RE:Heiligkreuzstraße

#21 von Christian , 28.05.2005 12:05

Von Nr. 22 kenne ich kein Bild. Evtl. hat Norbert eines.

Es gibt im Stadtarchiv noch einige Bilder der Zerstörung der Häuser in der Heiligkreuzstraße. Diese wurden allerdings noch nicht veröffentlicht.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.288
Punkte: 6.534
Registriert am: 03.12.2004


RE:Heiligkreuzstraße

#22 von bobo_1 , 29.05.2005 03:44

Interessant wäre vielleicht auch eine chronologische Auflistung der Treffer. Meiner Meinung nach wollte man nicht nur die Veste treffen. Kann mich aber auch täuschen. Normalerweise will man doch strategische und militärische Punkte treffen - oder?


MfG BOBO


 
bobo_1
Beiträge: 684
Punkte: 684
Registriert am: 28.07.2004


RE:Heiligkreuzstraße

#23 von Rolf ( Gast ) , 29.05.2005 08:56

@ Christian:

In Antwort auf:
...sondern nur das von der Army praktizierte Vorgehen,-Beschuß,-vorgehen der Panzer,-und dann folgte die Infanterie und "säuberte" die Ortschaften!-safety first,-auf Kosten des Materials.Das Vorgehen des reichen Mannes!
Aus den Filmdokumenten, die in er letzten Zeit ja häufig liefen, ging das hervor, was Gerd schrieb. Die Amerikaner praktizierten diese 'Technik' eigentlich immer.
Natürlich ist nicht auszuschließen, das ein frustrierter GI sich mit willkürlichen Schießübungen abreagierte.



http://www.oldie-52.de


Rolf
zuletzt bearbeitet 30.05.2005 17:38 | Top

RE:Heiligkreuzstraße

#24 von Christian , 30.05.2005 17:37

Hier der Auszug aus der Denkmalliste.
Neben dem Hause Nr. 6 welches jetzt abgerissen wird, gibt es noch 11 weitere Gebäude die unter Denkmalschutz stehen.

Heiligkreuzstraße 1
Zweiflügeliges Gebäude, Fachwerk verputzt, Baujahr um 1700, Ende des 18. Jh. umgestaltet, Erdgeschoß mit Passage, historische Haustüre mit Jahreszahl 1790

Heiligkreuzstraße 2
Dreigeschossiges Mansarddachhaus, spätes 18. Jh. errichtet

Heiligkreuzstraße 5
Zweigeschossiges Satteldachhaus in Ecklage, Baujahr um 1700, Schaufensterfront um 1900 entstanden

Heiligkreuzstraße 7/9
Zweigeschossiges Mansarddachhaus in Ecklage, historisierend 1914/15 erbaut bzw. umgebaut. Architekt: Eduard Heß

Heiligkreuzstraße 8
Zweigeschossiger Walmdachbau mit Flachgiebel, Baujahr: 1. Hälfte 19.Jh., heutige Gestalt seit 1875

Heiligkreuzstraße 10
Zweigeschossiges Satteldachhaus, verputztes Fachwerk, Baujahr 18.Jh.

Heiligkreuzstraße 15
Zweiflügeliges zweigeschossiges Eckhaus, 18./19.jh, 1884 Mansarddach von Tobias Frommann

Heiligkreuzstraße 16/18
Langgestreckte Traufseithausgruppe mit Zwerchhäusern, 18./19.Jh.

Heiligkreuzstraße 17
Zweigeschossiges Fachwerkhaus, Anfang 19.Jh.

Heiligkreuzstraße 28
Jugendstilmietshaus in Ecklage, mit gotischen Formen 1902 von Michael Probst errichtet

Heiligkreuzstraße 35
Ehem. Stadel, 1874 von Bernhard Franke zum Wohnaus mit Zwerchhaus umgebaut


Christian  
Christian
Beiträge: 6.288
Punkte: 6.534
Registriert am: 03.12.2004


RE:Heiligkreuzstraße

#25 von Christian , 30.05.2005 18:14

Ich habe mal einige Häuser die hier aufgeführt fotographiert. Damit man ein Bild dazu hat

http://de.pg.photos.yahoo.com/ph/chris_b...did=&.done=http%3a//de.pg.photos.yahoo.com/ph/chris_boseckert/my_photos


Christian  
Christian
Beiträge: 6.288
Punkte: 6.534
Registriert am: 03.12.2004


RE:Heiligkreuzstraße

#26 von Rolf ( Gast ) , 30.05.2005 18:20

Heiligkreuzstraße 28: Super!



http://www.oldie-52.de


Rolf

RE:Heiligkreuzstraße

#27 von gerd , 30.05.2005 18:30

Christian,du hast doch jetzt durch die vielen Fotos von alten Gebäuden hier,einen guten Überblick.Ist dir eigentlich schon einmal aufgefallen,in welch schlechten Zustand sich früher Gebäude befanden?Auch wenn alte Aufnahmen fast nur in S/W gemacht wurden,ist doch sehr wenig neue "Farbe" zu sehen!?-All diese Häuser waren doch auch einmal "Neubauten".Ich habe immer den Eindruck,das die Häuser über Generationen bewohnt,bewohnt,bewohnt wurden,wenn Schäden auftraten,diese mehr oder weniger repariert wurden,aber Restaurationen,wie wir sie heute erleben gab es nicht,oder nur sehr wenig?
Überhaupt,wenn ich so an die frühen 50 er Jahre zurückdenke,wie grau in grau war damals das "Bild" um uns herum!-Das war aber schon Generationen vorher genauso!-Wenn ich Fotos von den Urgroßeltern bedrachte--nur Schwarze Klamotten-dunkle Gardinen und dunkel gestrichene Möbel in den Wohnungen!Ich möchte behaupten,erst zu Beginn der 60er Jahre und natürlich dann in den 70ern(Flower und Hibbys)kam allgemein "Farbe" ins Spiel.-Oder hatten die Leute einfach nicht die Knete für Farbe?Oder hatten sie Angst,"aus der Rolle"zu fallen??-Ich glaube über dieses Thema könnte man lange diskutieren?Oder?- Rolf,deine Meinung dazu??


gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004


RE:Heiligkreuzstraße

#28 von Rolf ( Gast ) , 30.05.2005 18:36

Vielleicht lachst Du jetzt, Gerd, aber wenn ich die Augen schließe und an die 50er denke, sehe ich alles nur schwarzweiß. Die Farbe beginnt mir erst bewußt zu werden Anfang der 70er.



http://www.oldie-52.de


Rolf

RE:Heiligkreuzstraße

#29 von gerd , 30.05.2005 18:39

Im Anwesen Heiligkreuz 9,war einmal ein Schneidermeister Feyler ansässig.Der Sohn hat das väterliche Geschäft weitergeführt,war auch an der Berufschule als Lehrer tätig,Mitglied des Aeroclub
Coburg und ist bei einem Kunstflug Trainingsflug mit dem Segelflugzeug am Bausenbergwald,tödlich verunglückt.(Unweit unseres Gartens,den wir dort hatten)


gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004

zuletzt bearbeitet 30.05.2005 | Top

RE:Heiligkreuzstraße

#30 von gerd , 30.05.2005 18:45

Also Rolf,ich seh das jedenfalls so,wie gesagt.Überhaupt die frühen 50er.Das war doch alles noch aus der Kriegszeit geprägt!Zehn Jahre sind halt überschaubarer als 50!Oder?


gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004


   

Rosenauer Straße
Adamiberg



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen