Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.619 mal aufgerufen
 Sonstiges
Seiten 1 | 2
gerd Offline



Beiträge: 4.386
Punkte: 4.484

21.10.2011 18:31
Ansichtskarten Zitat · antworten

Lt. Christian gab es in der Judengasse einen Verlag Namens Dietz.Die haben u.A. das erste Coburger Tageblatt heraus gegeben(später dann "Sprechsaal"-Mauer).
Bei denen sollen auch Ansichtskarten (von Coburg?) erschienen sein?
Ist da was darüber bekannt und sind da solche Karten im Besitz?(Norbert-Markus?)

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.654
Punkte: 1.674

21.10.2011 18:56
#2 RE: Ansichtskarten Zitat · antworten

Zitat von gerd
Lt. Christian gab es in der Judengasse einen Verlag Namens Dietz.Die haben u.A. das erste Coburger Tageblatt heraus gegeben(später dann "Sprechsaal"-Mauer).
Bei denen sollen auch Ansichtskarten (von Coburg?) erschienen sein?
Ist da was darüber bekannt und sind da solche Karten im Besitz?(Norbert-Markus?)




Es handelt sich um die Dietz'sche Hofbuchdruckerei Judengasse 9.
Sie haben sehr viel für öffentliche Einrichtungen gedruckt (mal googlen).


Auf die Schnelle habe ich nur eine Ansichtskarte dieser Druckerei gefunden!

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Ansichtskarte Dietz_577x800.jpg 
Christian Offline



Beiträge: 5.790
Punkte: 5.984

21.10.2011 23:11
#3 RE: Ansichtskarten Zitat · antworten

Die Dietz´sche Hofdruckerei war in der Judengasse 6 (Ehemals Lederwaren-Herzog). Ein Firmenportrait findet man in meinem Buch "Eine Straße erzählt Coburgs Geschichte".

Feldwebel M Offline




Beiträge: 576
Punkte: 576

21.10.2011 23:17
#4 RE: Ansichtskarten Zitat · antworten

Ak´s von Dietz sind wohl vorhanden. Um diese zu finden, müßte ich aber alle Ak´s aus den Alben ziehen und auf der Rückseite nachschaun. Ich frag mal den Edgar, aber das ist sehr sehr viel Arbeit bei ca. 1300 Stück.

faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

22.10.2011 17:58
#5 RE: Ansichtskarten Zitat · antworten

Zitat von Christian
Die Dietz´sche Hofdruckerei war in der Judengasse 6 (Ehemals Lederwaren-Herzog). Ein Firmenportrait findet man in meinem Buch "Eine Straße erzählt Coburgs Geschichte".



Christian,

dieses Buch habe ich eben durchgelesen. Gut gemacht, Christian. Es war fuer mich sehr interessant. Vorher hatte ich ueberhaupt keine Ahnung was fuer eine Vielfalt von Geschaeften sich dort durch die Jahre befand. Wenn man sich ueberlegt, wie kurz die Strasse ist, ist das wirklich erstaunlich. Sehr schade, dass es viele der alten Familiengeschaefte nimmer gibt (Moench z.B.)

Ich hatte Gerd danach gefragt ob Norbert vielleicht AK der Dietz'chen Hofdruckerei haette......die hier eingestellten Antworten wundern mich nicht!!!

Gruss,

Angelika

Feldwebel M Offline




Beiträge: 576
Punkte: 576

22.10.2011 19:42
#6 RE: Ansichtskarten Zitat · antworten

Hallo Faraway,

habe gerade einmal in einem Ordner von Edgar gestöbert. Diet´sche AK´s gibt es viele. Der Verlag ist auch teilweise vorne auf dem AK-Motiv mit aufgedruckt. Das ist aber nicht immer so. Ich habe einmal 2 DIN A 4 Blätter eingescannt, damit du sehen kannst, wie so eine Seite aussieht. Die AK´s sind mit Fotoecken aufgeklebt, damit man sie wieder unbeschadet herausnehmen kann. Diese sind wiederum noch einmal auf einem braunen Fotokarton aufgeklebt, der wiederum mit Fotoecken nochmals auf Karton befestigt ist. Das alles steckt dann in einer Klarsichthülle, eingeheftet in einem Ordner. Das ist darum so hergerichtet, um es einmal in einer Themenausstellung (hier Veste Coburg) auszustellen. (Ausstellung Briefmarkenclub Rödental, letzte Woche. Info war hier im Forum)
Jetzt kannst du sehen, was es für Arbeit machen würde, wenn ich (oder Norbert) alle AK´s herausreisen müsste, um die Druckerei herauszufinden.
Solltest du aber Interesse an einem bestimmten Motiv (Veste, Marktplatz, Ehrenburg, Hofgarten usw.) haben, kann ich gerne für dich noch einmal suchen.
Also nichts für ungut, und viel Spaß beim Anschauen der alten AK´s.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Scannen0002.jpg  Scannen0003.jpg 
faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

22.10.2011 20:46
#7 RE: Ansichtskarten Zitat · antworten

@ Feldwebel,Norbert und Rolf:

Euch allen herzlichen Dank fuer die eingestellten AK. Das ist schon viel mehr als ich erwartet hatte. Ich wollte nur mal wissen, ob Karten von dieser Druckerei ueberhaupt noch existieren, was ihr ja vollkommen beantwortet habt. Auf keinen Fall moechte ich dass ihr euch irgendwelche Arbeit macht, da noch mehr rauszusuchen. Jetzt hab ich ja eine Ahnung davon, was die so gedruckt haben. Ist schon interessant!!!

Gruss,

Angelika

gerd Offline



Beiträge: 4.386
Punkte: 4.484

23.10.2011 08:48
#8 RE: Ansichtskarten Zitat · antworten

Christian...ist es möglich,das von der Judengasse 6 (ehemals Leder Herzog)eine Verbindung(Hinterhaus) zum "Sprechsaal" Mauer bestand?

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.654
Punkte: 1.674

23.10.2011 09:15
#9 RE: Ansichtskarten Zitat · antworten

Zitat von gerd
Christian...ist es möglich,das von der Judengasse 6 (ehemals Leder Herzog)eine Verbindung(Hinterhaus) zum "Sprechsaal" Mauer bestand?




1860 und heute:

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 St_Cob_1860_hsc_05_411x381.jpg  GoogleEarth_Image_800x399.jpg 
Christian Offline



Beiträge: 5.790
Punkte: 5.984

23.10.2011 10:25
#10 RE: Ansichtskarten Zitat · antworten

Antwort: JA

Hier ein Auszug aus meinem Buch:

"Er (gemeint ist Hofdruckermeister Gustav Besser) erweiterte räumlich das Unternehmen in Richtung Mauer. Dort erwarb er das Anwesen Mauer Nr. 2a (Bistro Amadeus) von dem Restaurateur Wilhelm Krämer, der zu jener Zeit Besitzer des nahe gelegenen Gasthofs "Zum Goldenen Hirschen" war. 1896 erfolgte mit dem Kauf des Anwesens Mauer Nr. 2 (Ehemals Sprechsaal-Verlag) eine weitere Vergrößerung des Unternehmens."

gerd Offline



Beiträge: 4.386
Punkte: 4.484

23.10.2011 12:45
#11 RE: Ansichtskarten Zitat · antworten

Christian,noch eine Frage:
Ist bekannt wer in den 50er Jahren der Besitzer vom Anwesen Mauer 2a gewesen ist?
Könnte es sein,das hier ein Edmund Müller aus Wildenheid-Konditor- der Besitzer war?

Christian Offline



Beiträge: 5.790
Punkte: 5.984

23.10.2011 14:41
#12 RE: Ansichtskarten Zitat · antworten

Ja das ist richtig, Gerd. In dem Haus war jahrelang ein Cafe mit Konditorei untergebracht.

gerd Offline



Beiträge: 4.386
Punkte: 4.484

23.10.2011 17:47
#13 RE: Ansichtskarten Zitat · antworten

Christian,das müsste aber noch in den 40er Jahren gewesen sein.Denn in den 50er Jahren und schon davor lebten dort meine Grosseltern.
Es wurde aber auch immer vom Cafe."Wellblech" geredet,denn so nannten es die Eingeborenen von der Judengasse!
Darüber hinaus wurden ja auch noch andere Lokalitäten in Coburg von der Bevölkerung mit speziellen Namen bedacht:
z.B.das Mohrencafe/Mohrenstrasse-Badergasse,als "Cafe Hemdhoch",---Grassmanns Gaststätte in der Steingasse als."Schmale Handtuch"..oder auch "Die Marmorsäale",..Gastwirtschaft Bauer in der Judengasse...als die "Gummistiefelbar" usw.
Nicht zu vergessen..."Rohmanns Gaststätten",wo man tunlichst keine Zweiräder am Rückertbrunnen vor dem Lokal abstellen sollte!...

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.654
Punkte: 1.674

23.10.2011 18:06
#14 RE: Ansichtskarten Zitat · antworten

Zitat von gerd
Christian,das müsste aber noch in den 40er Jahren gewesen sein.Denn in den 50er Jahren und schon davor lebten dort meine Grosseltern.
Es wurde aber auch immer vom Cafe."Wellblech" geredet,denn so nannten es die Eingeborenen von der Judengasse!
Darüber hinaus wurden ja auch noch andere Lokalitäten in Coburg von der Bevölkerung mit speziellen Namen bedacht:
z.B.das Mohrencafe/Mohrenstrasse-Badergasse,als "Cafe Hemdhoch",---Grassmanns Gaststätte in der Steingasse als."Schmale Handtuch"..oder auch "Die Marmorsäale",..Gastwirtschaft Bauer in der Judengasse...als die "Gummistiefelbar" usw.
Nicht zu vergessen..."Rohmanns Gaststätten",wo man tunlichst keine Zweiräder am Rückertbrunnen vor dem Lokal abstellen sollte!...




Da waren unsere Großeltern ja quasi Nachbarn: Meine wohnten in der Metzgergasse 2.
Wenn ich als Kind bei meinen Großeltern übernachtete, mußte ich für Opa öfters einen Krug Bier im "Hirschen" holen (Dort gab es eine Durchreiche vom Gang zum Lokal, wo der mitgebrachte Krug mit Bier aufgefüllt wurde).Opas Stammkneipe war der "MÖNCHS CARL" in der Judengasse 56.
Meine Großeltern Albertine und Fritz Metzner kauften das Haus Metzgergasse 2 in den 1920er Jahren zusammen mit Frieda und Otto Warskulat (Frieda Warskulat war die Schwester meiner Oma).
Sie bauten 1925 das Dachgeschoss durch Aufsetzten eines Zwerchhauses Richtung Metzgergasse zu einer zusätzlichen Wohnung aus. Dort wohnten dann meine Großeltern, die Warskulats darunter. Die Wohnung im 1. Stock war vermietet. Im Erdgeschoss betrieb Otto Warskulat ein Gemüsegeschäft (das Gitter vor der Ladentüre hatte die Initialien OW). Mein Großvater kam mit einer schweren Beinverletzung aus dem 1. Weltkrieg zurück und übte den Beruf des Sattlers in seiner Wohnung aus. Er bekam auch Aufträge vom Leder-Herzog, mit dem er verwandt war.


Die Gastwirtschaft Bauer in der Judengasse wurde übrigens vom Lösers Karl mit "SÄUKNEIPE" tituliert.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 -Coburg-Metzgergasse2_312x598.jpg 
gerd Offline



Beiträge: 4.386
Punkte: 4.484

23.10.2011 19:29
#15 RE: Ansichtskarten Zitat · antworten

Hallo Rolf,bin ich jetzt verkehrt dran?...war in dem Laden unten nicht einmal der Schuster RITZ?Oder war der auf der anderen Seite der Metzgergasse?

Seiten 1 | 2
Dieselpreis »»
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen