Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 2.100 mal aufgerufen
 Coburger Geschichte
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

06.05.2005 18:40
#31 RE:2.Sonntagmorgentreffen 2005 Zitat · antworten


Danke Siby!


*******************************************

http://www.fenster-aigner.de/

Gast
Beiträge:

07.05.2005 21:34
#32 RE:2.Sonntagmorgentreffen 2005 Zitat · antworten


Da sind wir morgen nur 3 Mann?

Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

07.05.2005 21:35
#33 RE:2.Sonntagmorgentreffen 2005 Zitat · antworten


ups, war nicht eingeloggt...


*******************************************

http://www.fenster-aigner.de/

Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

07.05.2005 21:39
#34 RE:2.Sonntagmorgentreffen 2005 Zitat · antworten


Wie sieht es mit der Uhrzeit aus? Wieder um 8?


*******************************************

http://www.fenster-aigner.de/

Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

07.05.2005 21:44
#35 RE:2.Sonntagmorgentreffen 2005 Zitat · antworten


Werde morgen früh nochmal hier reinschauen...


*******************************************

http://www.fenster-aigner.de/

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

08.05.2005 11:43
#36 RE:2.Sonntagmorgentreffen 2005 Zitat · antworten

Auch wenn uns heute das Wetter manchmal(!) einen Schauer brachte, war der Exkurs wieder mit Neuem verbunden,egal, das wir nur zu dritt-waren.Das an der Itz im Bereich Cortendorf mehrere Wehre und Stufen zu sehen sind ,war mir nicht bekannt!Und endlich konnte auch der Abzweig des Hahnflusses in Augenschein genommen werden, der durch ein WEHR abgetrennt im Bereich der "RUMPEL" die Itz verlässt und hier noch nicht verrohrt weiterfließt.Allerdings ist der Weiterlauf des Hahnfluß bis zur Verrohrung noch nicht erforscht worden,da das Wetter wieder schlechter wurde.-Die z.T. abgerissene Scheidmantel Brauerei wurde umrundet,hier ist noch ein mächtiger Schrägaufzug uber die Itz zu sehen, womit sicher von den noch zu erkennenden Eisteichen die Eisblöcke in das Eishaus transportiert wurden.-Wir waren mitten in der Stadt und an "Ecken",wo man sonst nie hinkommt.-Christian hatte sich vorher schlau gemacht und konnte somit wieder etwas erzählen.-Ein kalter Regenschauer trieb uns dann aber in ein Bistro in Cortendorf, wo wir unsre "Hahnfluß 1" Exkursion beendeten.mfg

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

08.05.2005 11:51
#37 RE:2.Sonntagmorgentreffen 2005 Zitat · antworten

Interessant ist auch die Tatsache, das unmittelbar bei der ehemaligen Porzellanfabrik Grießbach in Cortendorf,ein Wehr steht,nebst einem Gebäude,was ein kleines Kraftwerk aufnahm(!?)-Es ist denkbar, das die dort Wasserrechte hatten und für den Eigenbedarf Strom erzeugten!

Gast
Beiträge:

08.05.2005 12:12
#38 RE:2.Sonntagmorgentreffen 2005 Zitat · antworten

Hier die ersten Fotos, Gerd beschreibt sie:

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

08.05.2005 12:36
#39 RE:2.Sonntagmorgentreffen 2005 Zitat · antworten

Zu Foto 1:das ist das Wehr an der Itz bei "Griessbach" mit dem kleinen Kraftwerk.

Zu Foto 2:das ist der Hahnfluß,der hier durch ein Wehr von der Itz abgetrennt werden kann.

Zu Foto 3:Patrik spielt hier mit seinem leben!Die "Rutsche" hier-Itz- nennt sich "Rumpel"

Zu Foto 4:Rechts die Itz,links der Hahnfluß

Zu Foto 5:das ist der alte Schrägaufzug über die Itz,hinter der ehem.Brauerei Scheidmantel.

Zu Foto 6:Im Vordergrund die Itz.Unter der Abdeckung kommt ein Teil des Hahnfluß wieder zum Vorschein.(der Verlauf des Hahnfluß ist hier aber ungeklärt11)

Zu Foto 7:der Haupteingang zur ehemaligen Fa.Griessbach-heute zu Goebel-im Vordergrund die Itzbrücke.

Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

08.05.2005 18:46
#40 RE:2.Sonntagmorgentreffen 2005 Zitat · antworten

In Antwort auf:
Zu Foto 3:Patrik spielt hier mit seinem leben!

Ja, da hatte ich schon Angst - das Holz war nicht mehr so toll und ganz so leicht bin ich leider auch nicht!


*******************************************

http://www.fenster-aigner.de/

Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

08.05.2005 18:47
#41 RE:2.Sonntagmorgentreffen 2005 Zitat · antworten


War auf jeden Fall wieder schön, eine Ecke von Coburg kennen zu lernen, die ich sonst wahrscheinlich nie zu Gesicht bekommen hätte!


*******************************************

http://www.fenster-aigner.de/

Christian Offline



Beiträge: 5.678
Punkte: 5.870

08.05.2005 21:43
#42 RE:2.Sonntagmorgentreffen 2005 Zitat · antworten

Noch ein paar technische Daten zu den Wehren

Bild 1:
Ein Überfallwehr an der ehemaligen Porzellanfabrik Griesbach - das sogenannte Obere Wehr - zur allgemeinen Regulierung des Wasserstandes, konnte man doch hier bei Hochwasser die überschüssigen Wässer in den sog. "Toten Arm" ableiten. Dadurch ist der Wasserabfluß zum Hahnfluss - der etwa 400 Meter abwärts von der Itz abzweigt - nahezu derselbe.

Bild 2 und 4:
Das Sog. Schützenwehr - Unteres Wehr - ist der Feinstregulator. Über der Ausflußstelle des Hahnflusses steht das sogenannte Wehrbauhäuschen. Es birgt drei Holzschützen, die von Eisenketten gehalten werden. Durch Drehen der Querbalken, an denen die Eisenketten befestigt sind, können die Schützen je nach Bedarf verstellt werden und regeln so den direkten Wasserzufluß. Außerdem verhindern sie in der kalten Jahreszeit das Eindringen von Eisschollen in den Hahnfluss und schützt so die Mühlen vor Beschädigungen.

Bild 3:
Ein Ein zweites Überfallwehr - die sog. Rumpel - ermöglicht ein Anstauen des Wassers auf eine bestimmte, durch einen am rechten Itzufer gesetzten Eichpfahl festgelegte Höhe. Damit ist es möglich dem Hahnfluss auch bei Niedrigwasser eine Mindestmenge davon zuzuführen. Die Rumpel ist eine künstlich angelegte Steintreppe. Sie überbrückt den Höhenunterschied zwischen dem Überfallwehr und dem weiteren Itzlauf und sorgt für einen raschen Wasserabfluß.

bobo_1 Offline




Beiträge: 684
Punkte: 684

09.05.2005 22:36
#43 RE:2.Sonntagmorgentreffen 2005 Zitat · antworten

Wo müßte ich denn mal fragen, ob ich da einen Taucher runter schicken dürfte?


MfG BOBO
Das 1. Schatzsuchertreffen in Coburg

Christian Offline



Beiträge: 5.678
Punkte: 5.870

10.05.2005 20:01
#44 RE:2.Sonntagmorgentreffen 2005 Zitat · antworten

Also wenn du das im Sommer machst brauchst nicht einmal einen Taucher. So wenig Wasser führt die Itz da.

bobo_1 Offline




Beiträge: 684
Punkte: 684

10.05.2005 20:09
#45 RE:2.Sonntagmorgentreffen 2005 Zitat · antworten

Na, dann hoffen wir mal, das das Wetter besser wird.


MfG BOBO
Das 1. Schatzsuchertreffen in Coburg

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen