Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.009 mal aufgerufen
 Coburger Geschichte
Feldwebel M Offline




Beiträge: 576
Punkte: 576

10.09.2011 13:18
Das Maschinengewehrbataillon 6 Zitat · antworten

Das Maschinengewehrbataillon 6


Die Kradschützen charakterisierten sich durch eine Vereinigung von Schnelligkeit, Wendigkeit und hoher Feuerkraft und der Fähigkeit, sich bei günsigen Bodenverhältnissen auch abseits von Wegen und Straßen in freiem Gelände mit ihren Fahrzeugen bewegen zu können. Das wesendlichste Kennzeichen ihrer Gefechtsführung war der schnelle Wechsel zwischen schneller Bewegung auf Beiwagenkrädern und dem abgesessenen Kampf zu Fuß. Mit ihren Fahrzeugen, ihrer Bewaffnung, Ausrüstung und ihrer Ausbildung waren sie zu folgenden taktischen Aufgaben besonders befähigt:
-Schnelle Inbesitznahme wichtigen Geländes.
-Offenhalten und Sperren von Engen vor dem Feind oder im Kampf gegen schwachen Feind.
-Überraschender Angriff gegen Flanken und Rücken des Feindes.
-Verfolgung.
-Sicherung und Verschleierung von Bewegungen motorisierter Kräfte.


Das Maschinengewehrbataillon 6 (MG-Btl. 6) wurde am 15. Oktober 1935 in Bamberg aufgestellt.
Am 01. Oktober 1936 wurde das Bataillon in Coburg stationiert.
Das Bataillon wurde danach am 15. November 1940 in das Kradschützen-Bataillon 40 (K 40) umgegliedert.
Am 18. April 1943 erhielt das (K 40) die Bezeichnung Panzeraufklärungsabteilung 110 (Pz. A.A. 110)
Als die deutsche Wehrmacht kapitulierte, kam die Masse der Division zum dem die Pz.A.A.110 gehörte, im Raum Zwittau in sowjetische Gefangenschaft. Die wenigen Teile, denen es gelang, die amerikanischen Truppen zu erreichen wurden von diesen ausgeliefert und mußten lange Jahre das Los der Gefangenschaft in den Weiten Rußlands auf sich nehmen.

Nach dem Krieg schlossen sich die Überlebenden zu einem Kameradschaftsverband in Coburg zusammen.

Quellenangabe:

Scan 1-4 berichten über die Formations- und Kriegsgeschichte des MG-Btl.6
aus dem Buch "Garnisonen vorm Frankenwald"
Scan 5-7 Bilder aus den Standorten und im Einsatz
Sammlung: Markus H.
Scan 8 Begegnung der alten und neuen Zeit
aus dem Buch "Kradschützen" Die Geschichte der schnellsten Truppe des Heeres
Scan 10 Taktisches Zeichen + Bild von Kradschützen und Generaloberst Guderian
aus dem Buch "Kradschützen" Die Geschichte der schnellsten Truppe des Heeres
Scan 11 AK´s Coburg
Sammlung Edgar H.
Scan 12 Einschreiben an die 2.KP MG-Btl. 6 in Coburg
Sammlung Edgar H.

Link:
http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Glie.../Gliederung.htm
http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Glie.../Gliederung.htm

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Scannen0001.jpg  Scannen0002.jpg  Scannen0003.jpg  Scannen0004.jpg  Scannen0005.jpg  Scannen0006.jpg  Scannen0007.jpg  Scannen0008.jpg  Scannen0010.jpg  Scannen0011.jpg  Scannen0012.jpg 
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen