Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 924 mal aufgerufen
 Fragen und Antworten zur Geschichte Coburgs
Waldi Offline



Beiträge: 13
Punkte: 13

22.04.2011 19:35
Wo man g'wohnt hat ... Zitat · antworten

Hat jemand Zugang zu den Daten, wer wo gewohnt hat? Ich habe einmal die heute Spitalgasse 22 nachgeforscht, die im 17. Jahrhundert dem Kramer Sommer gehört hatte.

Nun hätte ich gerne gewusst, wo folgende Herren zuhause waren: Andreas Bachenschwanz und Dr Peter Wolfrum. Auch würden mich die Geburtsdaten des Wolfrum und des Dr. Gauers interessieren. Von Andreas Bachenschwanz existiert seit kurzem ein Geburtsjahr auf einer Familienwebseite. Für alle drei ist der Zeitraum 1634-35 interessant.

Ich wohne in den USA und kann leider nicht eben schnell mal ins Stadtarchiv schlüpfen, von daher bin ich für Eure Hilfe sehr dankbar.

Frohe Ostern

Waldi

Phoenician Offline



Beiträge: 224
Punkte: 223

29.04.2011 00:58
#2 RE: Wo man g'wohnt hat ... Zitat · antworten

Hier ein kleiner Auszug aus dem Buch.
Coburgs Vergangenheit von 741-1822.
------------------------------
Wir duerfen alle froh sein, dass wir nicht in diesen Zeiten des 30-jaehrigen Krieges gelebt haben. Erde, Kleie, Staubmehl-Brot, Baumrinde usw. klingt nicht gerade appetitlich.

Stammbus Offline



Beiträge: 1.519
Punkte: 1.591

29.04.2011 23:06
#3 RE: Wo man g'wohnt hat ... Zitat · antworten

Der 30-jährige Krieg war aber schon 1648 zu Ende.

Waldi Offline



Beiträge: 13
Punkte: 13

01.05.2011 06:36
#4 RE: Wo man g'wohnt hat ... Zitat · antworten

Danke sehr! Kann ich gut verwerten. Und bitte doch noch Bilder einstellen.

Liebe Grüsse
Waldi

Feldwebel M Offline




Beiträge: 576
Punkte: 576

01.05.2011 09:13
#5 RE: Wo man g'wohnt hat ... Zitat · antworten

Werde in Zukunft keine Fotos oder Bilder mehr einstellen.
schade Norbert, wirklich schade

Stammbus Offline



Beiträge: 1.519
Punkte: 1.591

03.05.2011 00:33
#6 RE: Wo man g'wohnt hat ... Zitat · antworten

Im 30-jährigen Krieg gab es eben (für die meisten) nichts zu fressen, die Zeit von 1650 bis 1690 war im Vergleich wie das "Wirtschaftswunder" nach dem 2. Weltkrieg. Das würde ja auch niemand mit gleichen Bildern darstellen. Verstehe nicht, warum man das als Angriff auf das Einstellen von Bildern deutet.

 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen