Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 107 Antworten
und wurde 3.920 mal aufgerufen
 Coburger Geschichte
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
Christian Offline



Beiträge: 5.710
Punkte: 5.904

09.10.2012 16:06
Herzog Casimirs Bauten Zitat · antworten

Das Stadthaus am Markt (Ehemalige Herzogliches Regierungsgebäude)

errichtet 1597 bis 1601 anstelle des Städtischen Kaufhauses

Bild2 009-001.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Sitz der Coburger Landesregierung und des Gerichts, heute Ämtergebäude der Stadt Coburg.

Das Stadthaus ist Symbol für Casimirs Herrschaftsanspruch.
Dazu gehören auch die Ritterfiguren an den Giebeln. Sie stehen für die militärische Stärke des Herzogs.

Bild2 010-001.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Die heutigen Figuren sind allerdings nur noch Kopien. Die Originale sind größtenteils in einem Depot untergebracht. Zwei Figuren finden sich im Hof des Coburger Stadtarchivs in der Steingasse und im Sparkassenneubau in der Ketschengasse.

Bild2 007-001.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Fortsetzung zum Stadthaus folgt.

2fast4u Offline




Beiträge: 95
Punkte: 101

09.10.2012 16:14
#2 RE: Herzog Casimirs Bauten Zitat · antworten

Sehr schöner informativer Post. Danke

Nebelglocke Offline




Beiträge: 250
Punkte: 264

09.10.2012 16:22
#3 RE: Herzog Casimirs Bauten Zitat · antworten

Bemerkenswert an dem Gebäude sind auch die noch benutzten eingebauten, zum Teil winzigen Läden - anderswo nennt man das Schrangen.

-----------------------------------
Mir is a Fatzn Duft mei Nous naufkrocha!

Christian Offline



Beiträge: 5.710
Punkte: 5.904

09.10.2012 16:28
#4 RE: Herzog Casimirs Bauten Zitat · antworten

Zitat von Nebelglocke im Beitrag #3
Bemerkenswert an dem Gebäude sind auch die noch benutzten eingebauten, zum Teil winzigen Läden - anderswo nennt man das Schrangen.


Diese Läden sind noch eine Erinnerung an das alte Kaufhaus. Die sind also nicht erst in neuerer Zeit entstanden, sondern schon 1601.

Christian Offline



Beiträge: 5.710
Punkte: 5.904

09.10.2012 16:35
#5 RE: Herzog Casimirs Bauten Zitat · antworten

Marktplatz.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Die überdachte Geschäftszeile am Stadthaus, auch lange Kram genannt, im 18. Jahrhundert (Quelle: Boseckert: Casimir, Selbstdarstellung von politischer Macht)

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.638
Punkte: 1.658

09.10.2012 17:09
#6 RE: Herzog Casimirs Bauten Zitat · antworten

Hier noch ein Bild von 1826, welches den Markt mit "Stadthaus" Ende des 18. Jahrhunderts darstellt (Bild im Besitz eines Freundes von mir) und ein älteres Foto vom Stadthaus mit Markttreiben davor:

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Markt Ende 18. Jahrhundert_800x572.jpg  Markt mit Wochenmarkt_688x443.jpg  I love Coburg-Magazin-Forum.jpg 
Christian Offline



Beiträge: 5.710
Punkte: 5.904

10.10.2012 14:45
#7 RE: Herzog Casimirs Bauten Zitat · antworten

Rolf diese Aufnahme ist die wohl beste Darstellung des Stadthauses.
Das hat zwei Gründe:

1. Man sieht hier die Wandbemalung des Stadthauses. Ursprünglich war diese bemalt, verblasste aber über die Jahrhunderte und wurde schließlich 1817 übertüncht. Höchstwahrscheinlich stellten die Figuren römische Rechtsgelehrte, Politiker oder Kaiser dar. Damit wollte Casimir einer Herrschaftskontinuität vom römischen Reich zu seiner Gegenwart schaffen. Man bedenke man lebte damals noch im Heiligen RÖMISCHEN Reich.

2. Das Bild vergleicht deutlich die Symbole politischer Macht: Links das Stadthaus als Symbol herzoglicher Macht und Rechts das Rathaus als Symbol städtischer Macht.

Jetzt dürft ihr mal raten, warum diese beiden Gebäude gegenüber stehen, aber bedenkt, das Rathaus ist hier das ältere Gebäude,-)

Nebelglocke Offline




Beiträge: 250
Punkte: 264

10.10.2012 15:14
#8 RE: Herzog Casimirs Bauten Zitat · antworten

Zitat von Christian im Beitrag #7
Rolf diese Aufnahme ist die wohl beste Darstellung des Stadthauses.


Jetzt dürft ihr mal raten, warum diese beiden Gebäude gegenüber stehen, aber bedenkt, das Rathaus ist hier das ältere Gebäude,-)



Die Fassade des Stadthauses liegt im Sonnenschein, die des Rathauses im Schatten.

Im Stadthaus das Kaufhaus, im Rathaus die Wache, der Pranger, der Galgen (beim Galgen bin ich da nicht so sicher).

-----------------------------------
Mir is a Fatzn Duft mei Nous naufkrocha!

Christian Offline



Beiträge: 5.710
Punkte: 5.904

10.10.2012 16:34
#9 RE: Herzog Casimirs Bauten Zitat · antworten

Die erste Auffälligkeit ist richtig. Das Stadthaus ist so gebaut, dass es meist in der Sonne steht. Das Rathaus liegt sprichwörtlich im Schatten. Dieser Effekt war durchaus gewollt. Casimir wollte die Macht der Stadt in den Schatten stellen.

Die zweite Anmerkung ist so gesehen richtig. Ich möchte noch darauf hinweisen, das im Stadthaus damals die Justizbehörden des Herzogtums untergebracht waren. Hier wäre ein Verbindung zwischen Ort der Rechtsprechung und Ort des Strafvollzugs gegeben.

Schaut euch aber mal die beiden Bauten genau an und vielleicht fallen euch Unterschiede dabei auf.

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

10.10.2012 16:39
#10 RE: Herzog Casimirs Bauten Zitat · antworten

Stand nicht der Galgen an der "Hohen Strasse"?......ich denke,das auf alten Stadtansichten dort ein Galgen zu sehen ist?

Christian Offline



Beiträge: 5.710
Punkte: 5.904

10.10.2012 17:02
#11 RE: Herzog Casimirs Bauten Zitat · antworten

Gerd es gab mehrere Galgen in Coburg: einen in der Hohen Straße und einen auf dem Marktplatz.

2fast4u Offline




Beiträge: 95
Punkte: 101

10.10.2012 17:07
#12 RE: Herzog Casimirs Bauten Zitat · antworten

Ist eigentlich auch bekannt, wann an den diversen Galgen die letzten Urteile "vollstreckt" wurden? Oder geht das schon wieder zu weit vom eigentlich Thema hier? Man kommt irgendwie immer wieder zu anderen interessanten Themen hier

Nebelglocke Offline




Beiträge: 250
Punkte: 264

10.10.2012 17:09
#13 RE: Herzog Casimirs Bauten Zitat · antworten

Hm. Mehr Fenster, größere Fenster (mit Glas bzw. Marienglas oder geöltem Papier), höher, mehr Figuren auf dem Dach, kein offensichtlicher Eingang (das fand ich schon immer verblüffend), mehr und größere Gauben, ursprünglich vielleicht bedeutungsschwangerere Bemalung?

-----------------------------------
Mir is a Fatzn Duft mei Nous naufkrocha!

Nebelglocke Offline




Beiträge: 250
Punkte: 264

10.10.2012 17:10
#14 RE: Herzog Casimirs Bauten Zitat · antworten

Zitat von 2fast4u im Beitrag #12
Ist eigentlich auch bekannt, wann an den diversen Galgen die letzten Urteile "vollstreckt" wurden? Oder geht das schon wieder zu weit vom eigentlich Thema hier? Man kommt irgendwie immer wieder zu anderen interessanten Themen hier



Ich glaube, darüber findet sich was in Salomon Reißenwebers Rundauge.

-----------------------------------
Mir is a Fatzn Duft mei Nous naufkrocha!

Christian Offline



Beiträge: 5.710
Punkte: 5.904

10.10.2012 17:15
#15 RE: Herzog Casimirs Bauten Zitat · antworten

Ja das geht schon alles in die richtige Richtung. Wie schaut es denn mit der Größe und der Anzahl der Erker aus? Man bedenke: Das Rathaus ist älter als das Stadthaus.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen