RE: Malmedystraße

#11 von Christian , 07.01.2019 09:19

Malmedystraße 9

Diese Nummer ist bis heute nicht vergeben.

Malmedystraße 10

1955 Erna Schramm, Rentnerin

An gleicher Stelle steht heute ein neues Wohnhaus.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.358
Punkte: 6.616
Registriert am: 03.12.2004


RE: Malmedystraße

#12 von Rolf Metzner , 07.01.2019 09:34

Zitat von Christian im Beitrag #11

Malmedystraße 10
1955 Erna Schramm, Rentnerin
An gleicher Stelle steht heute ein neues Wohnhaus.

Das alte Haus "Malmedystraße 10" ist älter als von 1955. Für uns war dieses Haus das "Völk's-Haus". Erna Schramm war die Mutter von Hedwig Völk, verheiratet mit Arno Völk; sie hatten 4 Kinder. Mit zwei der Buben war ich in meiner Kindheit befreundet und wir haben oft in deren großem Garten gespielt. Es gab auch einen Schuppen mit Hühnerstall. Die Völk's waren und sind eng mit dem Thüringer Waldverein verbandelt. Das alte "Völk's-Haus" wurde 1998 abgerissen zu Gunsten eines Neubaus durch die Tochter von Hedwig und Arno Völk. Mit dieser Tochter stehe ich derzeit in Kontakt wegen Fotos vom alten Haus und auch dessen Abriss.
Bisher habe ich nur ein wenig aussagekräftiges Foto vom alten Haus, aufgenommen 1959 von unserer Terrasse:

Malmedystraße 10 (früheres Haus).jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Hier noch ein Foto vom neuen Wohnhaus "Malmedystraße 10":

Malmedystraße 10 (neu).JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Zur Ergänzung noch 4 Fotos vom alten Haus "Malmedysraße 10", zur Verfügung gestellt von Frau Renner, geb. Völk:

Malmedystraße 10 (altes Haus) (3).jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Malmedystraße 10 (altes Haus) (2).jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Malmedystraße 10 (altes Haus) (1).jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Malmedystraße 10 (altes Haus) (4).jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Habe heute von Frau Renner nochmal definitiv erfahren, dass dieses Haus früher eine Hausnummer der Seidmannsdorfer Str. hatte (Nr. 27) und dass es auch einen Zugang von der Seidmannsdorfer Str. her gab, als die Malmedystraße ab Eupenstraße noch nicht ausgebaut war.
Erna Schramm, die 1955 mit Wohsitz "Malmedystraße 10" angegeben ist, war laut Adressbuch von 1937 in der "Seidmannsdorfer Str. 27" gemeldet. Sie ist laut ihrer Enkeltochter aber in diesem Zeitraum nicht umgezogen:

Schramm, Erna, Aressbuch 1937.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.874
Punkte: 1.894
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 28.01.2019 | Top

RE: Malmedystraße

#13 von Christian , 07.01.2019 10:01

Ältere Daten sind für die Nr. 10 nicht auffindbar.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.358
Punkte: 6.616
Registriert am: 03.12.2004


RE: Malmedystraße

#14 von Rolf Metzner , 07.01.2019 10:15

Zitat von Christian im Beitrag #13
Ältere Daten sind für die Nr. 10 nicht auffindbar.


Der obere Bereich der Malmedystraße ab Eupenstraße wurde erst um 1953 ausgebaut (der bis dahin unausgebaute der Teil Malmedystraße zwischen Eupenstraße und Seidmannsdorfer Str. wurde damals als "Indianerpfad" bezeichnet). Am steilsten Stück zwischen Eupenstraße und Breslauer Straße war beim Teeren die Straßenwalze durch die Steigung überfordert. Sie wurde deshalb an die Seilwinde vom LANZ-Bulldog der Baufirma Max Janson gehängt und so raufgezogen bzw. runtergelassen .
Es kann sein, dass die älteren Häuser der oberen Malmedystraße früher der Seidmannsdorfer Straße zugerechnet wurden (auf dem beigefügten Stadtplanausschnitt von ca. 1930 habe ich die in Frage kommenden Häuser mal mit den Hausnummern der Malmedystraße von 1955 versehen):

Malmedystraße, oberer Bereich,Stadtplan ca. 1930, mit Hausnummern Malmedystraße 1955.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.874
Punkte: 1.894
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 10.01.2019 | Top

RE: Malmedystraße

#15 von Stammbus , 07.01.2019 11:42

Zitat von Rolf Metzner im Beitrag #14
Am steilsten Stück zwischen Eupenstraße und Breslauer Straße war beim Teeren die Straßenwalze durch die Steigung überfordert. Sie wurde deshalb an die Seilwinde vom LANZ-Bulldog der Baufirma Max Janson gehängt und so raufgezogen bzw. runtergelassen .





Schade, dass die Seilwinde nicht mehr da war, als ich diese Route wegen der langen Steigung der Seidmannsdorfer Straße in den späten 60er Jahren immer mit dem Fahrrad auf dem Heimweg von der Schule genutzt habe


Stammbus  
Stammbus
Beiträge: 1.642
Punkte: 1.732
Registriert am: 13.11.2008

zuletzt bearbeitet 07.01.2019 | Top

RE: Malmedystraße

#16 von Christian , 08.01.2019 09:05

Malmedystraße 11, 12 und 13

Diese Nummern sind nicht vergeben.

Malmedystraße 14

1870 Carl Friedrich Förster

1876 Margarethe Hübner und Paul Mechthold

1881 Margarethe Hübner alleine

1888 Moritz Kühn, Schneider

1890 Johann Nikolaus Reuß, Porzellanmaler

1919 Dorothea Reuß, Witwe

1937 Erbengemeinschaft Reuß

1955 Georg Müller

auch dieses Haus existiert nicht mehr.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.358
Punkte: 6.616
Registriert am: 03.12.2004


RE: Malmedystraße

#17 von Rolf Metzner , 08.01.2019 09:32

Zitat von Christian im Beitrag #16

Malmedystraße 14
1870 Carl Friedrich Förster
...........
1955 Georg Müller
auch dieses Haus existiert nicht mehr.

Dieses Haus wurde anfang der 1970er-Jahre abgerissen zu Gunsten der Reihenhäuser "Malmedystraße 14 - 14c":

Malmedystraße 14 - 14c.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Auch hier bin ich bezüglich des alten Hauses "Malmedystraße 14" noch auf der Suche nach Fotos.

Als wir 1953 gegenüber (Breslauer Str. 1) eingezogen sind, galt dieses Haus bereits als baufällig (für die Nachbarschaft was das "das Haus von Rocky Docky").
Eigentümer dieses Hauses mit großem Garten war der Bäcker Georg Müller aus der Herrngasse, der aber nicht in diesem Haus wohnte.
Bewohnt wurde damals dieses Haus von Benno Girod (wir nannten ihn "Onkel Benno"), der auch noch im Adressbuch von 1961 als Bewohner angegeben ist. Benno Girod lebte in diesem Haus in ärmlichsten Verhältnissen. Er bezeichnete sich als Schuhmacher und hatte einiges altes Schusterwerkzeug im Haus. Die Nachbarn brachten ihm aus Mitleid ab und zu Schuhe zum Reparieren, damit er sich ein paar Mark verdienen konnte. Meine Mutter versorgte ihn Sonntags öfters mit Essen. Der Nachbar oberhalb legte ihm eine Wasserleitung in's Haus, damit er überhaupt fließendes Wasser hatte. Im nordöstlichen Bereich des großen Gartens (in dem Onkel Benno auch Gemüse und Gewürze anpflanzte) gab es einen Brunnen. Eine damalige Nachbarin meint, Benno Girod sei ursprünglich aus Weißrussland gekommen.

Dieses Haus "Malmedystraße 14" hatte vor dem Ausbau der Malmedystraße die Adresse "Seidmannsdorfer Str. 25".
Siehe Benno Girod im Adressbuch von 1937:

Girod, Benno, Adressbuch 1937.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Hier noch 4 Hausfotos zu "Malmedystraße 14" (Fotos von Herrn Wiegand):

Malmedystraße 14, um 1970 abgerissen (1).jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Malmedystraße 14, um 1970 abgerissen (2).jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Malmedystraße 14, um 1970 abgerissen (4).jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Malmedystraße 14, um 1970 abgerissen (3).jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Beim 1. Foto schaut man über das Dach dieses Hauses, beim 2. und 3. Foto befindet es sich am rechten Bildrand, beim 4. Foto am linken.


 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.874
Punkte: 1.894
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 07.02.2019 | Top

RE: Malmedystraße

#18 von Christian , 09.01.2019 08:57

"The Show must go on." Es geht weiter mit der

Malmedystraße 15

1878 Christian Buhl, Gartengehilfe

1892 Amalie Buhl

1919 Ernst Buhl, Porzellanmaler

1924 Eduard Motschmann, Packer (auch 1955 erwähnt)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.358
Punkte: 6.616
Registriert am: 03.12.2004


RE: Malmedystraße

#19 von Rolf Metzner , 09.01.2019 09:18

Zitat von Christian im Beitrag #18

Malmedystraße 15
1878 Christian Buhl, Gartengehilfe
.......
1924 Eduard Motschmann, Packer (auch 1955 erwähnt)


Hier 2 Hausfotos zu "Malmedystraße 15":

Malmedystraße 15 (1).JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Malmedystraße 15 (2).JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Eduard Motschmann war der "Motschmann's-Opa", der zu meiner Kindheit noch lebte. Er hatte im Untergeschoss des Hauses Richtung Malmedystraße sein "Austragsstüberl". Er saß meist am Fenster und winkte mich zu sich, wenn er mich sah: "Rolf, hol mir mal einen Stumpen oben in der "Schönen Aussicht"". Den zündete er sich gleich an, wenn ich zurück kam. 5 Pfennig Trinkgeld durfte ich behalten.
Sein Sohn Reinhard Motschmann war Hausmeister im Finanzamt; dessen Frau Else betrieb im Anbau des Hauses eine Wäschemangel.
Motschmann's hielten noch viele Hühner und Hasen!

Dieses Haus "Malmedystraße 15" hatte vor dem Ausbau der Malmedystraße die Adresse "Seidmannsdorfer Str. 25a"
Siehe Eduard Motschmann im Adressbuch von 1937:

Motschmann, Eduard, Adressbuch 1937.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.874
Punkte: 1.894
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 28.01.2019 | Top

RE: Malmedystraße

#20 von Christian , 10.01.2019 09:08

Malmedystraße 16

1955 Theodor Braune, Kaufmann


Christian  
Christian
Beiträge: 6.358
Punkte: 6.616
Registriert am: 03.12.2004


   

Spitalgasse
Marienberg



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen