RE:Häuser der Judengasse

#21 von gerd , 12.08.2005 21:33

Stimmt!!


gerd  
gerd
Beiträge: 4.416
Punkte: 4.522
Registriert am: 19.06.2004


RE:Häuser der Judengasse

#22 von gerd , 12.08.2005 21:36

Aber Christian,zähl auch einmal die Bäcker in der Judengasse zusammen, da kommen auch einige zamm.


gerd  
gerd
Beiträge: 4.416
Punkte: 4.522
Registriert am: 19.06.2004


RE:Häuser der Judengasse

#23 von gerd , 12.08.2005 21:37

Neben der Hausnummer 23 war ein Lebensmittelgeschäft RITZ.Da ist jetz der Schuhladen drinnen.(denk ich jedenfalls)


gerd  
gerd
Beiträge: 4.416
Punkte: 4.522
Registriert am: 19.06.2004


RE:Häuser der Judengasse

#24 von Christian , 12.08.2005 21:41

Ja bei den Bäckern ist ja noch das Haus am Eck zur Kleinen Judengasse bekannt (Bäcker Oberender/Herzog). Aber auch dort wo jetzt die Boulongerie ist, am Eck zur Metzgergasse war ja ein Bäcker drin.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.358
Punkte: 6.616
Registriert am: 03.12.2004


RE:Häuser der Judengasse

#25 von Exil-Coborcha , 12.08.2005 21:43

... und warum heist die judengasse net metzgergasse und die metzgergasse eben metzgergasse?

okay ersteres weiß ich, aber die metgergasse sollte ja auch ihren namen wo her haben!


Exil-Coborcha  
Exil-Coborcha
Beiträge: 1.631
Punkte: 1.631
Registriert am: 05.06.2005


RE:Häuser der Judengasse

#26 von Christian , 12.08.2005 21:48

Ist ganz einfach.
Im Mittelalter befanden sich in der Metzgergasse die Fleischbänke bzw. die Verkaufsstände der Metzger. Wie du sicher weisst war in der jeder Gasse ein anderer Markt, so z.b. in der Ketschengasse der Zwiebelmarkt. Dadurch sind auch die Namen Gemüsemarkt und Salzmarkt erklärt

In der Metzgergasse fand sozusagen der Fleisch- und Wurstmarkt statt.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.358
Punkte: 6.616
Registriert am: 03.12.2004


RE:Häuser der Judengasse

#27 von gerd , 12.08.2005 21:58

Christian,vielleicht findest du was:vom Markt aus in die Judengasse-ich denke das auf der linken Seite (in Richtung Judentor gesehen) gleich ganz oben ein Bäcker war.(Name??) Weiter der besagte zum Eingang zur Metzgergasse,ich kenne ihn als Bäckerei Beermann,oder Bährmann.Gegenüber war ja bis vor Jahren am Eingang zur Mauer ein Bäcker(das Haus mit dem Fachwerk)-wie hieß der?
Nach dem Tor auf der linken Seite ,noch vor dem Schleier war ein Bäcker und schräg gegenüber (rechte Seite)war Bäckerei Bernhardt(?)


gerd  
gerd
Beiträge: 4.416
Punkte: 4.522
Registriert am: 19.06.2004


RE:Häuser der Judengasse

#28 von Christian , 12.08.2005 21:59

Ritz ist mir ein Begriff. Da ist jetzt der Schuster Hofmann.

Nur mal kurz zurück zum Hause Judengasse Nr.25

Ich habe einen Auszug aus dem Tagebuch von Wilhelm Feyler entdeckt, wo dieses Gebäude eine Rolle spielt. Das darf ich euch nicht vorenthalten. Ferner suche ich was über den Josef Kittinger, der hatte mal dort einen Friseursalon


Christian  
Christian
Beiträge: 6.358
Punkte: 6.616
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 13.08.2005 | Top

RE:Häuser der Judengasse

#29 von gerd , 12.08.2005 22:18

Ja Christian.Und die Frau,welche ich wegen der Metzgerei gefragt habe hat in den 60er Jahren beim Kittinger als Frisöse gelernt,K. war neben Eingang Weisses Ross.übrigens heisst sie Korn und ihr Mann ist bei der Stadtverwaltung beschäftigt.Vielleicht ist der bekannt??


gerd  
gerd
Beiträge: 4.416
Punkte: 4.522
Registriert am: 19.06.2004


RE:Häuser der Judengasse

#30 von gerd , 12.08.2005 22:20

Mal sehen ob Brigitte über die Zinner/ehemalige Metzgerei was herausbekommt.
In diesem sinne!....


gerd  
gerd
Beiträge: 4.416
Punkte: 4.522
Registriert am: 19.06.2004

zuletzt bearbeitet 12.08.2005 | Top

   

Coburgs Wirtshäuser - Die Gaststätte B
1946- 60 Jahre



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen