Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 5.390 mal aufgerufen
 Coburger Geschichte
Seiten 1 | 2
Feldwebel M Offline




Beiträge: 576
Punkte: 576

04.10.2009 20:48
#16 RE: Festungsconstabler Zitat · antworten

Einfach toll Norbert. Was hast du eigentlich nicht in deiner Sammlung ?

Feldwebel M Offline




Beiträge: 576
Punkte: 576

05.10.2009 17:22
#17 RE: Festungsconstabler Zitat · antworten

Konrad Rügers Meisterschuß

Ein Gedicht von Friedrich Hofmann aus dem Buch ES WAR EINMAL (Oberfränkische Sagen und Geschichten)

Als Wallenstein vor der Veste lag,
schier wär`s geworden sein letzter Tag.
Denn Rüger steht auf der hohen Bastei. -
"Ei, reitet dort vornehme Reiterei !
Voraus der Mann mit der roten Feder
auf dem breiten Hut. Wer soll das sein ? -
Der Reiter ist sicher der Wallenstein !" -
Und vor ihm Läufer und Trompeter. -
Da schmunzelt der Rüger: "Wohlan, ich versuch`s,
dem werd ich jetzt sagen einen schönen Gruß !" -
Er eilt im Nu der Kanone zu
und richtet und zielt mit aller Ruh
gar lange. Nun greift er rasch zur Lunten,
Hurra ! Hurra ! Blitz, Donner und Strahl !
Aufwirbelt Staub und Erde im Tal,
und der stolze Reiter ist verschwunden.
Dort liegt er voll Erde und voll Verdruß
und auf und davon vor dem zweiten Schuß.
Und wie er reitet so eilig fort,
spricht er ein mächtig, ein drohend Wort
und ballt die Faust hinauf zur Veste:
"Die Bestie hängt, die das mir tat,
erwisch ich sie !" - Er aber hat
sie nicht erwischt, das war das beste.

Jürgen Offline



Beiträge: 1.089
Punkte: 1.089

06.10.2009 13:45
#18 RE: Festungsconstabler Zitat · antworten

Hallo Freunde,
und es gab noch etwas was auf C.R. hinwies: Die Conrad-Rüger-Stuben in den Hofbräu-Gaststätten (jetzt Kaufhof) , , im EG mit Zugang von der Mohrenstraße; und zwar rechts vom Gang (am Gangende lag das Schwedenzimmer und der Treppenaufgang zum Saal). Ein weiterer Zugang war vom Hof bzw. Zugang zum Passage-Kino, zur Badergasse und zum Fotoatelier Hilde Scheer. Im Lokal gab es zwei leicht höhenversetzte Flächen (ich glaube, es gab drei Stufen). Zu meiner "wilden" Zeit war ich öfter dort, die damaligen Inhaber bzw. Pächter war die bekannte Familie Spanaus. Schade, dass sie damals Coburg verließen!

LG
Jürgen

... unser Coburg ist doch einzig schön ...

Feldwebel M Offline




Beiträge: 576
Punkte: 576

15.11.2009 17:53
#19 RE: Festungsconstabler Zitat · antworten

Aus dem Heft "Festungsweihe mit Heimatheft 6.-8. IX. Coburg 1924"
Verlag: R. Schubert´sche Buchhandlung , Coburg

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Scannen0001.jpg 
Feldwebel M Offline




Beiträge: 576
Punkte: 576

15.11.2009 19:01
#20 RE: Festungsconstabler Zitat · antworten

Und ich habe das Heft dazu.

Feldwebel M Offline




Beiträge: 576
Punkte: 576

15.11.2009 21:35
#21 RE: Festungsconstabler Zitat · antworten

Aber viele andere nicht.

Seiten 1 | 2
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen