Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 4.115 mal aufgerufen
 Die Geschichte Coburger Straßen
Seiten 1 | 2 | 3
gerd Offline



Beiträge: 4.376
Punkte: 4.472

12.02.2010 06:21
#31 RE: Leopoldstraße Zitat · antworten

Als zu Beginn der 60er Jahre des letzten Jhrd.der Flugplatz Brandensteinsebene ausgebaut wurde,hatte man in der Zarenvilla eine Luftwaffen Kompanie aus Fürstenfeldbruck untergebracht.Das war eine Pioniereinheit,die hier mit schweren Gerät arbeitete......Gern gesehene Jungs unter der weiblichen, jungen Bevölkerung von Coburg!.....

Christian Offline



Beiträge: 5.620
Punkte: 5.808

12.02.2010 08:06
#32 RE: Leopoldstraße Zitat · antworten

Hier habe ich mal eine Ansicht zu der Zarenvilla. Sie ist an anderer Stelle im Forum bereits besprochen worden.

http://www.bilder-hochladen.net/files/bfp0-w-jpg.html

Das Gebäude links auf dem Hügel war die Zarenvilla.

Christian Offline



Beiträge: 5.620
Punkte: 5.808

12.02.2010 09:29
#33 RE: Leopoldstraße Zitat · antworten

Hier einige Grundinformationen zur Zarenvilla:

1874 erbaut durch den Baumeister Georg Rothbart für Herzog Ernst II.
In den Folgejahren bevorzugter Wohnort der Herzogin Alexandrine
Zwischen 1915 und 1918 ist hier ein Lazarett untergebracht
Ab 1918 einer der Wohnsitze von Zar Ferdinand von Bulgarien.
1948 Verkauf der Villa an die Stadt Coburg
In den 1950er Jahren wird in dem Gebäude ein Kindergarten eröffnet.
Abbruch 1969 zugunsten des DSZ.

Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

04.03.2010 17:16
#34 RE: Leopoldstraße Zitat · antworten

Zitat von Christian
Wieder einmal verschwindet ein Stück alte Leopoldstraße. Gerade werden die Häuser Leopoldstraße 39 und 41 abgerissen. Sie weichen einem Neubau, der im nächsten Jahr dort entstehen wird. Hier habe ich einmal die Geschichte der beiden Häuser zusammentragen, wie ich sie bei Ernst Cyriaci im Häuserbuch gefunden habe.




g8p61-Leo.html

.......................................
http://www.fenster-city.de

rüger Offline



Beiträge: 40
Punkte: 40

04.03.2010 17:51
#35 RE: Leopoldstraße Zitat · antworten

Zitat von Christian
Hier habe ich mal eine Ansicht zu der Zarenvilla. Sie ist an anderer Stelle im Forum bereits besprochen worden.

http://www.bilder-hochladen.net/files/bfp0-w-jpg.html

Das Gebäude links auf dem Hügel war die Zarenvilla.



Hallo Christian,
bin begeistert, das Bild kannte ich noch nicht. In die Zarenvilla sind wir Jungs 'eingestiegen' als sie bereits schon als 'abbruchreif gesperrt' dastand .
War natürlich ein prima Spielgelände und innen, für unsere Begriffe eigentlich noch ganz gut erhalten. Angeblich soll das Gebäude auch mal als Filmkulisse durch Aussenaufnahmen der Münchner Bavaria (irgendwann in den 60ern) verewigt worden sein. Ebenso wie die 'Villa Meier', das alte Coburger Stadtgefängnis, ja in einem Fassbinder-Film ('Die Ehe der Maria Braun' Innen/Aussenaufnahmen) in der Rolle als Gefängnis noch zu bewundern ist.

Christian Offline



Beiträge: 5.620
Punkte: 5.808

05.03.2010 13:59
#36 RE: Leopoldstraße Zitat · antworten

Hallo rüger,

dann dürfte dich dieser Beitrag auch interessieren

Veränderungen - Die Nordseite des Johann-Strauß-Platzes (Beitrag vom 06.02.2010)

Phoenician Offline



Beiträge: 221
Punkte: 220

19.08.2012 20:21
#37 RE: Leopoldstraße Zitat · antworten

Auf dem Gelände des DSZs hat die sogenannte Zarenvilla gestanden. Gibts davon Bilder, nicht nur die komische Fotomontage?
---------------------------------------------------------------------------------------

Shabby, ich weiss nicht, ob dich das nach zwei Jahren noch interessiert, aber hier sind zwei Bilder von der Zarenvilla, vom Hofgarten aus aufgenommen....

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Zarenvilla1.jpg  Zarenvilla2.jpg 
gerd Offline



Beiträge: 4.376
Punkte: 4.472

20.08.2012 08:17
#38 RE: Leopoldstraße Zitat · antworten

Als in den 60er Jahren die Landebahn auf der Brandensteinsebene von einer Luftwaffen Pionier Kompanie ausgebaut wurde,waren die Soldaten aus Fürstenfeldbruck,hier in der Parkvilla untergebracht.....äusserst beliebt bei der damaligen "Coburger Damenwelt"!.....

shabby Offline



Beiträge: 97
Punkte: 115

21.08.2012 10:20
#39 RE: Leopoldstraße Zitat · antworten

vielen Dank, ja, interessant. Schade, wäre jetzt ein wertvolles Denkmal für Coburg.

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.606
Punkte: 1.624

23.12.2016 14:58
#40 RE: Leopoldstraße-Zarenvilla Zitat · antworten

Bin in letzter Zeit mehrfach von ehemaligen Schülern/-innen der Seminarschule in der Zarenvilla angesprochen worden, die um Informationen zu ihrer damaligen Schule gebeten haben (Hausgeschichte, Fotos usw.)

Kürzlich hat mich eine Frau Rosemarie Kohles, die auch die Seminarschule in der Zarenvilla besucht hatte, kontakiert und nach Informationen zur Zarenvilla gefragt.
Gleichzeitig gab sie mir die interessante Information, dass es auf dem Grundstück des DSZ noch Hundegrabtafeln von Zar Ferdinand I von Bulgarien (der ja temporär in der nach ihm benannten Zarenvilla gelebt hat) gäbe.

Ich habe diese beiden Hundegrabtafeln gefunden und mir war es sofort ein Anliegen dass diese erhalten bleiben (auf dem Gelände wird ja eine neue Wohnanlage gebaut).

Heute hatte ich einen Ortstermin mit Dr. Zimmer (Stadtbild Coburg) sowie dem Investor der Wohnanlage und ich zeigte ihnen die beiden Hundegrabtafeln.

Der Investor (für den ich auch etliche Informationen zur Zarenvilla mitgebracht hatte) zeigte sich sehr interessiert und versprach, diese beiden historischen Belege zu Zar Ferdinand zu erhalten bzw. sogar zu renovieren (eine ist derzeit leider durch Graffiti verunziert). Sie sollen am bisherigen Ort verbleiben.

Hier die Fotos zu diesen beiden Hundegrabtafeln (leider sind die Inschriften fototechnisch nur schwer kenntlich zu machen) und eine Lageskizze:

Zar Ferdinand, Hundegrabtafeln, 12.2016 (1).JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Zar Ferdinand, Hundegrabtafeln, 12.2016 (2).JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSZ, Standort Hundegrabtafeln.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Sputnik60 Offline



Beiträge: 148
Punkte: 188

24.12.2016 06:40
#41 RE: Leopoldstraße Zitat · antworten

Zitat von Rolf Metzner im Beitrag #40
Bin in letzter Zeit mehrfach von ehemaligen Schülerin der Seminarschule in der Zarenvilla angesprochen worden, die um Informationen zu ihrer damaligen Schule gebeten haben (Hausgeschichte, Fotos usw.)

Kürzlich hat mich eine Frau Rosemarie Kohles, die auch die Seminarschule in der Zarenvilla besucht hatte, kontakiert und nach Informationen zur Zarenvilla gefragt.
Gleichzeitig gab sie mir die interessante Information, dass es auf dem Grundstück des DSZ noch Hundegrabtafeln von Zar Ferdinand I von Bulgarien (der ja temporär in der nach ihm benannten Zarenvilla gelebt hat) gäbe.

Ich habe diese beiden Hundegrabtafeln gefunden und mir war es sofort ein Anliegen dass diese erhalten bleiben (auf dem Gelände wird ja eine neue Wohnanlage gebaut).

Heute hatte ich einen Ortstermin mit Dr. Zimmer (Stadtbild Coburg) sowie dem Investor der Wohnanlage und ich zeigte ihnen die beiden Hundegrabtafeln.

Der Investor (für den ich auch etliche Informationen zur Zarenvilla mitgebracht hatte) zeigte sich sehr interessiert und versprach, diese beiden historischen Belege zu Zar Ferdinand zu erhalten bzw. sogar zu renovieren (eine ist derzeit leider durch Graffiti verunziert). Sie sollen am bisherigen Ort verbleiben.

Hier die Fotos zu diesen beiden Hundegrabtafeln (leider sind die Inschriften fototechnisch nur schwer kenntlich zu machen) und eine Lageskizze:




Rolf, ich finde es einfach nur super wie du dich dafür einsetzt *Daumen hoch*
Bleibt nur zu hoffen, dass der Investor sein Versprechen nicht vergisst!

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.606
Punkte: 1.624

24.12.2016 13:43
#42 RE: Leopoldstraße-Zarenvilla Zitat · antworten

Gestern Abend war ich mit unserem Forumsmitglied "Max Rhem" im Dorfwirtshaus Elsa, wo wir uns dem Weihnachts-Bockbier der Rossfelder Brauerei hingegeben haben (Gerd, wo warst Du , Max hatte extra Unterlagen für Dich dabei, u.a ein original hölzernes Coburger Schneidbrettla).

"Max Rhem" hat, zusammen mit seinen Eltern, von 1962 bis 1967 im 3. Stock (Dachgeschoß) der Zarenvilla gewohnt.
In dieser Wohnung residierte vorher die Gräfin zu Castell-Rüdenhausen, eine Cello-Spielerin.
Im EG der Zarenvilla lebte damals noch (als "Max Rhem" dort wohnte) der Kammerdiener von Zar Ferdinand, IWAN WRAIKOW, in einer Zweizimmerwohnung.
Diesen Kammerdiener hatte Zar Ferdinand aus Bulgarien mitgebracht,wo Iwan Wraikow vorher als Kavallerieoffizier untem dem Zaren diente. Vor Abriß der Zarenvilla kam dieser 1966 noch in eine Altenbetreuung der Diakonie vorne im Park.

"Max Rhem" konne mir noch weitere Einzelheiten zur Zarenvilla berichten.

In seinem Besitz befindet sich auch ein Foto der Zarenvilla aus den 1920er-Jahren (Westseite der Zarenvilla; vorne links am Baum ist das schmiedeeiserne Tor zu erahnen, welches zum Hofgarten hin öffnete).
Auf diesem Foto ist im Vordergrund einer der Hunde von Zar Ferdinand zu erkennen, für den es eine der beiden oben dargestellten Grabplatten gibt:

Zarenvilla mit Hund, 1920er-Jahre.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Die Urheberrechte für dieses Foto liegen bei "Max Rhem"

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.606
Punkte: 1.624

12.01.2017 08:10
#43 RE: Leopoldstraße-Zarenvilla Zitat · antworten

Zu den Hundegrabtafeln von Zar Ferdinand siehe auch COBURGER TAGEBLATT vom 10.01.2017 (Lupenfunktion zur besseren Lesbarkeit möglich):

Hundegrabtafeln, CT v. 10.01.2017.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Michaela Offline



Beiträge: 3
Punkte: 3

14.01.2017 13:21
#44 RE: Leopoldstraße-Zarenvilla Zitat · antworten

Zitat von Rolf Metzner im Beitrag #42
Gestern Abend war ich mit unserem Forumsmitglied "Max Rhem" im Dorfwirtshaus Elsa, wo wir uns dem Weihnachts-Bockbier der Rossfelder Brauerei hingegeben haben (Gerd, wo warst Du , Max hatte extra Unterlagen für Dich dabei, u.a ein original hölzernes Coburger Schneidbrettla).

"Max Rhem" hat, zusammen mit seinen Eltern, von 1962 bis 1967 im 3. Stock (Dachgeschoß) der Zarenvilla gewohnt.
In dieser Wohnung residierte vorher die Gräfin zu Castell-Rüdenhausen, eine Cello-Spielerin.
Im EG der Zarenvilla lebte damals noch (als "Max Rhem" dort wohnte) der Kammerdiener von Zar Ferdinand, IWAN WRAIKOW, in einer Zweizimmerwohnung.
Diesen Kammerdiener hatte Zar Ferdinand aus Bulgarien mitgebracht,wo Iwan Wraikow vorher als Kavallerieoffizier untem dem Zaren diente. Vor Abriß der Zarenvilla kam dieser 1966 noch in eine Altenbetreuung der Diakonie vorne im Park.

"Max Rhem" konne mir noch weitere Einzelheiten zur Zarenvilla berichten.

In seinem Besitz befindet sich auch ein Foto der Zarenvilla aus den 1920er-Jahren (Westseite der Zarenvilla; vorne links am Baum ist das schmiedeeiserne Tor zu erahnen, welches zum Hofgarten hin öffnete).
Auf diesem Foto ist im Vordergrund einer der Hunde von Zar Ferdinand zu erkennen, für den es eine der beiden oben dargestellten Grabplatten gibt:



Die Urheberrechte für dieses Foto liegen bei "Max Rhem"


Hallo Rolf,
hier ein Foto von Kammerdiener Iwan Wraikow, den ich aus meiner Kindheitszeit persönlich kannte.

60er092b.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen