RE: Callenberger Straße

#81 von Christian , 22.04.2014 23:02

Nach den Feiertagen geht es nun weiter mit den Häusern in der Callenberger Straße. Diesmal kommen wir wieder zu einem interessanten Grundstück.

Callenberger Straße 16

DSCN1255.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

1860 Auf dem weiten Areal befinden sich zahlreiche Felder und Wiesengrundstücke.

Sie gehören:
der herzoglichen Domäne
zum Eigentum der Schleifmühle am Schleifgraben
dem Magistrat der Stadt Coburg
dem Schlossermeister Ferdinand Beer aus der Gymnasiumsgasse und
dem Tuchmachermeister Johann Peter Mechthold aus der Judengasse

1875 Johann Göhring, Wagnermeister, errichtet eine Werkstatt.

1877 August Berghold, Ziegeleibesitzer erkauft.

1898 Emil Speiser erkauft. Eröffnung einer keramischen Fabrik

1919 Waldemar Pörsch, Inhaber einer Porzellanfabrik

1937 Elfabana (Elektrotechnische Fabrik Bad Nauheim GmbH)

1955 Elfabana, Elektrotechnische Fabrik


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 29.11.2019 | Top

RE: Callenberger Straße

#82 von Christian , 23.04.2014 20:06

Zu der Porzellanfabrik Elfabana habe ich noch etwas gefunden:

scan0002.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Aus Walter Muth, Die Wirtschaft im Coburger Land, Coburg 1952.

Ein Bild von der Anlage der Porzellanfabrik Elfabana konnte ich auf der Homepage der Firma Sagasser finden.


http://www.sagasser.de/firmenhistorie.html

Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004


RE: Callenberger Straße

#83 von Christian , 24.04.2014 09:32

Callenberger Straße 17

1860 Ein Feldgrundstück im Besitz der herzoglichen Domäne

1879 Carl Grams, Maurermeister in Neueses, errichtet ein Wohnhaus.

1885 Carl Rennebaum, Weinhändler erkauft

1889 Erbengemeinschaft Rennebaum

1892 Wilhelm Geyer, Major, erkauft.

1902 Emil Müller (wohnhaft in London)

1919 Wilhelm Gagel, Korbwarenfabrikant (siehe Callenberger Straße 6 und 8)

1924 Hans Saling, Antiquitätenhändler

1931 Richard Jung, Postinspektor

Der Altbau wurde um 1980 abgerissen und durch ein modernes Mehrfamilienhaus ersetzt. Das Grundstück befindet sich an der Einmündung der Brückenstraße in die Callenberger Straße und liegt gegenüber dem Sagasser-Gelände

Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004


RE: Callenberger Straße

#84 von Christian , 25.04.2014 17:22

Callenberger Straße 18

DSCN1254[1].JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

1900 Christian Heinrich Arnold, Fabrikant (Coburger und Thüringer Fahnenfabrik) errichtet ein Fabrikgebäude nebst Wohnhaus.

1901 Wilhelm Heinrich Schneider, Kommerzienrat erkauft (Coburger Fahnenfabrik)

1955 Wilhelm Erich Schneider, Fahnenfabrik


Die Fahnenfabrik wurde schon 1857 gegründet und wurde fusionierte später (?) mit der Firma Fahnen-Koch in der Querstraße.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 29.11.2019 | Top

RE: Callenberger Straße

#85 von Sputnik60 , 25.04.2014 22:00

War in diesem Haus nicht auch mal der "Waffen-Hardt" drin? Ich hab doch da noch so was in Erinnerung ...
Hat diese Firma nicht existiert bis der Eigentümer erschossen wurde ... da war doch mal was?

Sputnik60  
Sputnik60
Beiträge: 242
Punkte: 294
Registriert am: 11.06.2013


RE: Callenberger Straße

#86 von Christian , 26.04.2014 09:17

Korrekt, in dem Haus befand sich die Firma Waffen-Hardt, allerdings erst in den 1960er Jahren. Der Inhaber wurde 1970(?) erschossen. Das Firmen-Emblem ist allerdings noch heute über dem Hauseingang zu sehen.

Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004


RE: Callenberger Straße

#87 von Christian , 26.04.2014 09:17

Hier noch Infos über die Coburger Fahnenfabrik aus Walter Muth, Wirtschaft im Coburger Land, Coburg 1952.

scan0003.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004


RE: Callenberger Straße

#88 von Christian , 27.04.2014 09:22

Callenberger Straße 19

Das Areal gehörte ursprünglich zum Anwesen Brückenstraße 12 (ehemals Restauration "Concordia" / Pferdeschlachterei Wittig, heute Fahrschule Butterer).
1920 erfolgte die Teilung des Grundstücks und die Schaffung des Anwesens Callenberger Straße 19. Erster Eigentümer war:

1920 Hermann Pensky,Spielwarenfabrikant

1927 Conrad Rohlfs, Stanzwerk (siehe Callenberger Straße 2)

Das Fabrikgebäude wurde in der Zeit um 1983 abgerissen. Heute befindet sich auf dem Areal ein Mehrfamilienhaus mit der Adresse Brückenstraße 10.

Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004


RE: Callenberger Straße

#89 von Christian , 28.04.2014 09:43

Callenberger Straße 20

DSCN1272.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

1900 Eduard Hofmann, Tischlermeister errichtet ein Wohnhaus.

1904 Eduard Knauer (Regensburg), als Geschäft wird die Jalousiefabrik Barthmann angegeben.

1906 Jalousie- und Rollladenfabrik Schmidt & Co ansässig im Haus.

1919 Lina Herold, Kanzleiratswitwe, Korbmöbelfabrik Deuterich im Haus ansässig.

1955 Dr. Kurt Herold, Oberstaatsanwalt

Fahrschule Erich Deutrich


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 29.11.2019 | Top

RE: Callenberger Straße

#90 von Christian , 29.04.2014 09:08

Callenberger Straße 21

Callenberger Straße 21.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) Callenberger Straße 21n.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

1920 Hermann Pensky, Puppenfabrikant, errichtet ein Wohnhaus nebst Fabrikgebäude.

1955 Wilfriede Gruschwitz, Hausfrau

Rudolf Benz, Großhandel für Ärztebedarf und Glasaugen
Flaschenbierhandlung Hildegard Enders

Die beiden Gebäude gehörten zum Firmenkomplex der Puppenfabrik Pensky.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 14.01.2020 | Top

   

Neugasse
Nägleinsgasse



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz