Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 696 mal aufgerufen
 Fragen und Antworten zur Geschichte Coburgs
rüger Offline



Beiträge: 40
Punkte: 40

29.10.2010 16:07
Durchblick beim Putschky Zitat · antworten

Wennich's ned selwer erläbd hädd' ...

Schuhhaus Putschky, Coburg, Markt 4, die 60er.

'Guun Dag - Wern Sie schon bediiennd?'

Es gab dort neben den neuesten Fortsetzungsheftles vom 'NordWest-Kapitän' und natürlich dem 'Lurchi' für uns Kinnersch noch das absolute Überspielzeug:
Den 'Durchblicker'. Gleich rechts vom Eingang stand das Unding.
Muß man sich vorstellen - Ein Holzgehäuse mit Trittstufe für die Kinder und drei chromeingefassten Ovalen an der Oberseite, durch die man schauen konnte, wenn der 'Aspirant' seine Füße mit den neuen Schuhen durch eine schwarze Gummischürze am Boden schob. Da waren genau die Zehenknochen zu erkennen und wieviel Platz sie noch bis zur Schuhspitze hatten. Es war ein Röntgengerät! Wir Kids damals hatten keine Scheu - wenn sowas im Schuhladen stand - konnte das ja nix Schlimmes sein. War ja auch einen Heidenspaß, wenn der Uli zur Abwechslung mal nicht die Füße, sondern den Kopf unten reinschob ...
Gäbe was dafür, wenn von diesem Hexenkasten noch Bilder existierten.

LG

faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

29.10.2010 18:58
#2 RE: Durchblick beim Putschky Zitat · antworten

Ha! Da ist wieder eine Erinnerung aufgewacht!! Das war aber schon vor den 60iger Jahren dort. Das wurde aber auch von Erwachsenen benutzt.

Angelika

Phoenician Offline



Beiträge: 224
Punkte: 223

30.10.2010 04:02
#3 RE: Durchblick beim Putschky Zitat · antworten

Gäbe was dafür, wenn von diesem Hexenkasten noch Bilder existierten.
---------------------------------------------------------------------

... ist zwar nicht haargenau das Modell, das beim Putschky stand, aber doch sehr aehnlich.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Roentgen2 001.jpg 
rüger Offline



Beiträge: 40
Punkte: 40

30.10.2010 10:03
#4 RE: Durchblick beim Putschky Zitat · antworten

... ist zwar nicht haargenau das Modell, das beim Putschky stand, aber doch sehr aehnlich.
--------------------------------------------------------------------------------------------

Jou, sehr ähnlich sogar, danke für das Bild.
Wonach muß man 'googeln', um so etwas noch zu finden?

viele Grüße
rüger

Stammbus Offline



Beiträge: 1.510
Punkte: 1.580

31.10.2010 00:24
#5 RE: Durchblick beim Putschky Zitat · antworten

Beim Eckerlein stand so ein Kasten auch.

Phoenician Offline



Beiträge: 224
Punkte: 223

31.10.2010 02:02
#6 RE: Durchblick beim Putschky Zitat · antworten

Wonach muß man 'googeln', um so etwas noch zu finden?
-------------------------------------------------------------
Rueger, versuch's mal bei shoe fitting x-ray device.
Ist leider alles in Englisch.

rüger Offline



Beiträge: 40
Punkte: 40

31.10.2010 11:07
#7 RE: Durchblick beim Putschky Zitat · antworten

Dank allen Nachforschern,

bin jetzt zum Thema auch auf deutsch fündig geworden.
Bisschen länger, aber interesssant zu lesen: Protokoll eines SWR2-Rundfunkbeitrages von 2009.

http://www.swr.de/swr2/programm/sendunge...en-20091002.pdf

'Pedoskop' war übrigens hier bei uns der Fachausdruck.

Jürgen Offline



Beiträge: 1.089
Punkte: 1.089

31.10.2010 14:20
#8 RE: Durchblick beim Putschky Zitat · antworten

Es ist gut, dass die Dinger in der Versenkung verschwunden sind - waren irre gefährlich. Dsa hat doch niemend auf die Strahlung und max. erlaubte Dosen geachtet. KJann mir sogar vorstellen, dass hieraus Krebsfälle resultiert haben, z. B. Leukämie. Auch fpr die Anfestellten war das nicht gut!

LG
Jürgen

... unser Coburg ist doch einzig schön ...

 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen