Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.350 mal aufgerufen
 Coburger Geschichte
Seiten 1 | 2
gerd Offline



Beiträge: 4.389
Punkte: 4.491

23.10.2012 19:45
Quellen Zitat · antworten

...Ich frage mal im die Runde:
Wer weis wo sich nördlich der Veste der "Wolfsbrunnen" und südlich die "Hubertusquelle" befindet?

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.661
Punkte: 1.681

23.10.2012 19:53
#2 RE: Quellen Zitat · antworten

Gerd, Du weiß doch, dass ich Spezialist für Quellen rund um Festungsberg und Brandensteinsebene bin


Erst mal zum Wolfsbrunnen (aus der Denkmalliste):

An dem Wanderweg, der parallel zur Fahrstraße nördlich der Veste verläuft, ließ die Hahnweg-Gemeinde bereits 1909 eine kleine Bergquelle fassen. Als Brunnenstock und Dichterdenkmal dient ein Felsbrocken mit dem Bronzerelief Freytags, das ein unbekannter Künstler gestaltete. 1979/80 wurden Brunnen und Umfeld neu hergerichtet.

Ein deutlich älterer Brunnen (18. Jahrhundert?), der mit einer Brunnenstube aus Sandsteinquadern ausgestattet ist, befindet sich nordöstlich vom Gustav-Freytag-Brunnen. Es handelt sich um die Wolfbrunnen genannte Quelle, die die Teichanlage im ehemaligen Herrengarten am Abzweig zur Bergstraße speiste.
Ob der darunter liegende Wolfsrangen (oberhalb vom Hahnweg) seinen Namen daher hat


Die Hubertusquelle befindet sich im Hofgarten, am Fußweg zur Veste gelegen.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 800px-Coburg-Hofgarten-Hubertusquelle.jpg 
gerd Offline



Beiträge: 4.389
Punkte: 4.491

23.10.2012 19:59
#3 RE: Quellen Zitat · antworten

Rolf,die Gustav Freitag Quelle kenn ich, Wenige meter oberhalb an dem Weg gelegen ist doch eine gemauerte Brunnenstube zu finden,die früher eine eiserne Türe hatte.Sollte das der "Wolfsbrunnen" sein?
Und wo wäre die Hubertusquelle (süden von der veste?)

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.661
Punkte: 1.681

23.10.2012 20:06
#4 RE: Quellen Zitat · antworten

Zitat von gerd im Beitrag #3
Rolf,die Gustav Freitag Quelle kenn ich, Wenige meter oberhalb an dem Weg gelegen ist doch eine gemauerte Brunnenstube zu finden,die früher eine eiserne Türe hatte.Sollte das der "Wolfsbrunnen" sein? ...


Genau das ist der Wolfsbrunnen
An dieser eisernen Türe (die es immer noch gibt) hatte ich mir - als ich dort auf der Suche nach einem Seilbahnstützelfundament unterwegs war - einen Finger heftig eingequetscht, weil ich in die dahinter liegende Brunnenstube schauen wollte

gerd Offline



Beiträge: 4.389
Punkte: 4.491

23.10.2012 20:24
#5 RE: Quellen Zitat · antworten

Ich frage deshalb weil ich im Buch vom Weschenfelder über die Veste einen Hinweis sehe:....(es dreht sich hier um den Brunnenschacht an der Nordseite der Veste,am "Oberen Wall" gelegen....
Nachdem sich Herzog Johann Ernst im Jahr 1635 im "Prager Frieden" dem Kaiser angeschlossen hatte,rückten Schwedische Truppen(nun wieder als "Feinde"),im Februar 1637 vor die Veste.
Der Veste Kommander Erffa nimmt das zum Anlass um auch über diesen Brunnen zu berichten!..
Die Brunnentiefe wurde mit 140 Schuh(etwa 42 Meter) angegeben,das Wasser stand damals nicht sehr tief im Brunnenschacht.Der Brunnen muss eine Quelle und einen Abfluss haben!
Wurde der Brunnen leer geschöpft,lief er binnen einer halben Stunde wieder voll.
Von dem Abfluss,so die Vermutung ,würde die Quelle am "Wolfsgarten"(heute "Wolfsbrunnen" und "Gustav Freitagbrunnen")gespeist.Wurde der Brunnen leer geschöpft versiegte die Gustav Freitag Quelle....

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.661
Punkte: 1.681

23.10.2012 20:41
#6 RE: Quellen Zitat · antworten

Zitat von gerd im Beitrag #5
Ich frage deshalb weil ich im Buch vom Weschenfelder über die Veste einen Hinweis sehe:....(es dreht sich hier um den Brunnenschacht an der Nordseite der Veste,am "Oberen Wall" gelegen....
Nachdem sich Herzog Johann Ernst im Jahr 1635 im "Prager Frieden" dem Kaiser angeschlossen hatte,rückten Schwedische Truppen(nun wieder als "Feinde"),im Februar 1637 vor die Veste.
Der Veste Kommander Erffa nimmt das zum Anlass um auch über diesen Brunnen zu berichten!..
Die Brunnentiefe wurde mit 140 Schuh(etwa 42 Meter) angegeben,das Wasser stand damals nicht sehr tief im Brunnenschacht.Der Brunnen muss eine Quelle und einen Abfluss haben!
Wurde der Brunnen leer geschöpft,lief er binnen einer halben Stunde wieder voll.
Von dem Abfluss,so die Vermutung ,würde die Quelle am "Wolfsgarten"(heute "Wolfsbrunnen" und "Gustav Freitagbrunnen")gespeist.Wurde der Brunnen leer geschöpft versiegte die Gustav Freitag Quelle....




Vielleicht ein bisschen Geologie hierzu:


Dr. Eckhard Mönnig (Diplom-Geologe, Kustos im Naturkundemuseum) hat den geologischen Aufbau von Festungsberg und Brandensteinsebene erforscht. Nach seinen Ergebnissen gibt es auf verschiedenen Höhen drei wasserundurchlässige Schichten.

Die erste liegt bereits kurz unter der Brandensteinsebene, belegbar durch den von mir begangenen Horizontalbrunnen:
Horizontalbrunnen Brandensteinsebene 005_800x600.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Die nächst tiefere Schichtebene ist durch verschiedene Quellen, wie eben auch die Gustav-Freytag-Quelle:
800px-Gustavfreytag_800x536.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
oder den Wolfsbrunnen nachweisbar.
Vermutlich ging der von Dir genannte Brunnen an der Nordseite der Veste auch bis zu dieser zweiten wasserundurchlässigen Schichtebene, so dass der von Dir beschriebene "Wasserzusammenhang" zwischen diesem Veste-Brunnen und den beiden Quellen am Gustav-Freytag-Weg plausibel ist.

Die dritte Schichtebene liegt auf der Höhe der Stetsambachquelle:
800px-CO-Pilgramsroth_Stetzenbachbrunnen_800x600.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
, der Haaresquelle u.w.

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.661
Punkte: 1.681

24.10.2012 09:53
#7 RE: Quellen Zitat · antworten

Zitat von Rolf Metzner im Beitrag #4
Zitat von gerd im Beitrag #3
Rolf,die Gustav Freitag Quelle kenn ich, Wenige meter oberhalb an dem Weg gelegen ist doch eine gemauerte Brunnenstube zu finden,die früher eine eiserne Türe hatte.Sollte das der "Wolfsbrunnen" sein? ...


Genau das ist der Wolfsbrunnen
An dieser eisernen Türe (die es immer noch gibt) hatte ich mir - als ich dort auf der Suche nach einem Seilbahnstützelfundament unterwegs war - einen Finger heftig eingequetscht, weil ich in die dahinter liegende Brunnenstube schauen wollte




Habe heute mal dem Wolfsbrunnen einen Besuch abgestattet (diesmal ohne mir an der Tür den Finger zu quetschen):

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Wolfsbrunnen 005_800x600.jpg  Wolfsbrunnen 004_800x600.jpg 
Nebelglocke Offline




Beiträge: 250
Punkte: 264

24.10.2012 14:20
#8 RE: Quellen Zitat · antworten

Plätschert die Quelle bei St.Augustin an der Auffahrt zur Veste noch?

-----------------------------------
Mir is a Fatzn Duft mei Nous naufkrocha!

gerd Offline



Beiträge: 4.389
Punkte: 4.491

24.10.2012 15:01
#9 RE: Quellen Zitat · antworten

Wills nicht behaupten,aber ich denke das sie versiegt ist...Rolf?

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.661
Punkte: 1.681

24.10.2012 16:09
#10 RE: Quellen Zitat · antworten

Zitat von gerd im Beitrag #9
Wills nicht behaupten,aber ich denke dass sie versiegt ist...Rolf?


@Nebelglocke: Schlecht so generell zu sagen, momentan wohl eher weniger.

Ich war gerade dort an dieser Quelle:
Die Tür zur Brunnenstube ist mit einem Schloss verrammelt, so dass man nicht rein schauen kann (nach außen läuft jedenfalls kein Wasser).
Man müsste mal beobachten, was sich dort nach starken Regenfällen tut.

Deshalb diesmal nur ein Foto von außen:

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Brunnenstube bei St. Augustin 001_800x600.jpg 
Nebelglocke Offline




Beiträge: 250
Punkte: 264

24.10.2012 17:36
#11 RE: Quellen Zitat · antworten

Vor so etwa gut 20 Jahren ist die Quelle an St Augustin überholt worden. Vor knapp 40 Jahren habe ich auf dem Schulweg daraus getrunken, die Quelle plätscherte immer munter. Dann rottete das Auslaufrohr ab und die Quelle wurde immer schwächer. Irgendwann quoll das Wasser lange Zeit aus der Tür der Brunnenstube. Dann wurde alles gründlich überholt und einige Jahre war alles gut. Und jetzt ist es wohl zu Ende. Ursprünglich schien die Quelle nicht regenabhängig zu sein, in späteren Jahren schon.

-----------------------------------
Mir is a Fatzn Duft mei Nous naufkrocha!

Nebelglocke Offline




Beiträge: 250
Punkte: 264

24.10.2012 18:13
#12 RE: Quellen Zitat · antworten

Falls das nicht mehr zu sehen sein sollte: Die sichtbare Quelle ist etwa 15m unterhalb der Brunnenstube auf der selben Straßenseite, eine Art bröckeliger Findling, mit einem 90°-Rohrstutzen als Auslauf.

-----------------------------------
Mir is a Fatzn Duft mei Nous naufkrocha!

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.661
Punkte: 1.681

25.10.2012 11:53
#13 RE: Quellen Zitat · antworten

@ Nebelglocke: Diesen Quellauslass bei St. Augustin ("bröckeliger Findling, Rohrstutzen, 15 m unterhalb der Brunnenstube") gibt es nicht mehr. Statt dessen steht jetzt ein blauer Hydrant dort.


Wenn wir aber gerade bei Brunnen/Quellen im Bereich Festungsberg/Brandensteinsebene sind, möchte ich noch auf die Herzog-Ernst-Quelle im Bausenberg verweisen , die ich heute seit langem mal wieder aufgesucht habe (topographisch grob eingeordnet zwischen Cortendorf und Fliegerklause).

Die Herzog-Ernst-Quelle hat, getrennt, eine Brunnenstube (wenn ich es richtig entziffere, 1803 angelegt; 1803 wurde ja Ernst I für volljährig erklärt und musste sich an der Regierungsarbeit beteiligen, weil sein Vater, Franz von Sachsen-Coburg-Saalfeld, schwer erkrankt war) und einen gefassten Quellauslass (siehe meine Fotos von heute):
Vielleicht war die Brunnenstube mit der Blechtüre für Herzog Ernst I und der Quellauslass für Herzog Ernst II

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Herzog-Ernst-Brunnen 005_800x600.jpg  Herzog-Ernst-Brunnen 006_800x600.jpg  Herzog-Ernst-Brunnen 010_600x800.jpg  Herzog-Ernst-Brunnen 011_600x800.jpg 
2fast4u Offline




Beiträge: 98
Punkte: 106

25.10.2012 15:03
#14 RE: Quellen Zitat · antworten

Das müsste hier an dieser Stelle ungefähr sein oder Rolf? (siehe Bild)
Da bin ich letzten Sommer durch Zufall auf einer meiner vielen Mountainbike-Touren mal vorbei gefahren auf einem kleinen Trampelpfad. Bis dato wusste ich gar nicht, das es da eine Quelle gibt.

Ich muss jetzt auch noch eine ganz dumme Frage stellen: Meine Freundin wohnt in der Pilgramsrother Straße und ich fahr da täglich durch - aber wo GENAU befindet sich die Stetsambachquelle? Die ist mir ncoh nie aufgefallen. Eine kurze Beschreibung würde mir ausreichen.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 quell.jpg 
Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.661
Punkte: 1.681

25.10.2012 15:46
#15 RE: Quellen Zitat · antworten

Zitat von 2fast4u im Beitrag #14
Das müsste hier an dieser Stelle ungefähr sein oder Rolf? (siehe Bild)
Da bin ich letzten Sommer durch Zufall auf einer meiner vielen Mountainbike-Touren mal vorbei gefahren auf einem kleinen Trampelpfad. Bis dato wusste ich gar nicht, das es da eine Quelle gibt.

Ich muss jetzt auch noch eine ganz dumme Frage stellen: Meine Freundin wohnt in der Pilgramsrother Straße und ich fahr da täglich durch - aber wo GENAU befindet sich die Stetsambachquelle? Die ist mir ncoh nie aufgefallen. Eine kurze Beschreibung würde mir ausreichen.


Hallo Andreas,

- die Stetsambach-Quelle ist etwas unterhalb der Einmündung Julius-Popp-Str. (Deine Frage hierzu ist natürlich nicht dumm).

- den Ernstbrunnen kann man erreichen, wenn man nach dem Forsthaus (von der Veste her gesehen) links in den Bausenberg auf dem breiten Wanderweg einbiegt und nach ca. 200 m wieder links abzweigt in einen schmalen, nach rechts bergabwärts führenden Pfad. Nach wiederum ca. 200 m kommt man an die Ernstquelle.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 GoogleEarth_Image Stetsambach-Quelle_800x491.jpg  GoogleEarth_Image Ernst-Quelle_800x491.jpg 
Seiten 1 | 2
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen