Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 1.233 mal aufgerufen
 Sonstiges
Seiten 1 | 2 | 3
Sandra Offline



Beiträge: 2
Punkte: 2

23.11.2008 01:00
#16 RE: Programm Historische Gesellschaft Zitat · antworten

Schade, die Führung hätte ich gerne mitgemacht. Der Film über die Veste ist ja noch interessant, aber sonst handelt es sich bei den Themen nicht unbedingt um Knaller. Kann man da wirklich Leute begeistern, oder kommen da die Leute weil nix auf der Glotze läuft? Nix für ungut, war mal so mein erster Gedanke, als ich die Themen gelesen habe.

Grüssle Sandra

Sandra Offline



Beiträge: 2
Punkte: 2

23.11.2008 01:02
#17 RE: Programm Historische Gesellschaft Zitat · antworten

Ach ja, kann man sich den Film als Nichtmitglied eigentlich anschauen und muß man das was bezahlen?

Stefan Offline




Beiträge: 391
Punkte: 401

23.11.2008 07:17
#18 RE: Programm Historische Gesellschaft Zitat · antworten

Hallo Gerd,

auch hier muss ich wieder auf meinen Besuch der Crypta in der Museumsnacht verweisen. Geht man die enge Treppe von der Lutherkapelle in die Krypta nach unten, gibt es unten die Möglichkeit nach links in die Krypta und nach rechts ist ein versperrter Gang, der am Brunnen ausserhalb der Mauern enden soll (und zwar unterhalb der Oberfläche. Dieser Gang wurde genutzt, um in Belagerungszeiten an Frischwasser zu kommen.
Dieser Gang soll wohl noch benutzbar sein.
EssPe

Jürgen Offline



Beiträge: 1.089
Punkte: 1.089

23.11.2008 13:03
#19 RE: Programm Historische Gesellschaft Zitat · antworten


Hallo Gerd,
die Küche (ich war zwar auch noch nicht dort, aber es wurde so berichtet) befand sich unter der sogenannten "Wachstube".
Dass dort oben Wassermangel war, möchte ich nicht unbedingt behaupten. Außer diesem Brunnen auf dem Wall fallen mir gleich drei weitere ein:

- Gustav-Freytag-Brunnen (am Fußweg vom Parkplatz Veste zum Birkenwäldchen;
ich habe zwar dort keine Höhenangaben, aber so rein gefühlsmäßig könnte
die Sohlenhöhe des Brunnens auf dem Wall mit der des Gustav-Freytag-Brunnens
übereinstimmen. Der Drogist Zimmermann hat nach meinen Erinnerungen als Vor-
sitzender des Ortsvereins Cortendorf mit weiteren Mitgliedern vor Jahren
den Brunnen saniert und restauriert.
- der Brunnen am Aufgang bzw. Auffahrt zur Brandensteinsebene (rechts)
- der Brunnen an der Löbelsteiner Straße oberhalb der "Rögener Hütte" (leicht
erkennbar an der "Spezialtür" (Bretter). Von hier wurde auch der Dorfbrunnen
von Rögen - einschl. Feuerlöschteich - gespeist.

Ich werde im Frühjahr (da hoffe ich wieder besser zu Fuß zu sein) nochmal die genaue Lage, die Tiefe und die Schüttmenge muten. Den voraussichtlichen Termin werde ich hier bekannt geben - wer Lust hat, kann ja mitkommen. Eine andere Terminierung ist dann mit Sicherheit ohne weiteres möglich.
Dass Zisternen eingebaut oder angelegt wurden, erklärt sich von selbst. Bedenkt man, dass eventuell Belagerer den Brunnen entdecken und diesen vergiften (durch tote Tiere usw.) könnten, waren weitere Wasserquellen unerlässlich. Auch der Brunnen im ersten Burghof soll ebenfalls als Zisterne genutzt worden sein; dies kann man sich m. E. nur so vorstellen, dass das aufgefangene Regenwasser im Normalfall ins Grundwasser eingespeist wurde und nur bei Wassermangel im weiter nach unten reichenden Brunnen ("Vorratsraum") aufgefangen und genutzt wurde.
Gruß Jürgen

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

23.11.2008 13:11
#20 RE: Programm Historische Gesellschaft Zitat · antworten

Hallo EssPe,Christian war ja in diesem Gang drinnen und ist bis zum Brunnen runter gegangen.Für mich ist das alles Neuland,denn vor Jahren waren Exkursionen in so unbekannte Teile der Veste für Aussenstehende,so sie kein "Vitamin B" hatten,nicht möglich.Gut find ich,das hier endlich ein gewisses Umdenken statt gefunden hat,auch wenn Besuche in dieser Art nicht alle Tage stattfinden.(S.Museumsnacht).Kann mich gut erinnern,was wurde früher für ein "Getöns" gemacht,wenn man nur einmal auf die damals nicht öffentlich zugängliche Bärenbastei wollte!!(Baufällig,Absturzgefahr,böse Buben,welche in die Veste einbrechen wollen usw.usw.-das waren damals die Argumende die einen Besuch der Bastei verwehrten!)
Anfang der 80er Jahre konnte ich durch die Bekanntschaft eines Fremdenführers den Roten Turm besteigen.Und die Frage, ob auch ein Besuch des Blauen Turmes möglich sei, wurde sofort mit der Begründung abgelehnt,das dort ein Turmfalken Paar ihr Nest hätte und das nicht gestört werden sollte!!-O.K.-lass mer`s dabei!
gerd

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

23.11.2008 13:42
#21 RE: Programm Historische Gesellschaft Zitat · antworten

Hallo Jürgen,wenn einmal im neuen Jahr Exkursionen,wie Du sie vorgeschlagen hast,stattfinden, wäre ich sicher dabei.Zur Lage Gustav Freitag Quelle/Brunnen und dem Brunnen am oberen Wall könntest Du recht haben!Was die Wasserversorgung dort oben betrifft sind doch folgende (mir) bekannte Objekte bekannt: der Brunnen im Burghof vor dem Fürstenbau.Der gerade besagte Brunnen "am oberen Wall"-Nordseite der Veste.Die Zisterne zwischen dem Hohen Haus und dem Herzoginbau-(ehemaliges Schafhaus).
Der Löschwasserbehälter im Bulgarenturm (noch vorhanden??).
Außerhalb der Veste und schon weiter entfernt:die Ernst/Alexandrinenquelle unterhalb, am Waldweg in den Bausenberg gelegen.Das Wasser Resservoir an der Auffahrt zur Brandensteinsebene(Herzogsweg).Die Quelle an der Rögener Hütte.Die Quelle oberhalb des "Roschlaugrundes".
Ich glaube,das in der Veste viel auf Regenwasser zurück gegriffen wurde,zumindest um der Feuergefahr zu begegnen.Für das Brauchwasser dagegen, wurden sicher die besagten Quellen und Brunnen herangezogen.Problematisch war es sicher in Kriegszeiten, wenn die Besatzung der Veste verstärkt wurde.(s. 30 jhrg.Krieg)Und keiner in die Festung rein oder raus konnte!-Aber das waren ja überschaubare Zeitabläufe!
gruß gerd

Jürgen Offline



Beiträge: 1.089
Punkte: 1.089

23.11.2008 13:46
#22 RE: Programm Historische Gesellschaft Zitat · antworten


Hallo Gerd,
dass mit den Falken stimmt; sie werden dort fit gemacht für die Auswilderung. Hier hat der Naturschutz und Vogelschutz das Sagen! Wenn mich nicht alles täuscht, heißt der Verantwortliche - neben Reißenweber - Leicht.
Du hast auch etwas übersehen - es gab schon vor über zehn Jahren Sonderführungen! Diese wurden in Gemeinschaft mit der VHS durchgeführt. Habe damals eine der letzten Führungen zusammen mit meinem Sohn mit gemacht - war sehr interessant! Leider (?) hatten wir Regen und so waren wir nur auf der Bärenbastei und einem Pulverturm. Anschließend im Leseraum; war alles sehr interessant, deshalb auch das Fragezeichen hinter "leider".
Gruß Jürgen

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

23.11.2008 13:46
#23 RE: Programm Historische Gesellschaft Zitat · antworten

Frag doch mal Christian,Sandra.
gerd

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

23.11.2008 13:57
#24 RE: Programm Historische Gesellschaft Zitat · antworten

Jürgen,da bin ich Zuversichtlich,das im Frühjahr der "Hax`n" wieder o.k. ist.Wenn dann was läuft,lass es halt wissen.
gerd

Stefan Offline




Beiträge: 391
Punkte: 401

23.11.2008 19:09
#25 RE: Programm Historische Gesellschaft Zitat · antworten

Hallo Gerd, Jürgen,
auch wenn ich erst kurz dabei bin - so ein Live-Exkurs würde auch mich interessieren - wenn ihr noch einen Frischling dabei haben wollt. Als geborener Cortendorfer kenne ich die Ecke Gustav-Freytag-Brunnen und Festungsberg Richtung Cortendorf gut.
EssPe

Jürgen Offline



Beiträge: 1.089
Punkte: 1.089

24.11.2008 14:46
#26 RE: Programm Historische Gesellschaft Zitat · antworten

Hallo Gerd,
selbstverständlich mache ich die Termine wie gewohnt publik. An meinen Exkursionen können - im Moment bis auf eine (hier sind die Bearbeitungsspuren nicht so stark und zu viel Besucher könnten diese Stätte nur beschädigen) - alle teilnehmen. Bei der speziellen Exkursion nehme ich dann nur "handverlesene" Personen mit.
Gruß Jürgen

Jürgen Offline



Beiträge: 1.089
Punkte: 1.089

24.11.2008 14:52
#27 RE: Programm Historische Gesellschaft Zitat · antworten

Hallo EssPe,
selbstverständlich kannst Du mitkommen - warum auch nicht? Uns - und besonders mich - freut es immer wieder, wenn wir neuen Mitgliedern etwas zeigen können und für unsere Ahnen zu interessieren; dies soll aber nicht heißen, dass nur Mitglieder des Forums teilnehmen können - bei uns ist jeder willkommen! Auch wir waren glücklich, wenn wir früher mitgenommen wurden.
Kommendes Jahr - wenn ich wieder fit bin, stehen auch noch andere Exkursionen an, wie z. B. Druidenhain, eventuell Teplá, eventuell Mainfranken usw. usw.
Gruß Jürgen

Christian Offline



Beiträge: 5.675
Punkte: 5.867

24.11.2008 23:58
#28 RE: Programm Historische Gesellschaft Zitat · antworten

Hallo
also der Eintritt zu den Veranstaltungen der Historischen Gesellschaft ist frei.

Zu den anderen Themen Gerd:
Da empfehle ich dir wirklich (Weihnachten ist ja nahe) das Buch von Klaus Weschenfelder über die Veste Coburg zu kaufen. Dort ist ein Kapitel auch über die Brunnen der Veste drin, sowie Geheimgängen usw. Außerdem ist das Buch reich bebildert.

Interessant ist die Tatsache, das in der Krypta der Lutherkapelle beim letzten Umbau 1909, auch die Reste der romanischen Peter-und Paulskirche gefunden wurden. Die gehörte ja zu der Benediktinerpropstei auf dem Festungsberg.

Mit freundlichen Grüßen
Christian

gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

28.11.2008 18:35
#29 RE: Programm Historische Gesellschaft Zitat · antworten
Hallo Christian,danke für den Tip! Wo wird man das Buch bekommen? Gondrom oder Rossdeutscher?
gerd
gerd Offline



Beiträge: 4.384
Punkte: 4.482

28.11.2008 18:41
#30 RE: Programm Historische Gesellschaft Zitat · antworten

Hallo EssPe, leider sind die Exkursionen ,welche wir manchmal machten etwas eingeschlafen.Ich bin mir aber sicher,das sich im nächsten Frühjahr wieder so etwas ergibt!Ich glaube Jürgen kann hier Interessantes dazu beitragen. Christian sowieso!Und Norbert hat in seinem "Fundus" mit Sicherheit ein passendes Foto zum Thema!-Schau mer`mal.
gruß gerd

Seiten 1 | 2 | 3
Bartagamen »»
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen