Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 1.746 mal aufgerufen
 Sonstiges
Seiten 1 | 2 | 3
Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.647
Punkte: 1.667

19.12.2012 12:07
#16 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Zitat von Stammbus im Beitrag #13

..............Ich behaupte aber mal, dass Dr. Stammberger es ziemlich egal wäre, wenn der Wolfgangsee wieder umbenannt würde. Im Übrigen bin ich mir nicht mal sicher, ob er jemals offiziell so gewidmet wurde, oder ob nur eine volkstümliche Bezeichnung aus der Entstehungszeit in den allgemeinen Sprachgebrauch übernommen wurde.


Lassen wir den Wolfgangsee in Wüstenahorn mal Wolfgangsee bleiben.

Hierzu ein kleines Bilderrätsel:
Was gab es früher auf dem Wolfgangsee für einen Event, der bei diesem Häuschen seinen Anfang nahm(eine richtige Antwort mit Fotobeleg wäre toll)

Am Wolfgangsee Wüstenahorn.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Stammbus Offline



Beiträge: 1.510
Punkte: 1.580

19.12.2012 13:58
#17 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Zitat von Christian im Beitrag #15
Zudem ist die Diskussion innerhalb der Geschichtswissenschaft noch nicht abgeschlossen, inwieweit Hindenburg selbstständig Hitler zum Reichskanzler ernannte, oder ob der 85jährige den Drängen seines Umfeldes (Meißner,Papen, Sohn Hindenburg) nachgab und ihn dann ernannte. Auch umstritten ist die geistige Fitness Hindenburgs. Das alles sind Komponenten die zwar Hindenburg von Schuld nicht reinwaschen. Schließlich hat er Hitler ernannt. Aber in einer solchen Diskussion sind derartige Komponenten wichtig, um die historische Wahrheit näher zu kommen.


Diese Diskussion mag geschichtswissenschaftlich vielleicht relevant sein. Aber jeder Herrscher, selbst ein Hitler, hat irgend welchem Drängen nachgegeben. Das befreit ihn niemals von seiner Verantwortung.

Sonst bitte auch nicht Dr. Stammberger für den Abriss des Alexandrinenbades, des Bürglasstors und der Spindler-Villa verantwortlich machen, da hat er auch nur dem Drängen anderer nachgegeben.

MFU Offline



Beiträge: 26
Punkte: 26

19.12.2012 17:08
#18 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Zitat von Rolf Metzner im Beitrag #16

Hierzu ein kleines Bilderrätsel:
Was gab es früher auf dem Wolfgangsee für einen Event, der bei diesem Häuschen seinen Anfang nahm(eine richtige Antwort mit Fotobeleg wäre toll)




Das ist/war das Häuschen des Herrn (Name vergessen), der die Billetts für die Tret- und Ruderboote verkaufte.
Meist buchte man 30 Minuten. Da war immer ein Stopp auf der Insel Pflicht :-)
Wer überzog, wurde - glaube ich - mit dem Megafon zurück gerufen.
Bild wird schwer ...
Grüße MFU

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.647
Punkte: 1.667

19.12.2012 17:19
#19 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Zitat von MFU im Beitrag #18
Zitat von Rolf Metzner im Beitrag #16

Hierzu ein kleines Bilderrätsel:
Was gab es früher auf dem Wolfgangsee für einen Event, der bei diesem Häuschen seinen Anfang nahm(eine richtige Antwort mit Fotobeleg wäre toll)




Das ist/war das Häuschen des Herrn (Name vergessen), der die Billetts für die Tret- und Ruderboote verkaufte.
Meist buchte man 30 Minuten. Da war immer ein Stopp auf der Insel Pflicht :-)
Wer überzog, wurde - glaube ich - mit dem Megafon zurück gerufen.
Bild wird schwer ...
Grüße MFU


Super.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Tretboot fahren Wolfgangsee.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Des war Ende der 1980er-Jahre mein Sonntag-Vormittags-Job mit den Töchtern!

Christian Offline



Beiträge: 5.775
Punkte: 5.969

19.12.2012 20:12
#20 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Zitat von Stammbus im Beitrag #17
Zitat von Christian im Beitrag #15
Zudem ist die Diskussion innerhalb der Geschichtswissenschaft noch nicht abgeschlossen, inwieweit Hindenburg selbstständig Hitler zum Reichskanzler ernannte, oder ob der 85jährige den Drängen seines Umfeldes (Meißner,Papen, Sohn Hindenburg) nachgab und ihn dann ernannte. Auch umstritten ist die geistige Fitness Hindenburgs. Das alles sind Komponenten die zwar Hindenburg von Schuld nicht reinwaschen. Schließlich hat er Hitler ernannt. Aber in einer solchen Diskussion sind derartige Komponenten wichtig, um die historische Wahrheit näher zu kommen.


Diese Diskussion mag geschichtswissenschaftlich vielleicht relevant sein. Aber jeder Herrscher, selbst ein Hitler, hat irgend welchem Drängen nachgegeben. Das befreit ihn niemals von seiner Verantwortung.

Sonst bitte auch nicht Dr. Stammberger für den Abriss des Alexandrinenbades, des Bürglasstors und der Spindler-Villa verantwortlich machen, da hat er auch nur dem Drängen anderer nachgegeben.



Das habe ich auch nicht behauptet. Ich habe geschrieben: "Das alles sind Komponenten die zwar Hindenburg von Schuld nicht reinwaschen". Aber es ist zu kurz gegriffen, um die Person Hindenburg alleine auf die Ernennung Hitlers zum Reichskanzler zu projizieren. Es gehört eben auch dazu, dass er den "böhmischen Gefreiten" 1932 nicht mal empfangen wollte. Hier muss die gesamte Entwicklung gesehen werden und daraus kann man sich das Urteil bilden, ob es Hindenburg verdient hat, dass eine Straße nach ihm benannt wird und wann überhaupt nach ihm eine Straße benannt wurde, sprich den politischen Kontext sehen. Den Politikern kann man eine derartige Entscheidung nicht verlangen. Sonst hätten sie ihn konsequenterweise die Ehrenbürgerschaft aberkannt und gleich die Tannenbergstraße (Benannt nach einer siegreichen Schlacht Hindenburgs) mit unbenannt.

Stammbus Offline



Beiträge: 1.510
Punkte: 1.580

19.12.2012 22:55
#21 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Aber es ist zu kurz gegriffen, um die Person Hindenburg alleine auf die Ernennung Hitlers zum Reichskanzler zu projizieren. Es gehört eben auch dazu, dass er den "böhmischen Gefreiten" 1932 nicht mal empfangen wollte. Hier muss die gesamte Entwicklung gesehen werden und daraus kann man sich das Urteil bilden, ob es Hindenburg verdient hat, dass eine Straße nach ihm benannt wird und wann überhaupt nach ihm eine Straße benannt wurde, sprich den politischen Kontext sehen.

Da sind wirt uns einig, aber er hat nicht nur Hitler ernannt, sondern auch das Ermächtigungsgesetz und andere Gesetze unterschrieben, wie Appeltshauser es so richtig schreibt. Und er hat der Weimarer Republik den Totenschein ausgestellt, er war kein Demokrat. Aus welchen Motiven heraus? Meines Erachtens keinen, die eine Straßenbenennung rechtfertigt. Die Alliierten haben das 1945 ebenso gesehen.


Den Politikern kann man eine derartige Entscheidung nicht verlangen. Sonst hätten sie ihn konsequenterweise die Ehrenbürgerschaft aberkannt und gleich die Tannenbergstraße (Benannt nach einer siegreichen Schlacht Hindenburgs) mit unbenannt.

Richtig, aber dazu fehlt denen der Mut.

Es gibt so viele untadelige Deutsche, nach denen kaum Straßen benannt werden. Egal wie man zur Straßenumbenennung und zum Neudruck von Briefpapier und Visitenkarten steht (was sind das für Kleingeister, die so etwas an so etwas fest machen???), diese Diskussion musste früher oder später auch in Coburg ankommen. Und das ist gut so.

Vurna Hörsta Offline



Beiträge: 56
Punkte: 60

20.12.2012 08:23
#22 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

.

Stammbus Offline



Beiträge: 1.510
Punkte: 1.580

20.12.2012 09:51
#23 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Üblicherweise werden die Adressdaten auf Briefpapier heutzutage im PC eingestellt und erst gedruckt, wenn der individuelle Brief selbst gedruckt ist. Das war 1945, als die Adolf-Hitler-Straße wieder in Mohrenstraße, die Hans-Schemm-Straße wieder in Steinweg usw. umbenannt wurden, anders. Von 1933 ganz zu schweigen.

Im Übrigen bin ich sicher, dass die Post auch noch nach vielen Jahren weiß, wohin sie einen Brief, der an die Hindenburgstraße adressiert ist, zuzustellen hat.

Stammbus Offline



Beiträge: 1.510
Punkte: 1.580

22.12.2012 14:33
#24 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten
ehrenburg Offline




Beiträge: 35
Punkte: 35

22.12.2012 15:15
#25 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Wer von den Mitforisten hier hat die Hindenburg-Biografie von Wolfram Pyta gelesen?

Christian Offline



Beiträge: 5.775
Punkte: 5.969

23.12.2012 10:37
#26 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Die Biografie ist im Moment das Beste was zum Thema Hindenburg auf dem Markt ist.

ehrenburg Offline




Beiträge: 35
Punkte: 35

25.12.2012 14:36
#27 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Da haben Sie Recht. Haben Sie es gelesen? Ich glaube, von denen die die Strasse umbenennen wollen - niemand!

Feldwebel M Offline




Beiträge: 576
Punkte: 576

26.12.2012 08:42
#28 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Zitat von Stammbus im Beitrag #23
Üblicherweise werden die Adressdaten auf Briefpapier heutzutage im PC eingestellt und erst gedruckt, wenn der individuelle Brief selbst gedruckt ist. Das war 1945, als die Adolf-Hitler-Straße wieder in Mohrenstraße, die Hans-Schemm-Straße wieder in Steinweg usw. umbenannt wurden, anders. Von 1933 ganz zu schweigen.

Im Übrigen bin ich sicher, dass die Post auch noch nach vielen Jahren weiß, wohin sie einen Brief, der an die Hindenburgstraße adressiert ist, zuzustellen hat.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es ist sicher nicht nur das Briefpapier, daß Kosten verursachen würde !

Wer zahlt die Kosten für einen neuen Personalausweis ?
Wer zahlt die Kosten für die neue Grundbucheintragung der Grundstücksbesitzer ?
Ganz zu schweigen von dem Aufwand alle Versicherungspolicen auf den neuen Straßennamen ändern zu lasen.
Um mal nur einige Sachen hier zu benennen !

Das ist ein Aufwand der sehr viel Zeit erfordert und auch noch auf Kosten der Anwohner geht.

Und das nur, weil wieder einmal einem ein Gedanke quer durch den Kopf gegangen ist !

Wenn derjenige, der diesen Antrag im Stadtrat gestellt hat, auch für die Kosten aufkommt, dann nur zu !

Stammbus Offline



Beiträge: 1.510
Punkte: 1.580

26.12.2012 13:59
#29 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Diese "Argumente" sind neu bei Straßenumbenennungen, weil sie keine sind.

Grundbücher werden automatisch von den Behörden umgestellt. Ausweise bleiben gültig, bis ohnehin ein neuer erforderlich ist. Für Versicherungsunterlagen gilt das, was ich oben für Postzustellungen geschrieben habe.

Aber genau das meinte ich - mit Verlaub - mit der Kleingeistigkeit. Es handelt sich ja nicht um die erste Straßenumbenennung in Coburg, sondern eher um den Versuch, sich mit der Figur Hindenburg und seiner verhängnisvollen Politik nicht auseinander setzen zu müssen (was Appeltshauser immerhin getan hat).

Biografien haben übrigens immer einen subjektiven Chrarakter und nicht immer einen wissenschaftlich neutralen Anspruch. Im Übrigen widespricht Pyta ausdrücklich Christians Theorie von den Motiven der Ernennung Hiters durch Hindenburg. http://www.zeit.de/2007/46/P-Pyta vorletzter Absatz. Gerade wenn ich diesen Artikel lese, frage ich mich: Muss man nach solchen Menschen im demokratischen Deutschland Straßen benennen?

ehrenburg Offline




Beiträge: 35
Punkte: 35

26.12.2012 15:39
#30 RE: Strassen Umbenennungen Zitat · antworten

Zitat Stammbus: "Im Übrigen widerpricht Pyta ausdrücklich Christians Theorie von den Motiven der Ernennung Hiters durch Hindenburg."

@Stammbus: da haben Sie völlig Recht. Deswegen fragte ich ja, ob er das Buch gelesen hat.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen