RE:Bunker unter dem Schloßplatz

#11 von Christian , 02.06.2005 21:35

Gasthof "Zum Löwen" am Oberen Bürglaß kenne ich.

Im ehemaligen LS-Keller hat der Herr Menuzzi heute seine Toilette drin.

Aber mal Spass beiseite. Das war der Bierkeller der Brauerei Bonengel. Das war riesig großer Gewölbekeller ca 6 Meter hoch und reichte bis in die Allee. Den Notausgang kann man da heute noch sehen. Nachdem Herr Menuzzi das Haus gekauft hatte, lies er Umbauarbeiten durchführen und die Kellerhöhe von 6 auf ca. 3 Meter verringern. Drei Tage haben die da nur Beton reingeschüttert bis es fertig war.
Aber bobo solltest du mal im Maccaroni zum essen gehen, dann solltest du die Toilette umbedingt besuchen


Christian  
Christian
Beiträge: 6.299
Punkte: 6.545
Registriert am: 03.12.2004


RE:Bunker unter dem Schloßplatz

#12 von bobo_1 , 02.06.2005 21:46

In Antwort auf:
Das war der Bierkeller der Brauerei Bonengel. Das war riesig großer Gewölbekeller ca 6 Meter hoch und reichte bis in die Allee. Den Notausgang kann man da heute noch sehen.

Wo? Kannst Du ein X in eine Karte machen oder mir die GPS-Koordinaten geben?


MfG BOBO


 
bobo_1
Beiträge: 684
Punkte: 684
Registriert am: 28.07.2004


RE:Bunker unter dem Schloßplatz

#13 von Christian , 02.06.2005 21:50

Reicht dir ein Bild ? Da habe ich eines von Patrick.



Christian  
Christian
Beiträge: 6.299
Punkte: 6.545
Registriert am: 03.12.2004


RE:Bunker unter dem Schloßplatz

#14 von bobo_1 , 02.06.2005 22:21

Ach, in der "schwarzen Allee" - Genau, da geht es doch in die Küche der Pizza!
MfG BOBO


 
bobo_1
Beiträge: 684
Punkte: 684
Registriert am: 28.07.2004


RE:Bunker unter dem Schloßplatz

#15 von Christian , 02.06.2005 22:28

genau und das war einst der Notausgang des LS-Kellers. Man denke nur daran das Haus wäre getroffen worden. Dann wären die Leute die da drin gewesen wären, in der Falle gesessen. So hatten sie diesen Notausgang in der Allee.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.299
Punkte: 6.545
Registriert am: 03.12.2004


RE:Bunker unter dem Schloßplatz

#16 von bobo_1 , 02.06.2005 23:00

Und solche Möglichkeiten gab es an andere Stelle auch!


MfG BOBO


 
bobo_1
Beiträge: 684
Punkte: 684
Registriert am: 28.07.2004


RE:Bunker unter dem Schloßplatz

#17 von bobo_1 , 03.06.2005 15:42

Hätte da noch ein paar Anlagen:

In der Sandstraße für ca. 38 Personen. Darin wollte sich Margaritte Rautenberger das Leben nehmen, aber Dr. Schmidt nahm ihr die beiden Pistolen ab

Gewerbeschule

Hofbräu-Gaststätte

Schützenhaus

Landkrankenhaus

LS-Anlage in der Reichsdanksiedlung

Ls-Anlagen bei der Wagnerbrauerei

Bei der Itzanlage nahe der Bahnhofsbrücke

Kelleanlage hinter dem Alexandrinium - galten als besonders sicher.

Desweiteren außerhalb der Stadt:

Div. Kartoffel- und Brauereikeller

Bombenfabrik Untersiemau

Möbelfabrik Albrecht Weitramsdorf

U-Rüstung in Creidlitz

Deckungsgraben bei den Lagern in Neuses

MfG BOBO


 
bobo_1
Beiträge: 684
Punkte: 684
Registriert am: 28.07.2004

zuletzt bearbeitet 03.06.2005 | Top

RE: RE:Bunker unter dem Schloßplatz

#18 von cni , 18.06.2012 22:11

Hallo Bodo,

welche LS-Anlagen bestehen denn heute noch?
Und welche wären evtl. zugänglich?


Danke

Gruß
Christian

 
cni
Beiträge: 83
Punkte: 89
Registriert am: 24.03.2009


RE: RE:Bunker unter dem Schloßplatz

#19 von gerd , 19.06.2012 08:45

Hallo cni.....ich will dir ja nicht den Wind aus den Segeln nehmen....aber der Zeitpunkt wo man hier etwas finden könnte,ist m.M. nach schon lange vorbei!
Was nach wie vor existiert....ist die sehr grosse Kelleranlage unter dem Brauhof/Hahnweg.....die Leute von dem Revier dort und die Besucher des alten UT-Kinos mussten bei Luftalarm schnell die Kelleranlagen aufsuchen.Es gab damals eine steile Treppe vom UT kino hinunter in den Hahnweg.Von dort waren es dann nur noch wenige Meter bis zum Eingang der Luftschutzkeller,bzw. der Bierkeller der ehemaligen Vereinsbrauerei.
Die Eingangstüre ist heute noch zu sehen.....
Drinnen verzweigt sich eine wirklich sehr grosse Kelleranlage mit mächtigen Sandsteingewölben,welche sich über viele Meter in den Berg hinein erstrecken.Streng genommen lagen dort sogar drei Etagen Keller übereinander!
In einem Luftschacht waren Steigeisen angebracht worden um ihn als Notausstieg benutzen zu können.

Bei der Gelegenheit verweise ich noch auf die ehemalige LS Anlage bei der "Kriegerdanksiedlung"/Geleitstrasse,auf deren Platz sich heute die Heimatring Schule befindet.(etwa)
Diese Anlagen waren in den 50er Jahren weitgehendst ungenutzt und für die Kinder dort oft ein "Abenteuer-Spielplatz!"
Die LS Anlage in der Spittelleite /Reichsdanksiedlung,heute ist dort der Parkplatz von der Kirche, existierte in den 60er Jahren noch und wurde z.T. als Kartoffelkeller genutzt.
Als dann die Kirche und die Gebäude dort errichtet wurden ist auch die LS Anlage,die 2 Eingänge hatte und um viele Ecken herum angelegt war,entfernt worden.


gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004

zuletzt bearbeitet 19.06.2012 | Top

RE: RE:Bunker unter dem Schloßplatz

#20 von cni , 20.06.2012 14:27

Zitat von gerd
Von dort waren es dann nur noch wenige Meter bis zum Eingang der Luftschutzkeller,bzw. der Bierkeller der ehemaligen Vereinsbrauerei.
Die Eingangstüre ist heute noch zu sehen.....


Wo genau ist diese Tür? Und kommt man da auch irgendwie rein?


Danke

Gruß
Christian

 
cni
Beiträge: 83
Punkte: 89
Registriert am: 24.03.2009


   

Fenster der Kirche St. Augustin
Coburger Geschichtsblätter 2012



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen