Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 641 mal aufgerufen
 Coburger Geschichte
Christian Offline



Beiträge: 5.770
Punkte: 5.964

13.03.2012 19:41
Filme über Coburg Zitat · antworten
Stammbus Offline



Beiträge: 1.510
Punkte: 1.580

13.03.2012 20:05
#2 RE: Filme über Coburg Zitat · antworten

Ein tolles Dokument, vielen Dank. Recht aktuell zur Diskussion letztes Jahr: Das Ketschentor ohne zweites Tor.

Was ist das bei 2:45 für eine Baustelle?

Coburgerin Offline



Beiträge: 347
Punkte: 347

13.03.2012 20:09
#3 RE: Filme über Coburg Zitat · antworten

Sehr interessant.

faraway Offline




Beiträge: 1.235
Punkte: 1.243

13.03.2012 20:56
#4 RE: Filme über Coburg Zitat · antworten

smiley thumbs up.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Zitat
Coburg im Jahre 1954.



Christian,

vielen, vielen Dank fuer diesen Link. Einfach prima......das Video zeigt sogar unseren Erker am Wohnzimmer, glaub's oder nicht!

Angelika

Christian Offline



Beiträge: 5.770
Punkte: 5.964

13.03.2012 21:11
#5 RE: Filme über Coburg Zitat · antworten

Zitat von Stammbus
Ein tolles Dokument, vielen Dank. Recht aktuell zur Diskussion letztes Jahr: Das Ketschentor ohne zweites Tor.

Was ist das bei 2:45 für eine Baustelle?



Landgerichtsgebäude

gerd Offline



Beiträge: 4.386
Punkte: 4.484

13.03.2012 21:16
#6 RE: Filme über Coburg Zitat · antworten

Super!!!....schön der Eingangspavillon zum Rosengarten,mit dem kleinen Türmchen drauf.Und das Äffle,das von den Leuten immer gefüttert wurde....
Vom Neubau des Gerichtsgebäude ist aber aus diesem Blickwinkel noch nichts zu sehen!??

Stammbus Offline



Beiträge: 1.510
Punkte: 1.580

13.03.2012 21:59
#7 RE: Filme über Coburg Zitat · antworten

Zitat von Christian

Zitat von Stammbus
Ein tolles Dokument, vielen Dank. Recht aktuell zur Diskussion letztes Jahr: Das Ketschentor ohne zweites Tor.

Was ist das bei 2:45 für eine Baustelle?



Landgerichtsgebäude





Das habe ich erst auch gedacht. Aber das fertige Gebäude sieht eigentlich nicht danach aus. Ich tippe eher auf das Arbeitsamt.

Nachtrag: Arbeitsamt ist es wohl doch nicht.

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.647
Punkte: 1.667

14.03.2012 08:08
#8 RE: Filme über Coburg Zitat · antworten

Faszinierend für mich auch die Fahrzeuge dieser Epoche: die Palette der PKW's aus den frühen 1950ern (habe zumindest auch ein Vorkriegsmodell erkannt), die MAN-Stadtbusse (die ja damals noch mit Anhänger am Sonntag zur Rosenau gefahren sind) und vor allem der Krupp-Titan-Lastzug der Spedition Max Engel bei der Ausfahrt von WALDRICH (10:17 des Filmes; siehe beigefügtes Bild).

Krupp-Titan Max Engel_800x586.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

gerd Offline



Beiträge: 4.386
Punkte: 4.484

14.03.2012 18:33
#9 RE: Filme über Coburg Zitat · antworten

Rolf,ist bekannt,wie hoch damals das Gesamtgewicht von dem Titan und mit einem 3 Achs Hänger war?Das war doch sicher noch nicht auf 38 Tonnen?

Phoenician Offline



Beiträge: 224
Punkte: 223

14.03.2012 18:35
#10 RE: Filme über Coburg Zitat · antworten

Coburg im Jahre 1954
---------------------

Dieser Film hat viele Erinnerungen fuer mich zurueckgebracht! Ich habe mich nicht nur ueber die Bilder von Coburg aus jener Zeit gefreut. Mich verbinden auch persoenliche Erinnerungen mit der Fa. Waldrich. Fuenf Jahre war ich dort als Uebersetzerin taetig und habe mit Gerhard Ladewig, dem technischen Berater des Films zusammen gearbeitet. So ist der Film aus diesen beiden Gruenden fuer mich von groesstem Interesse und ich habe ihn mit viel Freude gesehen.

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.647
Punkte: 1.667

14.03.2012 19:58
#11 RE: Filme über Coburg Zitat · antworten

Zitat von gerd
Rolf,ist bekannt,wie hoch damals das Gesamtgewicht von dem Titan und mit einem 3 Achs Hänger war?Das war doch sicher noch nicht auf 38 Tonnen begrenzt?


Hallo Gerd,

von 1950 bis 1956 war das zulässige Gesamtgewicht eines Lastzuges in der Bundesrepublik Deutschland auf 40 Tonnen begrenzt, die Gesamtlänge eines Lastzuges durfte in diesem Zeitraum 20 m nicht überschreiten.
Ab April 1953 wurde der zweite LKW-Anhänger verboten (für extra Zugmaschinen, wie z.B. den LANZ-Bulldog, waren noch 2 Anhänger erlaubt).

Ab Januar 1958 gab es durch Verkehrsminister Seebohm für LKW's deutliche Beschränkungen, um die deutsche Bundesbahn konkurrenzfähiger zu machen: zulässiges Gesamtgewicht eines Lastzuges nur noch 24 Tonnen und Höchstlänge eines Lastzuges 14 m.



KRUPP-Titan Lastzug _800x630.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) Extra für Gerd
das WIKING-Modell eines KRUPP-Titan Lastzuges mit 3-Achs-Anhänger in den Farben der Spedition Max Engel!

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.647
Punkte: 1.667

15.03.2012 07:50
#12 RE: Filme über Coburg Zitat · antworten

Zitat von Norbert
Ab Januar 1958 gab es durch Verkehrsminister Seebohm für LKW's deutliche Beschränkungen,
um die deutsche Bundesbahn konkurrenzfähiger zu machen: zulässiges Gesamtgewicht eines Lastzuges
nur noch 24 Tonnen und Höchstlänge eines Lastzuges 14 m.
Auch wenn es in Wikipedia steht.
Man wird doch 1958 in der Zeit ­des Wirtschaftsaufschwung die Lastzüge nicht um 6 Meter verkürzen.
Siehe Bild Lkw aus dieser Zeit das sind mehr als 14 m.


Also normalerweise dürfen LKW ja im günstigsten Fall 18,50 m bzw. 18,75 m langs sein.



Hallo Norbert,

auch ein wunderschöner BÜSSING-Lastzug auf Deinem Foto (wer mag nur der Fahrer sein?).

Die von Verkehrsminister Seebohm vorgenommenen Beschränkungen (14 m, 24 to für Lastzüge) galten nur für die ab 01. Januar 1958 zugelassenen Lastzüge. Vorher zugelassene, die länger waren und ein größeres zulässiges Gesamtgewicht hatten, durften weiter fahren (so wie z.B. dieser BÜSSING-Lastzug).
Ab Juli 1960 waren 16,5 m Länge und ein zulässiges Gesamtgewicht von 32 to für Lastzüge erlaubt. Bis März 1962 durften noch Lastzüge mit 3-Achs-Anhänger bis 20 m Länge verkehren, wenn sie vor dem 01. Januar 1958 zugelassen waren.

Noch das Modell eines BAUFELD-Lastzuges aus dieser Epoche:Spedition Baufeld 002_800x463.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Jetzt aber wieder zurück zu dem sehr interessanten COBURG-WALDRICH-Film, den Christian dankenswerter Weise eingestellt hat (die Lastzüge dieser Epoche sind ja nur ein kleiner Teilaspekt dieses Filmes, ich wollte aber auf Gerd's Frage an mich eingehen).

 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen