Finanzamt durch Munition verseucht

#1 von gerd , 16.07.2009 11:53

Da lese ich gerade im Coburger Tageblatt einen Artikel, mit der Überschrift:
"Schlummert am Finanzamt Munition"?
Da heisst es ......" Im Bereich Polizei/Finanzamt befand sich im 2.W.K. eine Flakstellung(??!!), so dass möglicherweise noch Munition(!??)im Untergrund schlummert?..Auch Kampfmittel Experten sind deshalb an den Untersuchungen beteiligt!
......Wo ist denn unser Freund BOBO der sich mit solchen Sachen früher beschäftigte?
Und Wer hat Erkenntnisse was da hinter der alten 95er Kaserne geschützt werden sollte??Damals?Mit eigener Flakstellung??
gerd
und wenn schon...über 2cm oder 3,7cm ging das bestimmt nicht hinaus!...8,8cm an der Rodacher Str.????

gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004


RE: Finanzamt durch Munition verseucht

#2 von gerd , 17.07.2009 17:04

Also,Freunde ,nix bekannt von der Flakstellung hinter der 95er Kaserne?Wenn die schon in der Tageszeitung erwähnt wird,muß ja was Wahres dran sein?

gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004


RE: Finanzamt durch Munition verseucht

#3 von Feldwebel M , 24.08.2009 11:21

Hallo Gerd,
habe ein amerikanisches Luftbild von Ende 1944 worauf keinesfalls eine Flakstellung hinter der 95-Kasserne zu sehen ist.
Grüße Feldwebel M

 
Feldwebel M
Beiträge: 576
Punkte: 576
Registriert am: 21.06.2009


RE: Finanzamt durch Munition verseucht

#4 von gerd , 24.08.2009 12:53

Hallo Fw.(Ober,Haupt,Stabs oder Oberstabs FW.??..hahaha...)

Kannst Du das Bild hier evtl. einstellen? Würde sicher interessieren!Ich frage mich ja auch, WAS sollte denn da an der 95er Kaserne mit einer Flak geschützt werden?
gruß gerd


gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004


RE: Finanzamt durch Munition verseucht

#5 von gerd , 24.08.2009 19:43

Blöder!! Weisst doch das daß finanzamt früher am Bürglass war!?Oder??


gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004


RE: Finanzamt durch Munition verseucht

#6 von Jürgen , 25.08.2009 11:13


Hallo Gerd,
Norbert hat sich doch nur vertippt! Er meinte doch das Offiziers-Casino! Und das war schützenswert - denke doch nur mal an die Vorräte in flüssiger, fester und rauchbarer Form!


LG
Jürgen

... unser Coburg ist doch einzig schön ...

Jürgen  
Jürgen
Beiträge: 1.089
Punkte: 1.089
Registriert am: 13.06.2006


RE: Finanzamt durch Munition verseucht

#7 von Feldwebel M , 01.09.2009 07:11

Hallo Gerd,

leider gibt es da einen Luftbilderlaß, wonach solche VS-NFD Bilder nicht veröffentlicht werden dürfen. Schade zwar, aber so ist es halt. Ich werde mich mal bei dir melden.

Grüße Feldwebel M

 
Feldwebel M
Beiträge: 576
Punkte: 576
Registriert am: 21.06.2009


RE: Finanzamt durch Munition verseucht

#8 von Schubi , 22.10.2010 22:23

Wo waren denn in Coburg Flak-Stellungen? Kann da jemand was drüber sagen?

Schubi  
Schubi
Beiträge: 144
Punkte: 146
Registriert am: 13.08.2010


RE: Finanzamt durch Munition verseucht

#9 von gerd , 23.10.2010 07:37

Am Berghang(Beerhuegel?) hinter der Fa. Waldrich sollen 2 oder sogar 3(?) Flakstellungen gewesen sein.Auch eine Baracke fuer die Mannschaft.
8,8 waren das aber sicher nicht,sondern kleinere Kaliber.
Weiter wird berichtet das am Hang westlich vom Weichengereuth eine Stellung gewesen sein soll.Darueber wurde schon vor laengerer Zeit hier im Forum geredet.

gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004


RE: Finanzamt durch Munition verseucht

#10 von Jürgen , 23.10.2010 13:25

Die Flakstellunf Weichengereuth soll sich am Fuß vom Marschberg auf einem Haus befunden haben. Dies wurde mir 1959 beim Umbau der Hofbräu erzahlt.


LG
Jürgen

... unser Coburg ist doch einzig schön ...

Jürgen  
Jürgen
Beiträge: 1.089
Punkte: 1.089
Registriert am: 13.06.2006


   

Spuren jüdischen Lebens in der Judengasse (Beitrag vom 06.11.2010)
SA-Marinesturm 14/20, Coburg



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen