RE: Prinz Albert & Queen Victoria

#21 von Rolf Metzner , 21.08.2019 09:49

Zitat von Christian im Beitrag #20

.........
In der NS-Zeit sollte der Markt komplett umgestaltet werden. Dazu gehörte die Erweiterung des Rathauses Richtung Rosengasse mit der Errichtung eines „Führererkers“.
..........



Rathausplanung mit Führererker (rechts).jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Rathausumbau, geplant unter Nazis.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.916
Punkte: 1.936
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 21.08.2019 | Top

RE: Prinz Albert & Queen Victoria

#22 von Stammbus , 22.08.2019 11:22

Coburg rührt jedenfalls erfolgreich die PR-Trommel, vielleicht bringt es mehr Besucher (wo doch so viele Hotelbetten entstehen sollen ;-)

Dieser Artikel war heute im Mantelteil der in in Oldenburg erscheinenden "Nordwest-Zeitung" (der Mantelteil wird auch in Ostfriesland gelesen).

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Albert.pdf
Stammbus  
Stammbus
Beiträge: 1.661
Punkte: 1.751
Registriert am: 13.11.2008


RE: Prinz Albert & Queen Victoria

#23 von Christian , 05.09.2019 08:55

Eine Ergänzung zum Kulturtransfer:

Wie Ernst Eckerlein berichtet, kamen durch Prinz Albert auch die sogenannten Coburger Schmätzle nach Großbritannien. Das würzige süße Gebäck findet sich in einem alten englischen Kochbuch, das im Jahre 1912 bereits seine 12. Auflage erlebte und aus dem 19. Jahrhundert stammte. Dort steht unter dem Titel "Ausprobierte Lieblingsgerichte" ein "Prinz-Albert-Rezept - Coburger Plätzchen", dessen Zutaten, nach Aussagen von Experten, in Richtung Coburger Schmätzle liegen.

Das Rezept lautet: 200 g Mehl, 1 Teelöffel Zimt, 60 g Butter, 1 Teelöffel Lebkuchengewürz, 1 Teelöffel gemahlener Ingwer, 60 g braunen Zucker, 1 Ei, 6 Mandeln, 2 mittlere Löffel Zuckerrübensirup, 3 Esslöffel Milch.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.489
Punkte: 6.761
Registriert am: 03.12.2004


RE: Prinz Albert & Queen Victoria

#24 von Stammbus , 05.09.2019 20:05

Ich dachte, das ist ein Geheimrezept einer Bäckerei in der Rosengasse?

Stammbus  
Stammbus
Beiträge: 1.661
Punkte: 1.751
Registriert am: 13.11.2008


RE: Prinz Albert & Queen Victoria

#25 von Christian , 06.09.2019 08:31

Dort werden Coburger "Schmätzchen" hergestellt. Die "Schmätzle" produzierte die frühere Lebküchnerei Dorn im Unteren Bürglaß. Die haben ein etwas anderes Rezept. Es gibt auch einen Hinweis im Staatsarchiv, dass Dorn "Schmätzle" an den britischen Königshof geliefert habe.

Es stellt sich aber die Frage, warum die einen "Schmätzchen", die anderen "Schmätzle" verkauft haben?
Dieser kleine aber feine Unterschied ist wichtig, weil der Begriff "Schmätzchen" von der Bäckerei in der Rosengasse schon Anfang des 20. Jahrhunderts geschützt wurde. Da mussten sich die anderen Coburger Lebküchner bezügl. des Namens und der Rezeptur etwas einfallen lassen. Nicht davon betroffen war das Rezept aus dem englischen Kochbuch. Das ist ja erkennbar älter.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.489
Punkte: 6.761
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 06.09.2019 | Top

RE: Prinz Albert & Queen Victoria

#26 von Stammbus , 06.09.2019 09:01

Danke, wieder was gelernt.

Stammbus  
Stammbus
Beiträge: 1.661
Punkte: 1.751
Registriert am: 13.11.2008


   

Georg Hansen



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen