RE: Plattenäcker

#11 von Christian , 15.06.2007 18:04

Hallo Jürgen,

der Name "Kapelle" kommt daher, weil auf dem Gelände des Ausflugslokals tatsächlich eine Kapelle stand. Sie ist auf mehreren Ansichten des Hauses mit drauf (vielleicht hat Norbert ein Bild wo man sie sehen kann). Sie dürfte aber mit dem Haus zu Kriegsende zerstört worden sein.

Im Rahmen meiner Forschung zur Judengasse, bin ich auf eine sogennante Judengrube gestoßen. Das waren Einzelgräber jüdischer Mitbürger. Eine solche befand sich aber am Fuße des Adamiberges.

Auch der Hundertstufenweg ist mir ein Begriff, allerdings auch nur für den Adamiberg. Dessen Bau stand in Zusammenhang mit dem Kreisforum auf dem Judenberg, das ebenfalls nicht gebaut wurde.

Gruß
Christian

Christian  
Christian
Beiträge: 6.300
Punkte: 6.546
Registriert am: 03.12.2004


RE: Plattenäcker

#12 von Primelchen , 15.06.2007 19:36

Hallo ihr fleißigen Schreiber,
klingt echt spannend. Ich finde Geschichte in Coburg sowieso total interessant. Wisst ihr was über die Häuser Plattenäcker 1 bis 13/14?
MFG Primelchen

Primelchen  
Primelchen
Beiträge: 7
Punkte: 7
Registriert am: 18.07.2006


RE: Plattenäcker

#13 von Christian , 15.06.2007 20:40

jo, danke Norbert

Das Gebäude links unten war die Kapelle. Der Komplex darüber ist das Ausflugslokal. Trug übrigends die Adresse Plattenäcker 3

Christian  
Christian
Beiträge: 6.300
Punkte: 6.546
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 16.06.2007 | Top

RE: Plattenäcker

#14 von Jürgen , 16.06.2007 08:42


Danke!
Jürgen

Jürgen  
Jürgen
Beiträge: 1.089
Punkte: 1.089
Registriert am: 13.06.2006


RE: Plattenäcker

#15 von Christian , 16.06.2007 16:54

Zum Plattenäcker 1:

Das Gebäude trägt heute die Adresse Am Hofbrauhaus 2, doch es existiert noch. Es liegt auf einer Anhöhe neben dem Hofbrauhaus bzw. vor dem Plattenäcker und ist von der Frankenbrücke gut zu sehen.
Das Haus ist 1868 vom Hofbaumeister Wilhelm Streib errichtet worden, der es zwei Jahre selbst bewohnte aber dann verkaufte. Seit 1892 gehörte das Gebäude der Coburger Hofbräu und die nutzten es als Wohnhaus für die diversen Braudirektoren, wie man in den Adressbüchern nachschauen kann. Als die Coburger Hofbräu 1981 von einer Münchner Brauerei aufgekauft wurde, gelangte auch dieses Gebäude in den Besitz der Brauerei. Wem es derzeit gehört ist mir leider nicht bekannt.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.300
Punkte: 6.546
Registriert am: 03.12.2004


RE: Plattenäcker

#16 von Christian , 21.06.2007 11:00

Ich bringe mal eine Gegenüberstellung rein, wo man noch deutlicher die Kapelle auf dem Plattenäcker sehen kann.

Christian  
Christian
Beiträge: 6.300
Punkte: 6.546
Registriert am: 03.12.2004


RE: Plattenäcker

#17 von Christian , 21.06.2007 11:12



Die Kapelle ist hier vom Hofbrauhaus zu sehen. Am oberen Bild, überhalb der Weggabelung ist die Kapelle mit einem goldenen Kreuz zu sehen.

Christian  
Christian
Beiträge: 6.300
Punkte: 6.546
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 21.06.2007 | Top

RE: Plattenäcker

#18 von Jürgen , 21.06.2007 13:44

Hallo Christian,
auf dem 2. Foto ist im Hintergrund der Bungalow, den Alberti gebaut hatte zu erkennen. Im Vordergrund das Gebäude hat mal einem Herrn Gothe gehört; er tat immer so, als gehöre ihm auch das Gelände der ehemaligen Kapelle (späteres Anwesen Alberti)
Gruß Jürgen

Jürgen  
Jürgen
Beiträge: 1.089
Punkte: 1.089
Registriert am: 13.06.2006


RE: Plattenäcker

#19 von Christian , 21.06.2007 13:55

Jürgen, der Familie Gothe hat auch das Anwesen, wo die Kapelle draufstand, gehört. Die waren die letzten Pächter des Lokals.

Als es 1945 zerstört wurde hatten die Gothes kein Geld für den Wiederaufbau und errichten lediglich unterhalb des Lokals ein kleines Häuschen.(heute Plattenäcker 2, auf dem unteren Bild gut zu erkennen). Den oberen Teil haben sie schließlich an den Gerhard Alberti verkauft.

Christian  
Christian
Beiträge: 6.300
Punkte: 6.546
Registriert am: 03.12.2004


RE: Plattenäcker 2

#20 von sabin , 23.04.2008 10:10

Hallo, und seit 2006 ist das Haus Plattenäcker 2 in unserem Besitz. (Sabine und Stephan Hoell).
Wir haben es renoviert und sind hier ganz glücklich. Besonders unsere Söhne finden es spannend in einem Haus mit "Geschichte " zu wohnen. Falls jemand noch alte Bilder von dem Anwesen hat, würde ich mich freuen davon zu erfahren.

sabin  
sabin
Beiträge: 2
Punkte: 2
Registriert am: 23.04.2008


   

Queckbrunngasse
Reden über die Ketschengasse



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen