RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46

#31 von Rolf Metzner , 24.08.2015 17:11

Laut Hans-Jürgen Schmidt ("An der Grenze der Freiheit"; 4. Auflage 2012) befand sich 1945 in Coburg ein Büro des 427th Counter Intelligence Corps (CIC).
Spezielle Grenzkontrollteams des CIC standen den diensttuenden Wachtruppen an der Grenze zur sowjetisch besetzten Zone zur Seite und vernahmen verdächtige Personen sowie illegale Grenzgänger. Diese Teams des CIC seien jedoch im Oktober 1945 wegen Personalkürzungen aufgelöst worden.

Möglicher Weise was das CIC im Palais Edinburgh untergebracht, wo 1945 auch die amerikanische Militärregierung und das amerikanische Militärgericht residierten.

Die amerikanischen Offiziere und Unteroffiziere der Militärregierung, Militärpolizei und des Militärgerichts waren in beschlagnahmten Häusern am Glockenberg, in der Hohen Straße und in der Brose-Villa untergebracht. Diese Gebäude wurden durch Coburger Stadtpolizisten bewacht.


 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.861
Punkte: 1.881
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 24.08.2015 | Top

RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46

#32 von Goldschmaetzchen , 25.08.2015 09:21

Habe erfahren, dass das gesuchte "Büro" rechts neben der Traube war, Christian hatte ja weiter oben schon eine aehnliche Vermutung geäußert, was könnte das also sein??Vielleicht hat ja jemand noch eine Idee...

Als Wohnung wurde mir die Obere Anlage genannt, was sich ja mit der gestern gegebenen Information von Rolf Metzner zur Unterbringung der Offiziere und Unteroffiziere deckt.Wenn hier jemand noch irgend eine Info hat oder eine Quellen Idee, würde ich mich freuen!

Goldschmaetzchen  
Goldschmaetzchen
Beiträge: 49
Punkte: 59
Registriert am: 13.08.2015


RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46

#33 von Christian , 25.08.2015 16:09

Rechts von der Goldenen Traube gibt es nur 2 Häuser: Das Eckhaus Wagner zur Judengasse hin (heute Neubau mit einem Netto-Markt) und das Haus Am Viktoriabrunnen 1, ein Ziegelbau aus der Zeit der Jahrhundertwende. Ich erinnere mich, dass hier zumindest früher ein Friseur-Salon untergebracht war.

Christian  
Christian
Beiträge: 6.259
Punkte: 6.503
Registriert am: 03.12.2004


RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46

#34 von Goldschmaetzchen , 25.08.2015 17:02

Von dem Eckhaus war ja weiter vorne schon einmal die Rede, was könnte denn Ende 45-46 ect. dort gewesen sein ?
Ist darüber hinaus bekannt, dass in der Oberen Anlage(hieß diese früher evt. Obere Allee?)Häuser von den Amerikanern beschlagnahmt wurden ?

Goldschmaetzchen  
Goldschmaetzchen
Beiträge: 49
Punkte: 59
Registriert am: 13.08.2015


RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46

#35 von Goldschmaetzchen , 26.08.2015 13:07

Auf Google maps habe ich nun gesehen,dass es ja in Coburg tatsächlich eine "Allee" gibt, ich habe gedacht "Obere Allee" bedeutet Obere Anlage. Im Forum habe ich daraufhin gesehen, dass es Beiträge zur Allee gibt, einige Häuser sind wohl zerstört worden...wer kann mir etwas über die Allee vor allem im Hinblick auf die Amerikaner sagen?

Goldschmaetzchen  
Goldschmaetzchen
Beiträge: 49
Punkte: 59
Registriert am: 13.08.2015


RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46

#36 von Goldschmaetzchen , 28.08.2015 13:17

Das von mir gesuchte "Büro" war wohl im Eckhaus Wagner, wie kann man heraus finden wie das Gebäude Ende 1945/46 genutzt wurde?

Goldschmaetzchen  
Goldschmaetzchen
Beiträge: 49
Punkte: 59
Registriert am: 13.08.2015


RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46

#37 von Rolf Metzner , 28.08.2015 16:21

Zitat von Goldschmaetzchen im Beitrag #36
Das von mir gesuchte "Büro" war wohl im Eckhaus Wagner, wie kann man heraus finden wie das Gebäude Ende 1945/46 genutzt wurde?


Besagtes Haus (Judengasse 11) ist durch ein Feuer zerstört worden (1970er-/1980er-Jahre; Christian weiß sicher Genaueres):

Brand Judengasse 11.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Es wurde nach dem Brand komplett abgerissen und neu aufgebaut.

Im Forum sind folgende Nutzungsdaten dieses Hauses von Christian aufgelistet worden:

Judengasse 11
1900: Bäckerei Ernst Wagner, Milchgeschäft Lina Schweitzer; Damenmodegeschäft A.E.Müller
1925: Bäckerei Ernst Wagner; Friseursalon Karl Fiedler; Fritz Weber - Fachgeschäft für Lacke/Farben
1950: Bäckerei Otto Wagner; Blumengeschäft Hegendörfer; Schuhgeschäft Henn, Wäscherolle Wagner
1975: Sanitärgeschäft Zech; Blumengeschäft Hegendörfer, Schuhgeschäft Henn, Strumpfecke Töpfer
heute (nach dem Neubau): PLUS-Discountmarkt; Sitz des IG Metall; Anlageberatung REALPLAN


 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.861
Punkte: 1.881
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 28.08.2015 | Top

RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46

#38 von Goldschmaetzchen , 31.08.2015 08:58

Ich könnte mir vorstellen, das hier Einigen das "Café Renner" etwas sagt. Kann mir jemand sagen, wo das genau war, und ob es das 1945 schon gegeben hat (od. ein Vorläufer)? Danke!

Goldschmaetzchen  
Goldschmaetzchen
Beiträge: 49
Punkte: 59
Registriert am: 13.08.2015


RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46

#39 von Christian , 31.08.2015 09:21

Das hat es 1945 schon gegeben. Es lag im Steinweg Nr. 51 (Heute: Neue Presse)

Christian  
Christian
Beiträge: 6.259
Punkte: 6.503
Registriert am: 03.12.2004


RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46

#40 von Goldschmaetzchen , 31.08.2015 13:12

Wie kann ich mir denn ein Café/Tanzcafe 1945 vorstellen, wo es doch nichts gab? Vielleicht kann mir jemand Eindrücke schildern...

Goldschmaetzchen  
Goldschmaetzchen
Beiträge: 49
Punkte: 59
Registriert am: 13.08.2015


   

Firma Brandt
Coburg - Monographien deutscher Städte



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen