Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 66 Antworten
und wurde 4.209 mal aufgerufen
 Die Geschichte Coburger Straßen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Christian Online



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

11.11.2011 19:19
#16 RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden? Zitat · antworten

Ich leider nicht. Ich leihe mir das immer in der Landesbibliothek aus. Das kommt mir günstiger.

faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

11.11.2011 19:23
#17 RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden? Zitat · antworten

Zitat von Christian
Angelika, dann klick mal auf das Bild. Dann wird es groß.



Hab ich gemacht, Christian. Ist wirklich prima.

P.S. So wie das Pflaster aussieht, koennte man fast annehmen, das sich meine Spuren noch dort befinden.

Angelika

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

11.11.2011 19:24
#18 RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden? Zitat · antworten

Christian,war das äusere Steintor ein"Torhaus",ähnlich wie es das äusere Judentor war?

Christian Online



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

11.11.2011 19:30
#19 RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden? Zitat · antworten

Gerd, nein noch weniger. Es war ein schlichter Torbogen ohne Aufsatz.

Christian Online



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

11.11.2011 19:34
#20 RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden? Zitat · antworten

Im Zusammenhang mit den Häusern am Steintor wurde schon auf die beiden Gasthäuser "Halber Mond" und "Zum Steintor" hingewiesen. Was mir noch fehlt ist der Nötscher

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

11.11.2011 19:39
#21 RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden? Zitat · antworten

War dann in dem Bereich auch eine Stadtmauer zu finden?Oder wurde nur die Strasse (Steintorgasse)mit dem Torbogen gesperrt?

Christian Online



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

11.11.2011 19:46
#22 RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden? Zitat · antworten

Zitat von gerd
War dann in dem Bereich auch eine Stadtmauer zu finden?Oder wurde nur die Strasse (Steintorgasse)mit dem Torbogen gesperrt?



Es handelte sich um einen einfachen Torbogen mit Schlagbaum. Eine Stadtmauer gab es nur Richtung Glockenberg. Richtung Leopoldstraße wurden lediglich Palisaden aufgestellt.

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.638
Punkte: 1.658

11.11.2011 20:20
#23 RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden? Zitat · antworten

Was die nicht mehr vorhandenen Coburger Stadttore betrifft, habe ich auf die Schnelle alte Darstellungen vom "inneren Steintor", vom "inneren Ketschentor" und vom "Hahntor" gefunden (in dieser Reihenfolge von links nach rechts auch die beigefügten Bilder).

Im sog. "LINDNER-Album" ( u.a. in der Landesbibliothek Coburg vorhanden) befinden sich auch Zeichnungen vom "Äußeren Steintor" und vom "Heiligkreuztor".
http://de.wikipedia.org/wiki/Jacob_Lindner

Das Bürglaßtor ist sicher den meisten CM-Mitgliedern/Interessenten noch aus eigener Anschauung bekannt.


Aber bitte nicht vergessen: Christian hat uns um Vorschläge für eine weitere Straßenbesprechung gebeten .

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Inneres Steintor_454x600.jpg  inneres Ketschentor_458x600.jpg  Hahntor_445x600.jpg 
faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

11.11.2011 21:01
#24 RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden? Zitat · antworten

Re: Bild vom inneren Steintor,

das ist wirklich fabelhaft. Wie gesagt, wusste ich nicht dass es zwei gab. Wie anders schaut doch diese Strasse dadurch aus.

Danke, Rolf.

Angelika

faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

11.11.2011 21:06
#25 RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden? Zitat · antworten

Diese Gemeinde Stetzenbach war auch etwas von dem ich nie gehoert hatte. Der Bericht in der Zeitung ist prima.

Wo fliesst der Bach heute in die Itz?

Angelika

Stammbus Offline



Beiträge: 1.505
Punkte: 1.575

11.11.2011 21:27
#26 RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden? Zitat · antworten

Und mich würde interessieren, wann diese Tore abgerissen wurden.

Dass es ein (inneres) Steintor und ein inneres Ketschentor gab, wusste ich schon, das mit dem äußerten Steintor bei der Queckbrunngasse war mir auch neu, ebenso Heiligkreuztor.

Rolf, der Plan ist super, vielen Dank.

Zur Eingangsfrage: Für mich sind (vermutlich) alle Straßenbeschreibungen gleich interessant.

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.638
Punkte: 1.658

11.11.2011 22:31
#27 RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden? Zitat · antworten

Zitat von faraway
Diese Gemeinde Stetzenbach war auch etwas von dem ich nie gehoert hatte. Der Bericht in der Zeitung ist prima.

Wo fliesst der Bach heute in die Itz?



Der verrohrte Stetzenbach fließt am Mühldamm in die Itz.

Seine Brunnenstube ist oben im Pilgramsroth (siehe beigefügtes Foto):

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Brunnenstube Stetzenbach.jpg 
Qidan Offline



Beiträge: 55
Punkte: 55

11.11.2011 22:36
#28 RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden? Zitat · antworten

Hallo Forum, Ihr kennt Euch alle so gut aus, die Strassennamen sind mir aber auch noch ein Begriff, vor allem die Ketschengasse mit Ketschentor, ich wohne ja schon seit ewig nicht mehr in Coburg und bin letztes Wochenende zum ersten Mal seit 40 Jahren wieder dort gewesen und bin nostalgisch sozusagen in die Knie gezwungen worden. Jede mir bekannte Ecke hat mich weicher gemacht und am Ende war ich überzeugt, dass ich meinen Lebensabend unbedingt dort in ehemals vertrauter Umgebung verbringen sollte, was allerdings schwierig werden könnte! Einiges habe ich aber vermisst, z.B das Gaswerk! Diese riesigen schwarzen Kessel waren immer sehr beeindruckend, seit wann stehen die denn nicht mehr?

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.638
Punkte: 1.658

11.11.2011 23:14
#29 RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden? Zitat · antworten

Zitat von Qidan
.....Einiges habe ich aber vermisst, z.B das Gaswerk! Diese riesigen schwarzen Kessel waren immer sehr beeindruckend, seit wann stehen die denn nicht mehr?




Gasversorgung Coburg:

Am 22.10.1854 wurde vor dem Ketschentor eine Fabrik zur Holzgaserzeugung eröffnet (errichtet von Ludwig August Riedinger aus Augsburg und verpachtet an die Heilbronner Firma Gustav Schauffelen; siehe hierzu auch beigefügte Katasterkarte von 1860 mit "Gas-Fabrik" westlich vom Anger).
1865 erfolgte die Umstellung auf Kohlevergasung. 1885 wurde dieses Gaswerk von der Stadt Coburg erworben.Wegen des stark wachsenden Verbrauches von Stadtgas auf 1,2 Millionen qm wurden 1907 große Um- und Ausbaumaßnahmen der städtischen Gaswerke erforderlich. Weitere Baumaßnahmen erfolgten zu Beginn der 1930er und der 1950er Jahre. 1953, als ein neuer(schwarzer)Gasbehälter mit 20.000 qm Fassungsvermögen (erweiterbar auf 30.000 qm) und 30 m Höhe in Betrieb genommen wurde,produzierte die Stadt Coburg 6,1 Millionen qm Gas.
Nach Anschluss an das Ferngasnetz wurde das Gaswerk 1965 stillgelegt und zurück gebaut.

1993 erfolgte der Abriss der schwarzen Gasbehälter an der Uferstrasse .

In der allumfassenden Sammlung von "Norbert" gibt es sicher noch Bildmaterial der Coburger Gaskessel!


Christian will aber sicher immer noch wissen, über welche Coburger Straße er uns informieren soll!

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Gasfabrik St_Cob_1860_hsc_07_800x461.jpg 
Qidan Offline



Beiträge: 55
Punkte: 55

12.11.2011 00:06
#30 RE: Welche Straße sollte mal besprochen werden? Zitat · antworten

Stimmt, wie wär's gleich mit der Uferstrasse?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Hutstraße »»
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen