Friedrich Rückert

#1 von Ron , 24.01.2005 19:15

FRIEDRICH RÜCKERT (1788-1866) kam in seinem Leben weit in Deutschland herum, meist hielt er sich in Franken auf und am längsten in Coburg. Nach seinen orientalischen Studien in Wien zog er 1819 hierher und heiratete 1821 Luise Wiethaus-Fischer (+1857). In diese Coburger Zeit fällt auch Rückerts Gedichtzyklus "Liebesfrühling" für seine Braut. (Auszug davon in der Schachecke)
Später lehrte er als Professor für Orientalistik an den Universitäten Erlangen und Berlin. 1848 zog er sich auf das Familiengut seiner Gattin in Coburg-Neuses zurück, wo er bis 1866 lebte.


 
Ron
Beiträge: 442
Punkte: 442
Registriert am: 29.06.2004


RE:Friedrich Rückert

#2 von gerd , 25.01.2005 20:48

Ihm verdanken wir auch unsere Kneipe in den 60er und 70er Jahren:Rohmanns Gaststätte bzw. "Rückertstuben"-Rückertstraße-heute "Balkan-Grill"(?)


gerd  
gerd
Beiträge: 4.423
Punkte: 4.531
Registriert am: 19.06.2004


RE:Friedrich Rückert

#3 von Christian , 25.01.2005 20:53

Nicht nur das. Es gibt Rückertschulen (in Coburg und Bad Rodach), Rückertstraßen (z.b. Coburg, Neuses, Neustadt/Cbg.)und zahlreiche Denkmäler (Schweinfurt, Neuses) und Gedenktafeln (Coburg, Seßlach).

Man muss an dieser Stelle mal einen Dank an die Familie Rückert richten, die in den letzten Jahren das Rückertgut in Neuses und das Gartenhaus auf dem Goldberg gründlich und sorgsam restauriert haben.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.577
Punkte: 6.859
Registriert am: 03.12.2004


   

Zerstörte Häuser im 2. Weltkrieg in Co
Geschäfte am Oberen Bürglaß



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz