Coburger Geschichte

RE:UFA

 von gerd , 07.10.2004 21:02

Als der Waffenstillstand dort in Compiegne unterzeichnet war, mußten sofort eine Reihe von harten Bedingungen erfüllt werden.Nordfrankreich, Elsass-Lothringen ,Belgien waren binnen 15 Tagen von Deutschen Truppen zu räumen.5000 Geschütze,25000 Maschinengewehre,3000 Minenwerfer,1700 Flugzeuge,alle U-Boote,6 moderne Panzerschiffe,10 Linienschiffe,8kleine Kreuzer und 50 Torpedoboote waren auszuliefern.Ferner 5000 Lokomotiven,150000 Waggons und 5ooo LKW.
Die "Entente-Mächte" behielten sich vor, die Blockade Deutschlands weiter aufrecht zu halten!In D.verhungerten weiter Tausende von Leuten.
Die Deutsche Armee mußte auf 100000 Mann reduziert werden,die Marine erheblich verkleinert und die Luftwaffe ganz abgeschafft werden.
Sofort waren 40 Milliarden Reichsmark zu zahlen,später 20 weitere Milliarden.
Es waren darüber hinaus auch noch 700 Hengste,40000 Stuten,4000 Stiere, 1490 Milchkühe,40000 Jungrinder dazu Tausende von Schafen, Schweinen und Ziegen abzugeben .-Kohlen waren zu liefern,sowie die Lokomotiven,die bereits beschlagnahmt waren,darüberhinaus noch sehr viel mehrere,ebenfalls Waggons und LKW.
Wenn dieser Vertrag nicht von Deutschland angenommen werde, würde der Krieg weitergehnen!!

Kann man sich nun unter diesen Umständen vorstellen, das somit die Saat für einen neuen Krieg gelegt wurde???

Das sollte man immer mit bedenken,wenn von dem damaligen Deutschland die Rede ist!!


gerd
Beiträge: 4.424
Registriert am: 19.06.2004

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
UFA gerd 03.10.2004
RE:UFA Rolf 03.10.2004
RE:UFA gerd 03.10.2004
RE:UFA Patrick 03.10.2004
RE:UFA/1.WK gerd 03.10.2004
RE:UFA/1.WK Rolf 03.10.2004
RE:UFA/1.WK gerd 03.10.2004
RE:UFA gerd 03.10.2004
RE:UFA gerd 07.10.2004
RE:UFA Rolf 07.10.2004
RE:UFA gerd 07.10.2004
RE:UFA Rolf 07.10.2004
RE:UFA gerd 07.10.2004
Goebbels Rolf 13.10.2004
RE:Goebbels gerd 13.10.2004
 



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz