Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 77 Antworten
und wurde 4.986 mal aufgerufen
 Fragen und Antworten zur Geschichte Coburgs
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Goldschmaetzchen Offline



Beiträge: 49
Punkte: 59

14.08.2015 08:06
unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46 Zitat · antworten

Hallo,als geborene Coburgerin in bin ich gerne in diesem Forum unterwegs und habe schon viel Interessantes über meine Heimatstadt gelernt...Ich bin immer wieder erstaunt, wie viel durch gemeinsames Erinnern möglich ist!! Heute habe ich eine Frage: wer kann sich noch an die unmittelbare Nachkriegszeit und die Besatzung durch die US Armee in den Jahren 1945/1946 erinnern.Wie lief der Alltag ab, wo waren sie untergebracht, wo die Offizierskasino ect.Besonders interessiert mich hierbei der CIC, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Wieviele Personen waren das, kennt jemand Namen ect...Auch über gute Quellen Hinweise wäre ich dankbar, da ich leider nicht mehr in Coburg wohne und nur noch ab und zu in unserer schönen Stadt bin. Ich bin schon gespannt und freue mich auf jeden Hinweis!!!

Christian Offline



Beiträge: 5.983
Punkte: 6.201

15.08.2015 10:03
#2 RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46 Zitat · antworten

Hallo Goldschmaetzchen,

zunächst einmal herzlich Willkommen im Forum,

Zu deiner Frage zum CIC:
Die "Großkopferten" Nazis in Coburg kamen nach Kriegsende in auswärtige Lager: Herzog Carl Eduard beispielsweise in der Lager Moosburg und Ludwigsburg, der 2. Bürgermeister Wilhelm Rehlein ins Lager Moosburg. Franz Schwede wurde von den Briten gefangengenommen und befand sich im Lager Bielefeld. Eine Übersicht wie viele Coburger das waren, gibt es nicht. Hinweise dazu findet man in den Spruchkammerakten (Entnazifizierungsverfahren) im Staatsarchiv Coburg. Allerdings sollte man sich vorher die damaligen politischen Entscheidungsträger anschauen, bzw. sie kenntlich machen, denn im Archiv existieren 3000 Verfahren nur für den Stadtbereich Coburg.

Als Literatur kann ich empfehlen:
Hans-Jürgen Schmidt, Coburg und die amerikanischen Streitkräfte, Coburg 1995.
Gert Melville, 45-75 Coburgs Weg in die Gegenwart, Coburg 2006.
Die Bücher können auch über die Landesbibliothek als Fernleihe bestellt werden.

Während dieser Zeit waren ca. 30 Gebäude von den Amerikanern beschlagnahmt worden, u.a. das Palais Edinburgh am Schlossplatz als Sitz der amerikanischen Militärverwaltung, der Gräfsblock als Sitz der Militärpolizei, das ehemalige Warenhaus Montag als Casino, oder die Villa Max Broses in der Marienstraße als Wohnsitz des amerikanischen Befehlshabers in Coburg.

Goldschmaetzchen Offline



Beiträge: 49
Punkte: 59

15.08.2015 11:09
#3 RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46 Zitat · antworten

Danke für die schnelle Reaktion,mich interessiert vor allem das Personal der CIC! Wieviele Leute, ab wann waren sie in Coburg, wie lange, wo haben sie gewohnt ect.? Gerne würde ich in die Spruchkammerakten einsehen, sind das richtige Protokolle mit Namen der Anwesenden ect.?
Jeder Hinweis aus dem damaligen Leben wäre toll...

Stammbus Offline



Beiträge: 1.552
Punkte: 1.634

15.08.2015 14:02
#4 RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46 Zitat · antworten

Auch von mir ein herzliches Willkommen.

Was ist denn "CIC"?

Goldschmaetzchen Offline



Beiträge: 49
Punkte: 59

15.08.2015 16:14
#5 RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46 Zitat · antworten

CIC steht für Counter Intelligence Corps, eine Spezialeinheit, die für Dinge wie Entnazifizierung, Aufspüren von Kriegsverbrechern ect. aber auch zur Spionage gegenüber der SBZ zuständig waren und deshalb auch besonders in Coburg und Umgebung eingesetzt wurden. Interessant hierzu ist, dass oft deutschstämmige Amerikaner eingesetzt wurde (Sprache).

Stammbus Offline



Beiträge: 1.552
Punkte: 1.634

15.08.2015 18:55
#6 RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46 Zitat · antworten

Danke.

Goldschmaetzchen Offline



Beiträge: 49
Punkte: 59

16.08.2015 10:35
#7 RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46 Zitat · antworten

Weiter oben hat Christian zwei Bücher erwähnt,gibt es diese evt. auch direkt im Buchhandel? Gibt es eigentlich die Buchhandlung Riemann noch? (kenne ich aus meiner Kinderzeit)

Christian Offline



Beiträge: 5.983
Punkte: 6.201

16.08.2015 13:16
#8 RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46 Zitat · antworten

Das Buch von Melville ist im Buchhandel (auch bei Riemann) noch erhältlich. Darin befindet sich auch ein Artikel über die Heirat eines amerikanischen Offiziers mit einer Coburgerin.

Das Buch von Hans-Jürgen Schmidt ist vergriffen und dürfte vielleicht noch im Antiquariat erhältlich sein.

Die Spruchkammerakten behandeln vor allem die Insassen, nicht unbedingt die Wächter an sich.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

16.08.2015 15:06
#9 RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46 Zitat · antworten

Hallo Goldschmätzchen, willkommen im Forum.
Empfehlenswert ist auch "Coburg im 20. Jahrhundert" von H. Sandner, da ist auch für die Nachkriegszeit jedes Jahr
ausführlich beschrieben.
Ich weiß aber nicht, ob es das noch zu kaufen gibt, evt. in der Bibliothek ausleihen oder in den Archiven einsehen.

Goldschmaetzchen Offline



Beiträge: 49
Punkte: 59

16.08.2015 19:20
#10 RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46 Zitat · antworten

Vielen Dank erstmal für das bisherige Feedback! Was wird den in dem Buch von Gert Melville so beschrieben, sind das eher Geschichten aus dem Alltag oder der Aufbau der Verwaltung ect?

Da ja sicher einige schon Akten wie die Spruchkammerakten ect. eingesehen haben, wie muss ich mir diese Akten vorstellen, sind da wie in einem normalen Protokoll auch Vorsitzende, Beisitzende, Dolmetscher ect. vermerkt ?

Wer hat in diesen Verfahren eigentlich die Urteile gesprochen, waren das eine Art amerikanische Richter oder die Kommandanten ect. ?

Vielen Dank!

Christian Offline



Beiträge: 5.983
Punkte: 6.201

16.08.2015 19:52
#11 RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46 Zitat · antworten

Also die Spruchkammerverfahren wurden von deutschen Laien-Juristen unter Aufsicht der Amerikaner durchgeführt. Die sind natürlich namentlich erwähnt. In einigen Fällen kam es zur Begutachtung der Verfahren durch die Amerikaner. Spruchkammern sind keine amerikanischen Militärgerichte!

In diesen Verfahren sind Zeugenaussagen drin (Belastende und Entlastende), die Vorwürfe des öffentlichen Anklägers und das Urteil, in einigen Fällen auch die Wiederaufnahmeverfahren und deren Urteile.

Bei Gert Melville werden verschiedene Bereiche der Zeit von 1945 bis 1975 angesprochen: Die politische Geschichte, Wohnen und Leben, Freizeit, Mobilität, Fremde (US-Soldaten, Displaced Persons, Vertriebene/Flüchtlinge, Gastarbeiter), Wirtschaft.

Goldschmaetzchen Offline



Beiträge: 49
Punkte: 59

17.08.2015 09:28
#12 RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46 Zitat · antworten

Das ist ja interessant, ich habe immer gedacht, dass die Entnazifizierung hauptsächlich von den jeweiligen Besatzern durchgeführt wurde!Was kann man sich denn unter den Laien Juristen vorstellen? Waren das ehemaligen. Jurastudenten ect. ?Es dürfte schwer gefallen sein, unbelastete Personen in der Justiz zu finden...und wie konnte man so schnell als Ortsfremder ( in diesem Fall die Amis) einschätzen wer unbedenklich war und wer nicht?

Goldschmaetzchen Offline



Beiträge: 49
Punkte: 59

18.08.2015 09:29
#13 RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46 Zitat · antworten

Kann mir jemand sagen,ob 1945/46 neben dem Hotel Traube ein Büro der Amerikaner war und wenn ja, welches? Kann man dies irgendwo nachlesen? Danke

Goldschmaetzchen Offline



Beiträge: 49
Punkte: 59

18.08.2015 14:56
#14 RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46 Zitat · antworten

Könnte es sich hierbei um das ehemaligen. Gesellschaftshaus am Viktoria Brunnen handeln? Ehemalige Parteizentrale der NSDAP ? Wer weiss etwas darüber?? Danke für die Info?

gerd Offline



Beiträge: 4.394
Punkte: 4.496

18.08.2015 20:08
#15 RE: unmittelbare Nachkriegszeit in Coburg/US Besatzung 1945/46 Zitat · antworten

Wir spielten als Kinder dort am Ernstplatz. Das Gesellschaftshaus war im Krieg beschädigt worden und war meines Wissens Ruine, bis zu Beginn der 50er Jahre das Haus abgerissen wurde und der Neubau der AOK entstanden ist.(Nachweislich wurde das Haus geplündert!)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
«« Firma Brandt
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen