Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 80 Antworten
und wurde 3.786 mal aufgerufen
 Coburger Geschichte
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Phoenician Offline



Beiträge: 224
Punkte: 223

18.10.2012 08:14
#76 RE: Richtstätten in Coburg Zitat · antworten

Zitat von Stammbus im Beitrag #74
Aus welchem Material waren diese "Vögel" eigentlich?

Ich nahm bisher an, dass der Begriff "Vogelschießen" aus dem Tontaubenschießen entstanden wäre, bei dem ja mit einem Katapult eine Tonfigur in die Luft geschleudert und vom Schützen (im Erfolgsfall) zerschossen wird.

Vorzugsweise wurde nach Vögeln aus Holz, Pappe oder Leder geschossen.

Nebelglocke Offline




Beiträge: 250
Punkte: 264

18.10.2012 11:11
#77 RE: Richtstätten in Coburg Zitat · antworten

Zitat von Phoenician im Beitrag #76
Zitat von Stammbus im Beitrag #74
Aus welchem Material waren diese "Vögel" eigentlich?

Ich nahm bisher an, dass der Begriff "Vogelschießen" aus dem Tontaubenschießen entstanden wäre, bei dem ja mit einem Katapult eine Tonfigur in die Luft geschleudert und vom Schützen (im Erfolgsfall) zerschossen wird.

Vorzugsweise wurde nach Vögeln aus Holz, Pappe oder Leder geschossen.


Danach konnten sich auch die Sieger-Preise richten - je nach dem, was runterkam, Flügel, ganzer Vogel.

-----------------------------------
Mir is a Fatzn Duft mei Nous naufkrocha!

cni Offline




Beiträge: 83
Punkte: 89

18.10.2012 20:10
#78 RE: Richtstätten in Coburg Zitat · antworten

Zitat von Rolf Metzner im Beitrag #75

@cni-Christian: Habe mal die Lage "Rabenstein" nach der Beschreibung von Christian und nach der - eher vagen - Beschreibung von Ulrich Göpfert in Google-Earth markiert:



Hallo Rolf,

Danke

Gruß
Christian

Matthias Offline




Beiträge: 31
Punkte: 35

22.07.2014 22:03
#79 RE: Richtstätten in Coburg Zitat · antworten

Hallo Rolf,
habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, den Stich per Foto nachzuempfinden, gut gelungen, allerdings ist aufgrund des Bewuchses ein höherer Standort notwendig. Kennt hier niemand einen Hausbesitzer mit entsprechend hohem Balkon?
Doch solange bessere Bilder nicht zu bekommen sind Dir erstmal ein großes Lob! (Natürlich auch ggf. danach :-) )

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.647
Punkte: 1.667

22.07.2014 22:37
#80 RE: Richtstätten in Coburg Zitat · antworten

Zitat von Matthias im Beitrag #79
Hallo Rolf,
habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, den Stich per Foto nachzuempfinden, gut gelungen, allerdings ist aufgrund des Bewuchses ein höherer Standort notwendig. Kennt hier niemand einen Hausbesitzer mit entsprechend hohem Balkon?
Doch solange bessere Bilder nicht zu bekommen sind Dir erstmal ein großes Lob! (Natürlich auch ggf. danach :-) )


Hallo Matthias,

ich habe versucht, den Standort von Peter Isselburg möglichst genau nachzuempfinden (am Hang oberhalb der Stadtautobahn). Leider ist hier die Vegatation inzwischen eine völlig andere, als 1626.
Du kannst ja mal versuchen - etwas oberhalb des Standortes von Peter Isselburg - von der Terrasse des Wasserbehälters aus zu fotografieren, aber auch da steht viel Vegetation im Wege bzw. vor der Linse.

Standort Peter Isselburg.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Christian Offline



Beiträge: 5.771
Punkte: 5.965

23.07.2014 09:18
#81 RE: Richtstätten in Coburg Zitat · antworten

Kleine Info von mir: Peter Isselburg hat den Stich nicht geschaffen, sondern durch seine Kölner Druckerei weiter verbreitet. Die Schöpfer dieses Gemäldes sind der Hofmaler Herzog Johann Casimirs Johann Birkner und Festungsbaumeister Hans Binn. Beide haben sich auf dem Bild verewigt: Birkner mit einem Pinsel, Binn mit einem Zirkel.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen