Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 739 mal aufgerufen
 Sonstiges
gerd243 Offline



Beiträge: 5
Punkte: 9

07.07.2012 19:56
Coburg als Oase im Rentenalter? Zitat · antworten

Liebe Coburger, wir, ein Ehepaar in den 60gern wollen unsrern Wohnsitz von Freising nach Coburg verlegen. Warum? Meine Frau ist Bayreutherin, ich komme aus Freiburg, aber wir leben seit 42 Jahren in Freising. Unser Beruf hat uns nach Oberbayern verschlagen.Freising ist wunderschön, wir leben gerne hier, wir haben eine wunderschöne Wohnung in der sehr viel Geld steckt. Aber - wir haben keine Erben, wir wollen unser Geld verleben und dies nicht ausgerechnet in der teuersten Ecke der Bundesrepublik. Jetzt wollen wir nach Coburg umsiedeln! Warum - Coburg ist wunderschön, ähnlich groß wie Freising, wir haben sehr gute Freunde in Schweinfurt und das Preisniveau liegt ein Drittel unter dem hiesigen. Wir sind Wohnmobilisten, daher sehr mobil und unser Freundeskreis wird nicht unter unserem Wegzug leiden, solange wir gesund sind.
Nun haben wir uns hier im Forum angemeldet und wir sind uns noch nicht einmal sicher, ob wir hier richtig sind. Uns interessiert alles was mit dem Leben in Coburg zu tun hat. Und da wir im nächsten Jahr im Sommer vor Ort landen möchten, machen wir uns jetzt schon mal auf Wohnungssuche. Dürfen wir mal fragen, wo es sich am schönsten wohnt? Wir wollen stadtnah wohnen, grün soll es sein, gute Infrastruktur was Einkauf und Verkehr betrifft ist wichtig. Der Preis ist jetzt erst einmal nicht soooo entscheidend. Wäre toll, hier mit Euch in einen informativen Dialog treten zu dürfen. Grüße nach Coburg, Gerd

Stammbus Offline



Beiträge: 1.510
Punkte: 1.580

08.07.2012 00:18
#2 RE: Coburg als Oase im Rentenalter? Zitat · antworten

Drei Schritte zum Ziel:

1. Wohnmobil satteln.
2. nach Coburg steuern,
3. die Stadt ein paar Tage genießen und erkunden.

Wenn das Geld nicht die Rolle spielt, würde ich sagen: Festungsberg. Aber das ist auch Geschmackssache, und im Winter bei Schnee und Glatteis vielleicht nicht so einfach.

Wenn Sie Altbauten mögen, fällt mir auch noch die Gegend um den Rosengarten ein, oder die Gegend um die Bahnhofstraße.

gerd243 Offline



Beiträge: 5
Punkte: 9

08.07.2012 10:14
#3 RE: Coburg als Oase im Rentenalter? Zitat · antworten

Herzlichen Dank für den Willkommensgruß und die Tipps. Ja, schon dreimal waren wir in den vergangenen Monaten mit unserem Wohnmobil in Coburg und haben die Atmosphäre auf uns einwirken lassen. Bei gutem und bei schlechtem Wetter. Beides gehört zum Eindruck von einer Stadt und ihrer Umgebung. Gut gefällt uns die geografische Lage in der Mitte Deutschlands, die Nähe zu Bamberg, Bayreuth, Erfurt, Weimar etc. auch der Autobahnanschluss ist ein wichtiges Kriterium. Kurzum, uns gefällt die Ecke sehr, sehr gut. Und die Lebenshaltungskosten ebenfalls. Nächste Woche haben wir mal einen Termin mit einem Makler. Mal schaun. Gruß, Gerd

Stammbus Offline



Beiträge: 1.510
Punkte: 1.580

08.07.2012 11:38
#4 RE: Coburg als Oase im Rentenalter? Zitat · antworten

Zitat von gerd243 im Beitrag #4
Bei gutem und bei schlechtem Wetter. Beides gehört zum Eindruck von einer Stadt und ihrer Umgebung.


Wohl wahr! Allerdings hat Coburg den großen Vorteil, zu den niederschlagsärmsten Gegenden Deutschlands zu gehören (Windschatten des Thüringer Waldes).

Kompromisse muss man auch in Coburg machen (z.B. ist das Meer immer weit weg , auch Wasser an sich ist nicht so reichlich zu finden, die Itz ist ja nicht so der "Bringer", und der Goldbergsee noch etwas "jungfräulich" und nicht zentrumsnah).

Was Ihnen sicherlich schon bewusst ist oder jemand anders gesagt hat: Eine genaue Liste machen, in welcher Priorität Ihnen was am wichtigsten ist am neuen Mikrostandort.

Mind Maps, vielleicht in Kombination mit zu beschreibenden und umzusortierenden Karten, helfen mit persönlich dabei ungemein bei solchen Entscheidungsfindungen.

Viel Erfolg und eine schöne Lebenszeit in Coburg!

alter Coburger Offline



Beiträge: 250
Punkte: 283

08.07.2012 19:38
#5 RE: Coburg als Oase im Rentenalter? Zitat · antworten

Hallo gerd243!
Herzlich willkommen im Forum!

Ich bin ein alter Coburger und liebe meine Heimatstadt, deshalb freue ich mich, das sie auch euch gefällt. Coburg ist vielleicht kleinbürgerlich und etwas verschlafen, aber gerade das ist es, was Coburg so liebreizend macht. Auch Kulturell hat Coburg sehr viel zu bieten!
Einfach einmal diese Seite im Internet eingeben: http://www.coburg.de/Portaldata/2/Resour...buerger-web.pdf

In Coburg gibt es sehr viele empfehlenswerte Wohngebiete, wobei ich aus Erfahrung ( älterer Bürger) keine Hanglage empfehlen würde.
Als schöne Wohngegend würde ich euch das Gebiet , Heimatring, Sonnenleite, Schellingstraße empfehlen. Sehr ruhige Wohngegend Stadtbusanbindung, Vesteblick , Nähe zum neuen Erholungsgebiet Goldbergsee, den Callenberger-Forst Schloß Callenberg vor der Haustüre und günstige Autobahnanbindung.
Einfach einmal in (Google Ehart) Coburg Sonnenleite oder Cantstraße eingeben und das Wohngebiet anschauen oder gleich bei eurem nächsten Coburg Besuch einmal vorbeifahren.

Herzliche Grüße !
Alter Coburger

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.647
Punkte: 1.667

08.07.2012 20:03
#6 RE: Coburg als Oase im Rentenalter? Zitat · antworten

Hallo Gerd234, Forumsneumitglied und potentieller Coburger Neubürger,

leider ist es im Moment gar und so einfach (und so günstig), ein Haus oder eine Wohnung in Coburg zu kaufen.
Bedingt durch die Euro-Krise flüchten derzeit viele Coburger, die ihr Geld in Sicherheit bringen wollen, in Immobilien und haben den hiesigen Markt leer gefegt.
Sogar der Festungshof wurde privat von einem Polstermöbelhersteller aufgekauft.

Ansonsten, Coburg ist eine sehr liebens- und lebenswerte Stadt. Ich bin hier geboren und fühle mich auch als Pensionär in Coburg noch sehr wohl!

Viele Grüße, Rolf

gerd243 Offline



Beiträge: 5
Punkte: 9

10.07.2012 22:53
#7 RE: Coburg als Oase im Rentenalter? Zitat · antworten

Euch allen Danke für die Tipps. Wir werden also kommenden Mittwoch wieder einmal in Coburg sein. Bemerkenswert für uns Wohnmobilfahrer der Parkplatz direkt an der Altstadt am Anger und dies auch noch kostenlos. Das gibt es wirklich selten. Ein Zeichen von Gastfreundschaft aber auch Hoffnung, der Gast möge doch etwas Geld in der Stadt ausgeben. Wir werden dies tun. Wenn Ihr Coburg als etwas ruhig und verschlafen empfindet, tröstet euch. Freising hat zwar den Flughafen vor der Türe (4km), wir haben die agrarwissenschaftlichen Teile der TU München hier in Weihenstephan aber wir haben auch München vor der Tür. Und München verhält sich für das Umland wie ein dicker Magnet und zieht alles an sich an. Die umliegenden Städte und Gemeinden tun sich ausgesprochen schwer, für ihre Bürger wirklich attraktiv zu bleiben. Insofern sind wir auch hier unten eigentlich Landeier. Grüße nach Coburg und gute Nacht, Gerd

Patrick Offline



Beiträge: 4.877
Punkte: 4.903

12.07.2012 06:41
#8 RE: Coburg als Oase im Rentenalter? Zitat · antworten

Willkommen im Forum Gerd243!

gerd243 Offline



Beiträge: 5
Punkte: 9

27.08.2012 17:44
#9 RE: Coburg als Oase im Rentenalter? Zitat · antworten

So, nun ist es zwar nicht Coburg geworden, aber fast! Einberg ist unsere Heimat ab dem 1. März 2013. Wir haben etwas wirklich Schönes gefunden und sind gespannt auf unser Abenteuer. Innerhalb von drei Wochen konnten wir unsere Wohnung verkaufen und in Rödental etwas vergleichbar attraktives kaufen. Seid gegrüßt aus Freising und eine gute Zeit. Gruß Gerd

gerd Offline



Beiträge: 4.386
Punkte: 4.484

27.08.2012 18:01
#10 RE: Coburg als Oase im Rentenalter? Zitat · antworten

Na,dann seid herzlich WILLKOMMEN hier in Oberfranken.Denke,das ihr einen guten Platz gefunden habt!
gruß gerd

«« Bombe
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen