RE: Heiligkreuzholz/Vogtsgrund

#11 von Rolf Metzner , 14.06.2012 17:34

Ich kann noch die Lage des Vogtsgrundes auf einem preußischen Meßtischblatt von 1906 anbieten.
Die hier markierte Lage des Vogtsgrundes deckt sich mit der von Norbert's Karte (siehe beigefügte Ausschnittsvergrößerung rechts neben dem Meßtischblatt):


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Vogtsgrund 1906_800x577.jpg   Vogtsgrund _425x284.jpg 
 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.878
Punkte: 1.898
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 15.06.2012 | Top

RE: Heiligkreuzholz/Vogtsgrund

#12 von Rolf Metzner , 15.06.2012 10:16

Habe heute auf der Basis des Kartenmaterials im Rahmen eines Hundespazierganges den Vogtsgrund erkundet (eher oberflächlich, auch weil es sehr naß/matschig war).

Etwaige Lage des Vogtsgrundes siehe Google-Earth-Bild:

GoogleEarth_Vogtsgrund_800x399.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Außer z.T. unter Reisig versteckten Flursteinen habe ich "nichts Aufregendes" entdeckt.

In Anlage ein paar Fotos vom Vogtsgrund und von 2 Flursteinen:


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Vogtsgrund 001_800x600.jpg   Vogtsgrund 004_600x800.jpg   Vogtsgrund 008_800x600.jpg   Vogtsgrund 007_600x800.jpg   Vogtsgrund 009_600x800.jpg 
 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.878
Punkte: 1.898
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 15.06.2012 | Top

RE: Heiligkreuzholz/Waldschänke

#13 von Rolf Metzner , 16.06.2012 11:41

Zitat von Christian
Zur Waldschänke:

Nach dem Zweiten Weltkrieg baute die Familie Meier aus Scheuerfeld im Mühlengrund die bekannte Waldschänke mit ihrem Tanzboden, ein viel besuchtes Ausflugsziel der Coburger Bevölkerung in den Sommermonaten. Nach 1993 wurde die Waldschänke geschlossen und verfällt immer mehr.

Die Familie Meier sorgt heute nur noch in ihrem Stammhaus dem Gasthof "Zum Oelberg" in Scheuerfeld für ihre Gäste.




Wollte heute mal alte Kindheits-/Jugenderinnerungen auffrischen und stattete der Waldschänke einen Besuch ab.

Erst mal 2 alte Fotos, wie ich die Waldschänke von früher in Erinnerung hatte:

Waldschänke alt_800x549.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Waldschänke alt (1)_568x800.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Ich erwartete ein halb zerfallenes und marodes Gebäude, habe mich aber dann sehr gefreut, dass die Waldschänke innen und außen aufwändig restauriert ist als Wohnhaus.
Der Treppenzugang von oben ist entfernt (früher fuhr ja sogar der Stadtbus am Sonntag bis oben an die Waldschänke heran; am Wendeplatz stand eine Bratwurstbude); man kann sie jetzt von unten - am Scheuerfelder Schützenhaus vorbei - erreichen.

Ein paar aktuelle Fotos von der Waldschänke:


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Waldschänke 14.06.2012 001_800x600.jpg   Waldschänke 14.06.2012 002_800x600.jpg   Waldschänke 14.06.2012 003_800x600.jpg   Waldschänke 14.06.2012 004_800x600.jpg   Waldschänke 14.06.2012 005_800x600.jpg 
 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.878
Punkte: 1.898
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 16.06.2012 | Top

RE: Heiligkreuzholz/Steinbrüche

#14 von Rolf Metzner , 18.06.2012 11:47

Zitat von cni
Hallo,

der Beitrag ist zwar schon einige Jahre alt, aber ich wollte mal nach fragen, ob nicht jemand bereits näheres über das "Heilig-Kreuz-Holz" weiss?
Oder ob evtl. jemand ein altes Foto, oder einen Plan bzw. Karte hat, auf dem der Steinbruch oder die Teiche von damals abgebildet/eingezeichnet sind?



Hallo "CNI",

habe heute zwei alte, fast zugewachsene Steinbrüche im erweiterten Bereich des Heiligkreuzholzes/Vogtsgrundes ausfindig gemacht, den sog. "alten" Steinbruch und den sog. "neuen" Steinbruch.

In Anlage ein Wegweiser und ein Lageplan:


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 alte Steinbrüche Vogtsgrund 002_598x800.jpg   alte Steinbrüche Lageplan_577x800_800x577.jpg 
 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.878
Punkte: 1.898
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 18.06.2012 | Top

RE: Heiligkreuzholz/Steinbrüche

#15 von cni , 18.06.2012 21:52

Hallo Rolf,

ohh, das klingt Interessant!
Jetzt müsste man nur noch heraus finden, in welchen Jahren diese Steinbrüche "aktiv" waren.
Oder noch besser einen genauen Lageplan der Steinbrüche finden - in welchem Bereich diese waren.
Und ob man noch etwas davon sieht...

Danke


Danke

Gruß
Christian

 
cni
Beiträge: 83
Punkte: 89
Registriert am: 24.03.2009


RE: Heiligkreuzholz/Steinbrüche

#16 von Rolf Metzner , 19.06.2012 11:29

Zitat von cni
Hallo Rolf,

ohh, das klingt Interessant!
Jetzt müsste man nur noch heraus finden, in welchen Jahren diese Steinbrüche "aktiv" waren.
Oder noch besser einen genauen Lageplan der Steinbrüche finden - in welchem Bereich diese waren.
Und ob man noch etwas davon sieht...

Danke




Hallo "cni":

der sog. "neue" Steinbruch (siehe mein Lageplan!) war nach Auskunft eines alten Weitramsdorfers noch bis in die 1960er Jahre in Betrieb.
Ich empfehle Dir nach meinem detaillierten Lageplan eine Ortsbegehung (nach dem Sendemast in nordwestliche Richtung noch ca 150 m abwärts und dann auf der rechten Seite). Genau hinschauen, der Steinbruch ist ziemlich zugewachsen. Wenn Du ihn näher erkundest, wirst Du darinnen einen Jägerunterstand finden!


 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.878
Punkte: 1.898
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 19.06.2012 | Top

RE: Heiligkreuzholz/Steinbrüche

#17 von cni , 20.06.2012 12:18

Hallo Rolf,

und der alte? Sieht man von dem auch noch etwas?
Vielleicht sind hier die beiden besagten LKWs verbuddelt...


Danke

Gruß
Christian

 
cni
Beiträge: 83
Punkte: 89
Registriert am: 24.03.2009


RE: Heiligkreuzholz/Steinbrüche

#18 von Rolf Metzner , 20.06.2012 13:20

Zitat von cni
Hallo Rolf,

und der alte? Sieht man von dem auch noch etwas?
Vielleicht sind hier die beiden besagten LKWs verbuddelt...




Hallo Christian,

da musst Du mal selbst schauen; der "alte" Steinbruch befindet sich ja direkt hinter dem oben abgebildeten und im Lageplan markierten Wegweiser.
Ich selbst habe an dieser Stelle nicht mehr viel von Steinbruch gefunden, hatte allerdings den Hund auf dem Arm.

Ein paar Bernsteinsplitter haben jedenfalls auf dem Areal des alten Steinbruches herumgelegen, hier zur Ansicht:


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Bernsteinsplitter alter Steinbruch_427x370.jpg 
 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.878
Punkte: 1.898
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 20.06.2012 | Top

RE: Heiligkreuzholz/Waldschänke

#19 von Gerhard58 , 17.08.2018 18:19

Hallo Rolf,

bin neu hier und bin doch sehr interessiert an der Waldschänke weil wir diese als Kinder und auch noch später oft besucht haben. Deshalb haben mich die Bilder von früher und heute sehr gefreut.
Nur eine Frage hätte ich noch. Wie komme ich denn aktuell dort hin? Vom Wendeplatz in Scheuerfeld rechts ab und dann? Früher war es einmal ausgeschildert aber das ist schon so viele Jahre her. Die Straße geht bis Hergramsdorf aber dazwischen wo abbiegen?

Vielen Dank im Voraus für eine Info.

Gruß Gerhard

Gerhard58  
Gerhard58
Beiträge: 2
Punkte: 2
Registriert am: 16.08.2018


RE: Heiligkreuzholz/Waldschänke

#20 von Rolf Metzner , 17.08.2018 18:36

Zitat von Gerhard58 im Beitrag #19
Hallo Rolf,
........
Wie komme ich denn aktuell dort hin? Vom Wendeplatz in Scheuerfeld rechts ab und dann? Früher war es einmal ausgeschildert aber das ist schon so viele Jahre her. Die Straße geht bis Hergramsdorf aber dazwischen wo abbiegen?
Gruß Gerhard


Hallo Gerhard, erst mal lich Willkommen hier im Forum.

Ich war als Kind und auch noch als Erwachsenener häufig in der bewirtschafteten Waldschänke.
Der rot markierte Weg war die frühere Zufahrt durch den Wald (dann ging's noch eine Treppe runter), der blau markierte Weg ist der jetzige Zugang am Scheuerfelder Schützenhaus vorbei:

Waldschänke.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.878
Punkte: 1.898
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 17.08.2018 | Top

   

Geschichte der Ernstfarm
Das Bürglaßschlößchen (Beitrag vom 10.07.2010)



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen