RE: Kleiner Einblick aus meiner Judengassenforschung

#11 von Christian , 29.09.2005 22:58

Habe noch eine Kleinigkeit zur Nr.3 gefunden:
1955: Friseursalon Wenzel Konopik


Christian  
Christian
Beiträge: 6.419
Punkte: 6.681
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 29.09.2005 | Top

RE: Kleiner Einblick aus meiner Judengassenforschung

#12 von gerd , 30.09.2005 15:51

O.K.Christian,treffen wir uns um 9.00uhr am Brunnen vor der Sparkasse!


gerd  
gerd
Beiträge: 4.416
Punkte: 4.522
Registriert am: 19.06.2004


RE: Kleiner Einblick aus meiner Judengassenforschung

#13 von Christian , 30.09.2005 17:39

Ok am Marktplatz.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.419
Punkte: 6.681
Registriert am: 03.12.2004


RE: Kleiner Einblick aus meiner Judengassenforschung

#14 von Christian , 30.09.2005 19:39

Weiter geht es mit der Judengasse !

Judengasse 18
seit 1832: Kolonialwarengeschäft M.C. Mönch bis Mitte der 90er Jahre
heute: China-Restaurant Kam Yin Jade; Modegeschäft Boarders Room

Judengasse 20
1900: Kinder-, Klapp- und Puppenwagenfabrik Moritz Lerch; Drechslerei Bernhard Faber; Bürstenfabrik Ferdinand Schmidt
1925: Kinder-, Klapp- und Puppenwagenfabrik Moritz Lerch, Inh. Otto Schneider
1950: Bekleidungsgeschäft Zetzmann & Co
1975: Bekleidungsgeschäft Zetzmann & Co; ARO-Teppichhaus
heute: Sportartikelgeschäft Weidner

Judengasse 22
1900: Spedition Waltel, Inhaber Ernst Steinrück
1925: Spedition Waltel, Inhaber Louis Hille
1950: Elektrogeschäft Wilhelm Hommert
1975: Spielwarengeschäft Erich Schleier
heute: Arbeitsschutzcenter - Geschäft für Arbeitsschutzkleidung

Judengasse 24
1900: Bäckerei Karl Claus; Schreinerei Konrad Graßmann; Gemüsehandlung Amalie Sänger
1925: Bäckerei Karl Claus; Annahmestelle der Färberei Erhardt; Ambrosia Nährmittel -u.Keksfabrik
1950: Bäckerei Eppler; Schmuckwarengeschäft Edith Biedermann
1975: Optiker Johann Denninger; Gardinnen-Spannerei Kassner
heute: Optiker Hans-Dieter Denninger; Änderungsschneiderei Kosicki; Nagelstudio Petra Müller

Judengasse 26
1900: Hutmacherei & Schuhwarengeschäft Carl Hagedorn
1925: Wilhelm Hagedorn - Lederwarengeschäft sowie Fachgeschäft für Holz- und Filzschuhe
1950: Lederwarengeschäft Wilhelm Hagedorn
1975: Lederwarengeschäft Wilhelm Hagedorn, Inh. Berta Hagedorn
heute: Sportartikelgeschäft Weidner

Judengasse 28
1900: Buchbinderei & Papierwarengeschäft Heinrich Schade
1925: Buchbinderei & Papierwarengeschäft Gustav Schade
1950: Buchbinderei Gustav Schade; Papierwarengeschäft Alfred Steinert
1975: Papierwarengeschäft Alfred Steinert
heute: Papierwarengeschäft Alfred Steinert


Christian  
Christian
Beiträge: 6.419
Punkte: 6.681
Registriert am: 03.12.2004


RE: Kleiner Einblick aus meiner Judengassenforschung

#15 von Christian , 04.10.2005 18:11

Judengasse 21
1900: Lebensmittelgeschäft Bernhard Bühling
1925: Lebensmittelgeschäft Elise Buchfeld
1950: Schuhmacherei Martin Reinhold
1975: Schuhmacherei Armin Hoffmann
heute: leerstehend

Judengasse 23
1900: Feilenhauerei Georg Frommann; Kohlenhandlung Franz Frommann
1925: Feilenhauerei & Schleiferei Otto Hirt
1950: Feilenhauerei & Schleiferei Artur Hirt; Polstermöbelwerkstatt Hans Schwietz
1975: Handarbeitsgeschäft Margarethe Lanzel
heute: Pizzeria Roma

Linke Seite stadtauswärts bis Eingang Kleine Judengasse


Christian  
Christian
Beiträge: 6.419
Punkte: 6.681
Registriert am: 03.12.2004


RE: Kleiner Einblick aus meiner Judengassenforschung

#16 von Christian , 05.10.2005 21:11

So jetzt die andere Seite von der Einmündung Webergasse bis zur Kurve

Judengasse 30:
1900: Korbwarenfanukatur Andreas Wagner
1925: Schreinerei & Möbelgeschäft Karl Müller
1950: Schreinerei Ludwig Müller; Kurz-, Galanterie- und Schreibwarenhandlung Rudolf Renner
1975: Tabakwarengeschäft Späth, Inhaberin Irma Goehrke
heute: Tabakwarengeschäft Späth, Inhaberin Ute Reichert

Judengasse 32:
1900: Mineralwasserfabrik Paul Lindemann
1925: Mineralwasserfabrik Paul Lindemann
1950: Mineralwasserfabrik Paul Lindemann, Inhaber Oskar Hagedorn
ab 1975: kein Ladengeschäft mehr

Judengasse 34:
1900: Lebensmittelgeschäft J. G. Pettersch, Inhaber Hans Braune
1925: Fahrrad- und Nähmaschinenhandlung Adolf Gossenberger
1950: Fahrrad- und Nähmaschinenhandlung Alwin Blümig
1975: Antiquitätengeschäft Werner Schönweiß
heute: Blumengeschäft "Edel & Stark"

Judengasse 36
1900: Gasthof "Weißes Roß"; Schreinerei Karl Bauersachs
1925: Gasthof "Weißes Roß"; Obst- und Gemüsehandlung Anna Schorch; Wagen- u. Karosseriebau August Thiem
1950: Gasthof "Weißes Roß"; Friseursalon Joseph Kittinger; Wagen- u. Karosseriebau August Thiem
1975: Gasthof "Weißes Roß"; Friseursalon Gerda Merkel
heute: Indisches Restaurant "Indien Curryhaus"

Judengasse 38
1900: Selma Eberhardt, Band-, Kurz- und Wollwarengeschäft
1925: Schuhmacherei und Schuhwarengeschäft Emil Dill
1950: Schuhmacherei und Schuhwarengeschäft Emil Dill
1975: Schuhmacherei und Schuhwarengeschäft Ernst Dill
heute: Ausstellungsraum für die Firma Höllein (Öfen und Herde) aus Sonnefeld


Christian  
Christian
Beiträge: 6.419
Punkte: 6.681
Registriert am: 03.12.2004


RE: Kleiner Einblick aus meiner Judengassenforschung

#17 von Christian , 08.10.2005 09:23

Hier jetzt die Häuserzeile von der Kleinen Judengasse bis zur Kreuzung Viktoriastraße

Judengasse 25:
1900: Bäckerei Louis Baumgarten
1925: Bäckerei Franz Oberender; Friseursalon Joseph Kittinger; Malergeschäft Hanhausen
1950: Bäckerei Franz Oberender
1975: Bäckerei Emil Hofmann; Kosmetiksalon Lieselotte Poehlmann
heute: Nagelstudio "Pam´s Nail Studio"; Handy-Second-Hand-Geschäft

Judengasse 27:
1900: Trödlerwarengeschäft & Kleiderhandlung Horschel
1925: Zoologischer Präparator & Fahrradhandlung Franz Schröter
1950: Zoologischer Präparator & Fahrradhandlung Franz Schröter
1975: Fahrrad- und Nähmaschinenhandlung Karl Schilling; Autoverleih Bruno Schmolke
heute: leerstehend

Judengasse 29:
1900: Glaserei Karl Schiller; Porzellanwarengeschäft Christiane Eckardt
1925: Glaserei Karl Schiller
1950: Milchgeschäft Paul Maeder; Tischlerei Alfred Oehrl
1975: Milchgeschäft Betty Backer
heute: Sitz des Tier- und Naturschutzvereins Coburg

Judengasse 31:
1900: Schlosserei Friedrich Buhmann; Damenschneiderei W. Zacharias
1925: Schlosserei Konrad Buhmann; Schneiderei Georg Schneider
1950: Schlosserei Erich Krummholz; Obst-und Gemüsegeschäft Georg Wollandt
1975: Obst-und Gemüsegeschäft Karl Wollandt; Malergeschäft Irmgard Wollandt
heute: kein Ladengeschäft mehr vorhanden

Judengasse 33:
1900: Foto-Atelier Pauline Fischer
1925: Milchgeschäft Köditz
1950: keine Angaben
ab 1975: kein Ladengeschäft mehr vorhanden

Judengasse 35:
1900: Büttnerei Ernst Zeitner
1925: Polsterei Moritz Breuer
1950: keine Angaben
1975: Strickwarengeschäft Hans-Joachim Wolf
heute: CO-WERBUNG (Werbeartikel & Design - Inhaber J. Daum)

Judengasse 37:
1900: Restauration & Metzgerei August Wilhelm
1925: Gaststätte Bauer; Obst- und Delikatessengeschäft Gustav Wank
1950: Gaststätte Bauer; Schuhmacherei Arno Stölzel
1975: Gaststätte Bauer
heute: Gaststätte Bauer



Christian  
Christian
Beiträge: 6.419
Punkte: 6.681
Registriert am: 03.12.2004


RE: Kleiner Einblick aus meiner Judengassenforschung

#18 von Christian , 12.10.2005 12:25

Hier die andere Seite wieder:

Judengasse 40:
1900: Metzgerei August Weiß
1925: Metzgerei Friedrich Schramm
1950: Metzgerei Richard Birnstiel
1975: Metzgerei Hans Sippel
heute: leerstehend

Judengasse 42:
1900: Auktionshaus & Trödlerwarengeschäft Julius Birkner
1925: Auktionshaus & Trödlerwarengeschäft Julius Birkner
1950: Fleischerei Richard Birnstiel
1975: Fleischerei Hans Sippel
heute: leerstehend

Judengasse 44:
1900: Trödlerwarengeschäft Bernhard Wohlfahrt; Tüchnerei Ernst Elsmann; Schuhmacherei Emil Faber
1925: Mineralwasseranstalt & Flaschenbierhandlung Karl Stegner
1950: Mineralwasseranstalt & Flaschenbierhandlung Karl Stegner
1975: kein Ladengeschäft
heute: Kinderzentrum "DOMINO" der Stadt Coburg

Judengasse 46:
1900: Töpferei Christian Matthäi
1925: Töpferei Christian Matthäi, Elektrogeschäft Hans Haase
1950: Elektrogeschäft Hans Haase
1975: Elektrogeschäft Hans Haase
heute: Kinderzentrum "DOMINO" der Stadt Coburg

Judengasse 48:
1900 bis 2003: Schuh- und Bekleidungsgeschäft Eckerlein
heute: Second-Hand-Shop für Kinderkleidung, Wägen und Spielzeug; Sitz des Kinderschutzbundes

Judengasse 50:
1900 bis 1990: Lederwarengeschäft Dietz (bis 1927 mit eigener Gerberei)
heute: Mutter-Kind-Cafe "Der kleine Muck"

Judengasse 52:
1900: Photo-Atelier Feodor Meyer
1925: Schneiderei Moritz Köhler
1950: kein Ladengeschäft
1975: kein Ladengeschäft
heute: Niederlassung der ALLIANZ-Versicherung

Judengasse 52a:
1900: Lebensmittelgeschäft H.C. Borneff
1925: Lebensmittelgeschäft Alfred Streng
1950: Lebensmittelgeschäft Alfred Streng
1975: Lebensmittelgeschäft Alfred Streng, Inhaberin: Erika Kiesewetter
Im Jahre 1983 abgebrochen, Hausnummer seither nicht mehr vergeben.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.419
Punkte: 6.681
Registriert am: 03.12.2004


   

coburger psalter
Die Judenbrücke



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen