RE: Hofgarten

#11 von Christian , 08.01.2020 09:12

Park 4 - Hofgärtnerhaus

1680 Bau einer Hofgärtnerwohnung, sie gehört zum herzoglichen Besitz

Nach 1750 Neubau, im herzoglichen Besitz

1918 Freistaat Coburg

1920 Zar Ferdinand I. von Bulgarien

1924 Max Oscar Arnold, Kommerzienrat

1926 Stadt Coburg

1955 Stadt Coburg

Auf dem Gelände hinter Park Nr. 4 befand sich zunächst die Hof- später die Stadtgärtnerei.

park-4_36225033524_o.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.651
Punkte: 6.943
Registriert am: 03.12.2004


RE: Hofgarten

#12 von Christian , 09.01.2020 08:53

Park 4a - Ausstellungsgebäude des Kunstvereins

Das Grundstück gehörte zur Zarenvilla (Park Nr. 5). Auf ihm befand sich ein Vermehrungshaus und das Vogelhaus des Zaren Ferdinand I. Nach dessen Tod 1948 wurden die Grundstücke getrennt.

1950 Stadt Coburg - Kunstverein



Eine Gegenüberstellung "Früher - Heute" befindet sich zu diesem Gebäude in den Coburger Geschichtsblättern, Jahresband 2013.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.651
Punkte: 6.943
Registriert am: 03.12.2004


RE: Hofgarten

#13 von Christian , 10.01.2020 08:44

Kommen wir nun zu dem sogenannten "Kleinen Rosengarten".

Der Kleine Rosengarten entstand 1922 als Ziergarten auf dem Areal der ehemaligen Hofgärtnerei zwischen Hofgarten und Leopoldstraße. Unter der Leitung von Max Böhme legte der thüringische Gartenbauinspektor Wallbaum einen solchen Garten an, für den er das leicht abfallende Gelände aufschütten und die beiden Orangeriegebäude aus dem 17. Jahrhundert bis auf zwei niedrige Hangstützmauern abreißen ließ. Diese wurden den vier hier stehenden Zinnentürmen von 1869 architektonisch angepasst.
Die Öffnung des Parks für die Parks für die Bevölkerung geschah 1927 nach dem Erwerb durch die Stadt Coburg, wofür zusätzliche Treppen und Wege für die Anbindung des Schlossplatzes und Hofgartens entstanden.

Bauinspektor Jacob Lindner baute 1869 an die Nordseite der beiden Orangeriegebäude je zwei halbrunde und quadratische Zinnenkranztürme, entsprechend zu den Dekorationsmauern im Bereich der ehemaligen Stadtbestigung als Dekorationstürme bezeichnet. Eine optische Beziehung besteht zu den beiden barocken Pavillons am Nordende des alten Herrengartens. Dadurch wird auch eine Erinnerung an die Dimensionen des alten Gartens geweckt.

(aus Morsbach / Titz, S. 135)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.651
Punkte: 6.943
Registriert am: 03.12.2004


RE: Hofgarten

#14 von Christian , 11.01.2020 08:48

Hier eine Aufnahme aus dem Kleinen Rosengarten vor dessen Umgestaltung in den 1970er Jahren, samt der berühmten weißen Tauben.

Kleiner Rosengarten & Pavillion.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.651
Punkte: 6.943
Registriert am: 03.12.2004


RE: Hofgarten

#15 von Christian , 11.01.2020 09:17

Park 5 - Ehemalige Zarenvilla

1868 Georg Rothbart errichtet für Herzog Ernst II. und seiner Frau Alexandrine ein "Cottage" am Hofgarten.

1893 Herzogin Alexandrine von Sachsen-Coburg und Gotha ist Alleineigentümerin.

1904 Herzog Carl Eduard von Sachsen-Coburg und Gotha, erblich.

1909 Olga Meßmer, Ehefrau des Staatsrates Julius Meßmer

1915 Zar Ferdinand I. von Bulgarien, erkauft.

1948 Stadt Coburg

1955 Stadt Coburg

1969 wurde die Zarenvilla zugunsten des DSZ abgerissen.

Über die Zarenvilla gibt es hier im Forum einen Extra-Thread.
Die Zarenvilla (2)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.651
Punkte: 6.943
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 11.01.2020 | Top

RE: Hofgarten

#16 von Christian , 13.01.2020 09:12

Kommen wir zum nächsten Bauwerk:

Herzogliches Mausoleum

Auf testamentarischen Wunsch seines Vaters Franz Friedrich Anton ließ Herzog Ernst I. von Sachsen-Coburg und Gotha im erweiterten östlichen Teil des Hofgartens 1816/17 ein Mausoleum für seine Eltern bauen. Der Name des entwerfenden Architekten ist unbekannt; er dürfte jedoch aus dem Umkreis jener Künstler stammen, die zu dieser Zeit am Umbau der Ehrenburg beschäftigt waren.

Ansicht Mausoleum & Inschrift.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.651
Punkte: 6.943
Registriert am: 03.12.2004


RE: Hofgarten

#17 von Christian , 14.01.2020 09:08

Ganz in der Nähe stehen zwei weitere, kleinere Bauwerke

Hofgartenpavillons

Am nördlichen Ende des alten Hofgartens standen zwei einander gegenüberliegende, baugleiche Pavillons, die Hofgärtner Justinus Bieler 1694/95 geplant hatte, und die als "Lustbäulein und Theehäuser" dienten. Diese Pavillons existierten noch 1850 bzw. 1852. Südlich vor diesen Gebäuden entstanden die beiden dendrochronologisch 1754 datierten heutigen Pavillons, die heute als die ältesten Bauwerke des Hofgartens erhalten sind.

In beiden Pavillons fanden einst Gemäldeausstellungen statt. Im westlichen Pavillon baute Hofbaurat Hartmann 1880 für die dort aufgestellten drei monumentalen Gipsmodelle ein Oberlicht ein. Hierbei handelt es sich um die Prometheusgruppe von Eduard Müller, den "Phidias" von Ferdinand Lepcke und den Entwurf für den Centaur-Brunnen von August Sommer. Der Pavillon wurde 1949 zum Milchladen umgebaut. 1969 erfolgte der Einbau eines öffentlichen WC´s. Der östliche Pavillon diente u. a. August Sommer und Edmund Meusel als Bildhaueratelier.

PIC_0018.JPG - Bild entfernt (keine Rechte) PIC_0019.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.651
Punkte: 6.943
Registriert am: 03.12.2004


RE: Hofgarten

#18 von Rolf Metzner , 14.01.2020 09:31

Auf einem Stadtplan von 1845 (Ausschnitt) existieren noch die beiden Pavillons von Justinus Bieler und die beiden Orangeriegebäude am späteren kleinen Rosengarten (man beachte die Symmetrie):

Hofgarten, Stadtplan 1845.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


 
Rolf Metzner
Beiträge: 2.005
Punkte: 2.025
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 14.01.2020 | Top

RE: Hofgarten

#19 von Stammbus , 14.01.2020 11:30

Ich muss zugeben, den Begriff "dendrochronologisch" erst mal googeln zu müssen.

Bei Christian lernt man eben nie aus.

Stammbus  
Stammbus
Beiträge: 1.670
Punkte: 1.760
Registriert am: 13.11.2008


RE: Hofgarten

#20 von Christian , 15.01.2020 08:54

Park 6 - Naturkundemuseum

1913 Eröffnung des Museums

1955 Freistaat Bayern (Vertreten durch die Coburger Landesstiftung)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.651
Punkte: 6.943
Registriert am: 03.12.2004


   

Untergegangene Gastwirtschaften
Programm Historische Gesellschaft 2020



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz