Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.301 mal aufgerufen
 Das Coburger Umland
Matthias Offline




Beiträge: 31
Punkte: 35

15.08.2011 11:58
Burkhardsdorf Zitat · antworten

Hallo,

nachdem ich nun lange Zeit nur hier im Forum gelesen habe, möchte ich heute eine eigene Frage in den Raum werfen:

Hat jemand nähere Informationen zu Burkhardsdorf? Dies müsste eine Wüstung in unmittelbarer Nähe zu Neida sein, in Neida selbst gibt es auch einen Straßennamen mit Bezug auf Burkhardsdorf. Soweit mir bekannt, soll der Ort im 30jährigen Krieg verlassen worden sein. Angeblich (so die Erzählungen älterer Herren beim Bier) soll Burkhardsdorf sogar eine Kirche gehabt haben.

Ich danke Euch für Eure Mühen!

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

15.08.2011 15:17
#2 RE: Burkhardsdorf Zitat · antworten

Hallo,
ich lese gerade in dem Buch."Die Wirkungen des 30jhrg.Krieges in der Pflege Coburg",welches Walter Dietze im Jahr 1941 geschrieben hatte!
Ich kann aber den Namen Burkhardsdorf nicht finden.Es ist natürlich möglich,das Dietze damals nur die Ortschaften auflistete,aber Wüstungen oder einzelne Höfe nicht erwähnte.
Wenn aber dort sogar eine Kirche gestanden haben soll?
Nachweislich sind ja einige Orte nach dem 30 jhrg, Krieg verschwunden.Dieses Thema wurde ,ich glaube im Jahr 2004 hier im Forum schon einmal behandelt.
gruss gerd

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

15.08.2011 15:19
#3 RE: Burkhardsdorf Zitat · antworten

Evtl. kann der "Rückertkreis" in Rodach mehr wissen...

Christian Offline



Beiträge: 5.735
Punkte: 5.929

15.08.2011 17:25
#4 RE: Burkhardsdorf Zitat · antworten

Hallo, ich habe hier eine Landkarte aus dem Buch von Walter Schneier, Coburg im Spiegel der Geschichte.

http://www.bilder-hochladen.net/files/38q-2.jpg

Dort sind sämtliche Wüstungen im Coburger Land aufgezählt u.a. auch Burkersdorf. Interessant dass da gleich auch ein Dorf namens Kirchberg in der Nähe war. Die Kirchbergsmühle erinnert noch daran.

Ich habe den Ort als Burckhardsdorf auf einer Landkarte von 1784 wiederentdeckt. Dort ist er bereits als Wüstung eingetragen. Er lag südlich von Neida am Rande des Callenberger Forsts.

Feldwebel M Offline




Beiträge: 576
Punkte: 576

15.08.2011 19:49
#5 RE: Burkhardsdorf Zitat · antworten

Hallo Christian,

Die Wüstung Burkersdorf dürfte meiner Meinung nach ehr am Rande der Wildbahn gelegen haben, oder ging der Callenberger Forst so weit Richtung Norden ?

Gruß Markus

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

15.08.2011 20:34
#6 RE: Burkhardsdorf Zitat · antworten

Stimmt,Norbert,jetzt seh ich das auch!.....

Matthias Offline




Beiträge: 31
Punkte: 35

15.08.2011 21:28
#7 RE: Burkhardsdorf Zitat · antworten

Besten Dank!
Ging ja richtig schnell. Die Karte ist sehr hilfreich und zeigt mir, dass augenscheinlich zwei Ortschaften mit sehr ähnlichen Namen in der Gegend lagen. Ich werde mal einen Wochenendausflug zu meinen Eltern in der Ecke nutzen und sehen, ob sich noch offensichtliche Hinweise finden lassen. In Gellenhausen (bei Heldritt; bereits hier im Forum diskutiert) konnte man vor Jahren noch einige Reste sehen. Ich war in Heldritt in der Grundschule und unser alter Lehrer Geuther (kurz nach uns in den Ruhestand, den hatte er sich auch verdient wenn ich so an manche Aufregung denke)hat uns an einem Wandertag Gellenhausen gezeigt.
Leider sind bei uns in der Gegend wohl nicht so schöne Reste zu finden wie beispielsweise in "Nassa" (Landkreis Saale-Holzland). Dort findet sich noch ein Taufstein in der Wüstung und die Reste eines Brunnens. Auch dieser Ort wurde zu Beginn des 17.Jhds verlassen. Dort zeigen die Flurkarten noch heute den Grundriss und die Anordnung des Ortes.
Dank der Karte kann ich mich ja nun darüber machen, die Wüstungen im Kreis näher zu erkunden.

Auch weiterhin bin ich natürlich für alle Hinweise dankbar!

Zuletzt noch ein Hinweis: Wie bereits dargestellt, stöbere ich schon länger ab und an hier im Forum und bin begeistert, welches Wissen und welche Dokumente hier zu finden sind. Eing rgoßes Lob an die Erfinder!

Gruß Matthias

Christian Offline



Beiträge: 5.735
Punkte: 5.929

15.08.2011 22:40
#8 RE: Burkhardsdorf Zitat · antworten

Hier ein Ausschnitt aus besagter Karte von 1784. Der gesuchte Ort befindet sich unterhalb des großgeschriebenen "COBURG"

Angefügte Bilder:
Bild2 054.jpg  
Christian Offline



Beiträge: 5.735
Punkte: 5.929

15.08.2011 22:44
#9 RE: Burkhardsdorf Zitat · antworten

Zitat von Feldwebel M
Hallo Christian,

Die Wüstung Burkersdorf dürfte meiner Meinung nach ehr am Rande der Wildbahn gelegen haben, oder ging der Callenberger Forst so weit Richtung Norden ?

Gruß Markus



Laut heutiger Karte ist dieser Wald gemeindefrei und heißt "Callenberger Forst"

Matthias Offline




Beiträge: 31
Punkte: 35

23.08.2011 22:59
#10 RE: Burkhardsdorf Zitat · antworten

Danke Norbert,

ich hoffe auf ein gemeinsames freies Wochenende mit meiner Frau und dann werden wir mal sehen, ob es in der Gegend noch offensichtliche Spuren (vergleichbar Nassa oder Gellenhausen - zumindest in der Erinnerung-) gibt. Wir werden berichten!

Liebe Grüße

Matthias

Matthias Offline




Beiträge: 31
Punkte: 35

23.08.2011 23:00
#11 RE: Burkhardsdorf Zitat · antworten

:-( der Link geht leider nicht :.(

Aber über die Suchfunktion werde ich mal gehen. Danke!

Matthias Offline




Beiträge: 31
Punkte: 35

11.07.2014 22:07
#12 RE: Burkhardsdorf Zitat · antworten

Trotz verschiedener Suchläufe in den vergangenen Jahren, keine Reste zu erkennen.

KDB Offline




Beiträge: 3
Punkte: 3

27.09.2014 21:51
#13 RE: Burkhardsdorf Zitat · antworten

Nach der historischen Karte liegt "Burckardsdorf" nicht dort am "Waldrand", wo der heutige Burkertsdorfer Weg auf diesen trifft, sondern der Buchbachweg (sieht man auf dem "Bayernatlas" des Bayer. Landesvermessungsamts ganz gut). Der Burkertsdorfer Weg führt übrigens nördlich an einem Flurstrück namens "Alter See" entlang, das seinen Namen ja auch nicht von ungefähr hat. Muß mal ein paar "Neidicher" fragen, ob die was wissen. Der Burkertsdorfer Weg trifft übrigens nach ca 1175 m auf eine Art "Kreuzung", die mitten in einer Ausbuchtung des Waldes liegt.

 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen