz der Familie Schnür

1889 bis 1913 im Besitz des Theatermalers Prof. Friedrich Lütkemeyer

seit 1917 im Besitz der Stadt Coburg



Christian  
Christian
Beiträge: 6.299
Punkte: 6.545
Registriert am: 03.12.2004


RE: RE:Adamiberg

#49 von Jürgen , 15.10.2006 17:00

Das Lütkemeyer-Haus ist das ehemalige Coburgenhaus. die Coburgia hat es Anfang der 70er Jahre gepachtet und renoviert. vorher Wohnhaus. Übrigens war auch das Jean-Paul-Haus zumindest in den 60er Jahren ständig bewohnt - und das ohne Wasser- und Kanalanschluss!
Jürgen


Jürgen  
Jürgen
Beiträge: 1.089
Punkte: 1.089
Registriert am: 13.06.2006

zuletzt bearbeitet 15.10.2006 | Top

RE: RE:Adamiberg

#50 von Christian , 11.07.2007 13:40

Hallo

ich hatte mal die Möglichkeit den Schnürspavillion bzw. Lütkemeyerhaus mal von innen zu betrachten. Leider hat sich durch die verschiedene Nutzung des Hauses die Inneneinrichtung nicht erhalten. Auch durfte ich mal den Keller besichtigen und habe dabei Spuren einer älteren Bebauung enteckt. Während das Gartenhaus in Ziegelsteinbauweise errichtet wurde, sind Teile des Kellers jedoch in Sandstein aufgezogen. Ferner befindet sich dort eine Nische, wo so sagte mir man eine Statue gestanden habe. Ein sehr interressantes Haus muss ich schon sagen.
Meine Frage jedoch ist, in der Nähe des Pavillions befand sich mal ein Pumpbrunnen, der bis in die 60er Jahre hinein Wasser lieferte. Wo genau stand dieser Brunnen?

Gruß
Christian

Christian  
Christian
Beiträge: 6.299
Punkte: 6.545
Registriert am: 03.12.2004


   

Heiligkreuzstraße
Die Schwarze Allee



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen