Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 72 Antworten
und wurde 4.510 mal aufgerufen
 Die Geschichte Coburger Straßen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Christian Offline



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

04.06.2014 09:50
#16 RE: Eckardtsberg Zitat · antworten

Rolf ich habe die dazugehörige Adresse gefunden:

Eckardtsberg 15c

Für 1955 ist als Hauseigentümerin eine Marie Ludloff eingetragen.


Kurze Information noch zu Eckardtsberg 15b: Es handelt sich dabei um den Bungalow, der neben dem Eckardtsturm errichtet wurde.

Christian Offline



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

05.06.2014 09:04
#17 RE: Eckardtsberg Zitat · antworten

Einen Hinweis habe ich noch bezgl. Eckardtsberg 15c.

Das Grundstück gehörte 1860 dem Büttnermeister Friedrich Halter (Leopoldstraße 4).

Christian Offline



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

05.06.2014 09:46
#18 RE: Eckardtsberg Zitat · antworten

Eckardtsberg 16

Dieses Grundstück wurde erst nach 1955 bebaut.

Eckardtsberg 17

1924 Alfred Dehler, Zimmermaler


Dieses Haus steht am Treppenweg von der Stadt Richtung Eckardtsturm auf der rechten Seite (unterhalb der Eckardtsklause)

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.638
Punkte: 1.658

05.06.2014 11:01
#19 RE: Eckardtsberg Zitat · antworten

Zitat von Christian im Beitrag #18


....Eckardtsberg 17

1924 Alfred Dehler, Zimmermaler

Dieses Haus steht am Treppenweg von der Stadt Richtung Eckardtsturm auf der rechten Seite (unterhalb der Eckardtsklause)



War in diesem Haus nicht von 1952 - 1960 die Sternwarte der VHS-Coburg

Christian Offline



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

05.06.2014 15:52
#20 RE: Eckardtsberg Zitat · antworten

Nein das glaube ich nicht. Nach Wikipedia befand sich die Volkssternwarte am Eckardtsturm selbst.

2fast4u Offline




Beiträge: 95
Punkte: 101

05.06.2014 19:51
#21 RE: Eckardtsberg Zitat · antworten

Ergänzend dazu die geschichtliche Beschreibung auf der Facebook-Seite der Sternwarte:

1948 wurde der Sternenkreis, eine lockere Vereinigung von Coburger Sternenfreuden, in der VHS gegründet. Zunächst wurde mit geliehen Fernrohren auf dem Postturm und auf dem Schloßplatz beobachtet. Dann bot die VHS den Sternenfreunden den Dachboden ihres Hauses als Beobachtungsplattform an. Seit dieser Zeit liegt die Sternwarte mitten in der Stadt. 1977 wurde das mit Fehlern behaftete Hauptrohr durch ein modernes Spiegelteleskop ersetzt.
Außerdem gibt es eine aktive Jugendgruppe mit ca. 20 Teilnehmern, die sich regelmäßig am Freitagabend trift. Wer Interesse daran hat, an den Treffen der Jugendgruppe teilzunehmen, findet weiterführende Informationen im aktuellen VHS-Kurskatalog.


Hier ist seltsamerweise nicht die Rede vom Eckardtsturm.
Ich war zufällig erst vor einigen Wochen mal in der Sternwarte zu Besuch (bin selbst begeisterter Hobby-Astronom), habe aber leider nichts über die Geschichte nachgefragt. Werde ich beim nächsten Besuch vielleicht nachholen.

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.638
Punkte: 1.658

05.06.2014 19:56
#22 RE: Eckardtsberg Zitat · antworten

Siehe unter "Geschichte":

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
IYA-WA-Stewa-Coburg-1.pdf
2fast4u Offline




Beiträge: 95
Punkte: 101

05.06.2014 20:01
#23 RE: Eckardtsberg Zitat · antworten

Ahh danke.
Dann waren sie wohl bei der Erstellung ihrer Facebookseite etwas schlampig was die Geschichte betrifft

Christian Offline



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

06.06.2014 09:16
#24 RE: Eckardtsberg Zitat · antworten

Eckardtsberg 18

1860 Georg Nicolaus Schüller, Bäckermeister und Bierbrauer (Steingasse 7) ein Gartengrundstück mit Gartenhaus.

1872 Louis Leffer, Gastronom

1892 Carl Leffer, Landwirt

1898 Maria Habelitz, Schneidermeisterswitwe

1934 Josef Biller, Institutslehrer

Anstelle des Gartenhauses steht heute ein Wohnhaus.

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.638
Punkte: 1.658

06.06.2014 16:52
#25 RE: Eckardtsberg Zitat · antworten

Zitat von Rolf Metzner im Beitrag #19
Zitat von Christian im Beitrag #18


....Eckardtsberg 17

1924 Alfred Dehler, Zimmermaler

Dieses Haus steht am Treppenweg von der Stadt Richtung Eckardtsturm auf der rechten Seite (unterhalb der Eckardtsklause)



War in diesem Haus nicht von 1952 - 1960 die Sternwarte der VHS-Coburg




Ich hab' heut' nochmal am Eckardtsberg in Sachen VHS-Sternwarte recherchiert und bei dieser Gelegenheit das Haus "Eckardtsberg 17" fotografiert:

Eckardtsberg Nr. 17 (1).JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Eckardtsberg Nr. 17 (2).JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

In diesem Haus war definitiv nicht die VHS-Sternwarte (siehe hierzu mein nächster Beitrag im Forum!)

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.638
Punkte: 1.658

06.06.2014 17:06
#26 RE: Eckardtsberg Zitat · antworten

Dank der Kenntnisse "meines alten Eckardtsberglers" habe ich heute erfahren, wo genau am Eckardtsberg die Sternwarte der VHS von 1952 - 1960 untergebracht war und zwar in einem Gartenhaus ca. 60 m unterhalb des Eckardtsturmes und nur ca. 30 m in nordwestlicher Richtung vom "Ludloff-Gartenhaus" entfernt.

Der Garten ist zugewuchert und die Zugänge sind verrammelt, so dass ich heute nur mühsam Fotos von dieser ehemaligen Sternwartenbehausung machen konnte:

Eckardtsberg 006.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Eckardtsberg 005.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Der Sohn des "alten Eckardtsberglers" hat mir noch berichtet, dass man damals das Dach des Gartenhauses habe öffnen können.
Sie seien als Kinder oft in dieser Sternwarte gewesen und hätten durch die Fernrohre schauen dürfen!

Christian Offline



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

06.06.2014 17:21
#27 RE: Eckardtsberg Zitat · antworten

Das Haus ist im aktuellen Kataster eingetragen, allerdings ohne Hausnummer.

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.638
Punkte: 1.658

07.06.2014 12:06
#28 RE: Eckardtsberg Zitat · antworten

Zitat von Christian im Beitrag #24
Eckardtsberg 18

1860 Georg Nicolaus Schüller, Bäckermeister und Bierbrauer (Steingasse 7) ein Gartengrundstück mit Gartenhaus.

1872 Louis Leffer, Gastronom

1892 Carl Leffer, Landwirt

1898 Maria Habelitz, Schneidermeisterswitwe

1934 Josef Biller, Institutslehrer

Anstelle des Gartenhauses steht heute ein Wohnhaus.



Wollte mir heute das Haus "Eckardtsberg 18" mal genauer anschauen, was zum kleinen Abenteuer wurde:

Ich versuchte es zunächst von der Eckardtsbergstrasse aus, musste aber feststellen, dass das Grundstück Eckardtsberg 18 absolut eingewachsen ist. Das einzige, was man vom Haus Eckardtsberg 18 von dort aus erkennen konnte, war durch die Bäume ein verschieferter Giebel:

Eckardtsberg 18 (1).JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Vorhandene Gartentüren waren verrammelt und so kam ich auf die Idee, bei Eckardtsberg 16 mal zu klingeln und zu fragen, ob ich von ihrem Grundstück aus Eckardtsberg 18 fotografieren dürfe. Eine alte, unwirsche (verwirrte?) Frau schaute aus dem Fenster und begrüßte mich mit: "Was wollen Sie da, machen Sie nicht so einen Krach, hau'n Sie ab, verschwinden Sie mit Ihrem Foto!" Wir einigten uns dann darauf, dass Sie heute einen schlechten Tag habe, aber ihr Grundstück durfte ich nicht betreten.
"Zur Strafe" habe ich ihr Haus vom Weg aus fotografiert:

Eckardtsberg 16.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Ich kam dann auf die Idee, es von der Seidmannsdorferstr. aus zu probieren und traf auf einen freundlichen Mann in einem Garten unterhalb der Luftbäder, der sich mir als Luftbadwart vorstellte.
Ich schilderte ihm mein Anliegen und er führte mich entlang des hölzernen Luftbadzaunes (Erhard wird sich an diesen Zaun erinnern) auf einem Pfad den Eckardtsberg hinauf. Dann zeigte er mir links an diesem Pfad ein Loch im Zaun ("dort gehen die Rehe durch") und empfahl mir, Reh zu spielen, um zu meinem gewünschten Objekt zu kommen. Also kroch ich durch das Zaunloch und stand direkt am Haus Eckardtsberg 18, welches dem Verfall preisgegeben ist. Beim Fotografieren musste ich noch aufpassen, weil der Bungalow der liebenswerten Dame von Eckardtsberg 16 direkt daneben lag.
Also jetzt die wohl recht seltenen Fotos vom Haus Eckardtsberg 18:

Eckardtsberg 18 (2).JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Eckardtsberg 18 (3).JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Eckardtsberg 18 (4).JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Eckardtsberg 18 (6).JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Eckardtsberg 18 (7).JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

M.E. sieht man diesem Haus noch deutlich an, dass es "in seinem früheren Leben" ein Gartenhaus war, wohl ähnlich wie das "Koch'sche Gartenhaus" zwei Hausnummern davor. Unter dem bröckelnden Putz ist auch Fachwerk zu erahnen!

Habe heute (09.06.2014) ergänzend erfahren, dass auf dem Grundstück "Eckardtsberg 18" ein Baurecht liegt!


Noch eine kleine Anekdote zu Eckardtsberg 18:
Einer meiner "Eckardtsbergfreunde" erzählte mir gestern, dass ihn sein Vater früher zu "Professor Biller" zur Nachhilfe geschickt habe. Er sei dann jeden Tag von Seidmannsdorf hoch zum Eckardtsberg 18 zwecks Nachhilfe gelaufen. Nach zwei Wochen habe Professor Biller zu seinem Vater gesagt, der Bub' brauche nicht mehr zu kommen, weil in seinen Kopf eh nichts reingehe. Der "Eckardtsbergfreund" treuherzig dazu: "Wahrscheinlich hat Professor Biller sogar recht gehabt"

Christian Offline



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

07.06.2014 12:51
#29 RE: Eckardtsberg Zitat · antworten

Also beim nächsten Haus habe ich auch eine kleine Geschichte zu erzählen.

Eckardtsberg 19

1878 J. S. Jacobi, Kaufmann, ein Gartenhaus (1881 abgerissen)

1886 Georg Hörrath, Tagelöhner

1894 Wilhelm Angermüller, Zimmermann

1898 Richard Angermüller, Polier

Das Haus ist ein dunkler Klinkerbau, den man eher in Norddeutschland vermuten würde. Für meine Eltern ist es eines der schönsten Häuser in Coburg und sie standen bei ihren Spaziergängen zum Eckardtsturm häufig vor dem Haus und kamen ins schwärmen.

Außenaufnahmen vom Garten finden sich hier:

http://www.gartenkaiser.de/referenzen/ha...coburg-1__1.htm

Christian Offline



Beiträge: 5.713
Punkte: 5.907

08.06.2014 12:52
#30 RE: Eckardtsberg Zitat · antworten

Zur weiteren Verfahrensweise zu den Häusern am Eckardtsberg ist nun folgendes zu sagen: Ab Nr. 19 gibt es bis heute keine durchgängige Nummerierung. Das bedeutet dass die Hausnummern jetzt einige Sprünge machen werden. Das nächste Gebäude, welches wir uns anschauen ist

Eckardtsberg 25

1862 erbaut Adam Herr ein Gartenhaus auf diesem Grundstück.

1872 Heinrich Herr

1880 Barbara Herr

1882 Robert Krenz, Rohrbrenner

1885 Ernst Finzel, Maurer

1898 Catharina Schubert

1906 August Klett, Versicherungsbüro (Vertreter der Helvetia, Schweiz. Feuerversicherung und Basler Lebensversicherung)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen