Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 58 Antworten
und wurde 5.200 mal aufgerufen
 Fragen und Antworten zur Geschichte Coburgs
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Feldwebel M Offline




Beiträge: 576
Punkte: 576

04.01.2010 17:17
Seilbahn zur Veste Zitat · antworten

Im Zuge der Umbauphase von 1908-1924 auf der Veste Coburg wurde von Cortendorf über den Bausenberg eine Seilbahn in Betrieb genommen. Diese diente dazu um hauptsächlich Baumaterial wie Steine hinauf zur Veste zu befördern.
Diese Bauphase wurde von dem Berliner Architekt, Professor und Burgenforscher Bodo Ebhardt geleitet.
Als die Seilbahn nicht mehr in Gebrauch war, wurde sie abgerissen. Die Schneise die bei der Rodung der Bäume entstandt wurde noch viele Jahre von der Coburger Jugend als Skisprungschanze genutzt.
Hier ein Bild der Seilbahn:

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Seilb..jpg 
Feldwebel M Offline




Beiträge: 576
Punkte: 576

04.01.2010 17:17
#2 RE: Seilbahn zur Veste Zitat · antworten

Gibt es von der Seilbahn evtl. eine AK, Norbert ?

Stefan Offline




Beiträge: 391
Punkte: 401

04.01.2010 17:46
#3 RE: Seilbahn zur Veste Zitat · antworten

Im Buch "Veste Coburg - Geschichte und Gestalt" sind leider auch nicht mehr Infos und auch das gleiche Bild

faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

04.01.2010 19:04
#4 RE: Seilbahn zur Veste Zitat · antworten

Das ist aber wirklich interessant! Erstaunlich was im Forum so alles auftaucht.

Gruss, Angelika

Feldwebel M Offline




Beiträge: 576
Punkte: 576

04.01.2010 19:28
#5 RE: Seilbahn zur Veste Zitat · antworten

Vielen Dank für das Kompliment Angelika, den Einheitsbrei können wir ja jeden Tag in der Zeitung lesen.

Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

04.01.2010 19:40
#6 RE: Seilbahn zur Veste Zitat · antworten

Zitat von Feldwebel M
Vielen Dank für das Kompliment Angelika, den Einheitsbrei können wir ja jeden Tag in der Zeitung lesen.



...vielleicht sollten die Könige und Fürsten unserer Stadt, da sie sich ja mit Hallenbauten so schwer tun, umschwenken und lieber mal wieder eine nette Seilbahn bauen. Vielleicht vom Brosekreisel zum Flugplatz? Nein, nein, natürlich meine ich nicht den Coburger Flugplatz, der funktioniert ja nicht mehr, ist Mutti beim Saubermachen draufgetreten. Unter Nürnberg machen wir es nicht! In diesem Sinne...

.......................................
http://www.fenster-city.de

Jürgen Offline



Beiträge: 1.089
Punkte: 1.089

05.01.2010 12:26
#7 RE: Seilbahn zur Veste Zitat · antworten

Seilbahn zur Veste? Da wundert mich nur, dass die. die die Bimmelbahn - wenn sie durch den Hofgarten fährt - so enorm stört, nicht schon längst danach geschrien haben!!

LG
Jürgen

... unser Coburg ist doch einzig schön ...

faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

06.01.2010 04:04
#8 RE: Seilbahn zur Veste Zitat · antworten

Da wurden ja ziemlich einschneidende Veraenderungen an der Veste gemacht. Und ich dachte frueher immer, dass sie all die Jahre durch so aussah wie heute.

Was hab ich nicht schon im Forum gelernt. Einfach prima!

Gruss, Angelika

Feldwebel M Offline




Beiträge: 576
Punkte: 576

06.01.2010 08:11
#9 RE: Seilbahn zur Veste Zitat · antworten

Die Veste wurde im Laufe der Zeit mehrmals umgebaut. In der Burgkapelle wie sie heute ausschaut, hat Martin Luther wohl nie gebetet oder gepredigt. Der Fürstenbau ist von Bodo Ebhardt auch total umgekrempelt worden. Da ist früher einfach abgerissen worden, was nicht gefallen hat und dann nach eigenen Vorstellungen des Architekten wiederaufgebaut worden. Denkmalschutz Fehlanzeige !

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Veste 1..jpg  Veste 2..jpg 
gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

06.01.2010 08:26
#10 RE: Seilbahn zur Veste Zitat · antworten

Angelika,bevor der Umbau der Veste von Bodo Ebhardt in Angriff genommen wurde hatte die Veste ein ganz anderes Aussehen als heute.Ganz entscheidend war das nicht vorhandensein des Roten Turm,s der nach dem Vorbild eines Stadtturmes in Rothenburg/o.Tauber errichtet wurde.Aber darüber ist hier im Forum schon einmal geschrieben worden.Auch das Aussehen des Fürstenbau,der "roten Kemenade"-später Kongressbau-heute C.E. -Bau und weiterer Bausubstanz hatte früher ein anderes Aussehen,bzw.wurde umgebaut.
Unbestritten ist die verklärte "Burgenromantik" von Ebhardt,die er damals praktizierte.So finden sich zur Hohkönigsburg im Elsass,welche man von der A5 Frankfurt-Basel,gut sehen kann,viele bauliche Paralellen zu unserer Veste,denn die Burg dort hatte auch Ebhardt umgebaut.Das löste im damaligen "Reichsland" Elsass heftigste Kritik aus!Hinzu kam,das die ehemalige Burgruine Kaiser Wilhelm zum "Geschenk" gemacht wurde.Die weitere Entwicklung dort,14-18 ist ja bekannt!

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

06.01.2010 08:41
#11 RE: Seilbahn zur Veste Zitat · antworten

Auf dem angefügten Bild von Markus erscheint der Name Heideloff.Dieser Mann und auch andere hatten im 19.Jahrhundert mit unzulänglichen Mitteln versucht die Bausubstanz der Veste zu sichern.So wurde ja die damalige Rote Kemenade(C.E. Bau)von B. Ebhardt total abgerissen und es stellte sich heraus,das die beiden Tonnengewölbe auf dem nun der C.E. Bau steht, stark in Mittleidenschaft gezogen waren,da sich der Felsenuntergrund,an der Nordseite der Veste verlagert hatte.(das kann man nachlesen in der Baubeschreibung von Oskar Doehring,Gauting bei München.Hier sind auch einige interessante Aufnahmen zu sehen,als dort gebaut wurde.)B.Ebhardt mußte sehr feinsinnige Entlastungsbögen errichten um das kollosale Gewicht,des C.E. Baus,das auf die Tonnengewölbe lastet,abzufangen.
Zu Bodo Ebhardt. Von 1898 an wurde die Veste vermessen und sehr viele Lichtbilder über die Anlage gemacht.Vom Bauherren kräftig unterstützt,hat Ebhardt von 1906 bis zum jahre 1924 das Werk in allen Teilen durchgeführt.Seit 1920 war sein 2. Sohn, der Architekt Fritz Ebhardt der Leiter der örtlichen Baustelle.

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

06.01.2010 11:51
#12 RE: Seilbahn zur Veste Zitat · antworten

Über die Seibahn zur Veste kann man lesen:
Umfangreiche und nicht alltägliche Maßnahmen wurden für das Heranschaffen der Baustoffe erforderlich.Die Lage der Burg hoch über dem Tal der Itz erschwerte und verteuerte außerordentlich das anfahren der Lasten,richtete überdies an den Zufahrtsstraßen,die durch die schöne Parkanlage des Hofgartens führen,durch starke Abnutzung Schaden an.Auf Vorschlag des Baumeisters wurde daher bereits zu Beginn des Baues eine große Drahtseilbahn mit elektrischen Antrieb errichtet.Sie führte an der Nordseite senkrecht bis auf die Sohle des Tales hinab und ermöglichte die Anfuhr von der Eisenbahn oder aus den Wäldern und Steinbrüchen der Nachbarschaft und des Maintales,verringerte die Kosten auf das möglichste Maß,verhütete die Störung des Verkehrs im Park sowie dessen Beschädigung.Die Drahtseilbahn hat weit über ein Jahrzehnt den gesammten Verkehr ohne Schwierigkeiten bewältigt!....

Christian Offline



Beiträge: 5.735
Punkte: 5.929

06.01.2010 15:12
#13 RE: Seilbahn zur Veste Zitat · antworten

Hier auch mal ein schönes Bild: Die Umbauarbeiten an der Lutherkapelle

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

06.01.2010 15:31
#14 RE: Seilbahn zur Veste Zitat · antworten

Da sollte man sich doch einmal Gedanken drüber machen wie diese "Ellenlangen" Gerüststangen damals transportiert wurden? Der hier zu sehende Leiterwagen dürfte doch das standart Transportmittel damals gewesen sein?Langholzfuhrwerke?

Stefan Offline




Beiträge: 391
Punkte: 401

06.01.2010 17:32
#15 RE: Seilbahn zur Veste Zitat · antworten

Zum Thema "Veste" hätte ich noch ne Frage:



Das oben abgebildete Häuschen fiel mir beim Spaziergang auf, nicht unweit der Weinstraße. Entweder hab ich bisher immer gepennt oder war dort noch nie - mir ist das Häuschen noch nie aufgefallen.
Weiß jemand etwas über die frühere Nutzung?
War das das erste Coburger Bratwursthäuschen? Musste dort Albert hin, wenn er unartig war? Versteckte sich dort C.E. vor den Amerikanern? (Ich weiß, ich bin albern und C.E. versteckte sich in den Eiskellern der Scheidmantel...)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen