RE: Oberer Bürglaß

#61 von Norbert ( gelöscht ) , 25.12.2006 10:46

[img]http://ww


Norbert
zuletzt bearbeitet 01.10.2012 00:12 | Top

RE: Oberer Bürglaß

#62 von Christian , 28.12.2006 14:43

Der Walter Dorn wird sich bedanken, weil du ihn auf den Oberen Bürglaß gesteckt hast, Norbert.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004


RE: Oberer Bürglaß

#63 von Christian , 28.12.2006 19:28

weil wir bei bedeutenden Unternehmen sind, hier ne Frage:

Welcher bekannte Handwerksbetrieb befand sich hier in diesem Haus am Oberen Bürglaß? (Norbert bitte nicht gleich sagen, ich weiß dass du es weißt )



Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004


RE: Oberer Bürglaß

#64 von SGChronist , 29.12.2006 17:25

Es gibt übrigens ein neues Häuserbuch von Coburg beim Roßteuscher - von Titz oder so ähnlich! Kostet 54,-€!


SGChronist  
SGChronist
Beiträge: 45
Punkte: 45
Registriert am: 15.12.2006


RE: Oberer Bürglaß

#65 von Norbert ( gelöscht ) , 29.12.2006 18:28

Titz oder


Norbert
zuletzt bearbeitet 01.10.2012 00:12 | Top

RE: Oberer Bürglaß

#66 von Norbert ( gelöscht ) , 29.12.2006 18:59

Welcher bekannte Handwerksbetrieb befand sich hier in diesem Haus am Oberen Bürglaß?

[b]I


Norbert
zuletzt bearbeitet 01.10.2012 00:13 | Top

RE: Oberer Bürglaß

#67 von Christian , 29.12.2006 19:34

Norbert gibt nur Hinweise

Das Titz-Buch habe ich bereits in meinem Besitz!


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 29.12.2006 | Top

RE: Oberer Bürglaß

#68 von Christian , 07.01.2007 23:17

Nun die Auflösung

bei der Firma handelte es sich um die Drechslerei Bauer (Oberer Bürglaß 15-17).

Oberer Bürglaß 15
Die Erbauungszeit des Hauses, dessen Besitzer sich bis 1609 zurückverfolgen lassen, liegt im 17. Jahrhundert, jedenfalls etliche Zeit vor dem Jahre 1719, als der Salpetersieder Georg Grimmlein an seinem Vorderhaus beim Brunnenkasten eine Hauswand abbrechen und neu aufführen ließ. Ursprünglich handelte es sich um ein Fachwerkhaus mit steinernem Erdgeschoß, das allerdings längst unter dem grauen Putz verschwunden ist. 1921 ließ der Korbwarenfabrikant Emil Engelhardt (sein Geschäft befand sich in der Judengasse Nr.8) im Rückgebäude eine Korbmacherwerkstatt einbauen. Diese wurden später dann von der Drechslerei Bauer übernommen.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.662
Punkte: 6.954
Registriert am: 03.12.2004


RE: Oberer Bürglaß

#69 von Norbert ( gelöscht ) , 05.10.2009 20:50

[b]I


Norbert
zuletzt bearbeitet 01.10.2012 00:13 | Top

RE: Oberer Bürglaß

#70 von Weinwanderer , 07.10.2009 08:49

Hallo.
In Der Zeit um 1945 gab es im Oberen Bürglass einen kleinen Gemüseladen (zwischen Boseckert und Finanzamt). Wer hat den betrieben und wie lange bestand er wohl?
Ich erinnere mich deshalb, weil ich einmal als Kind den Schlüssel, der außensteckte, beim Weggehen heimlich herumdrehte (abschloss),Das gab dann noch einigen Ärger.....
Helmut

Weinwanderer  
Weinwanderer
Beiträge: 34
Punkte: 34
Registriert am: 12.09.2009


   

Der Probstgrund
Ahorner Straße



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz