RE: RE:Kanonenweg

#101 von Christian , 06.04.2017 08:54

Kanonenweg 40a

1931 Carl Kalina, Herrenschneiderei


Christian  
Christian
Beiträge: 6.419
Punkte: 6.681
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 07.04.2017 | Top

RE: RE:Kanonenweg

#102 von Christian , 07.04.2017 08:49

Kanonenweg 40b

1931 Paul Korfanti, Lokomotivführer


Christian  
Christian
Beiträge: 6.419
Punkte: 6.681
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 07.04.2017 | Top

RE: RE:Kanonenweg

#103 von Christian , 08.04.2017 09:18

Nr. 42 und 44 sind nicht vergeben

Kanonenweg 46

1929 Städtischer Milchhof (eröffnet am 1. Februar 1929)

Ansicht Milchhof in Farbe.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.419
Punkte: 6.681
Registriert am: 03.12.2004


RE: RE:Kanonenweg

#104 von Rolf Metzner , 08.04.2017 09:44

Zitat von Christian im Beitrag #103

Kanonenweg 46
1929 Städtischer Milchhof (eröffnet am 1. Februar 1929)


2 ältere Fotos vom Milchhof (mit eher geringer Auflösung) kann ich noch beisteuern:

Milchhof.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Milchof 1966.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Hier noch ein Ausschnitt aus Christian's Luftaufnahme dieser Gegend:

Kanonenweg, Milchhof, Luftaufnahme, ca. 1960.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.884
Punkte: 1.904
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 08.04.2017 | Top

RE: RE:Kanonenweg

#105 von Stammbus , 08.04.2017 18:37

"Städtisch" im Sinne von Stadteigen wie z.B. die SÜC oder die Wohnbau war der Milchhof aber m.E. nie, sondern eine Genossenschaft von Landwirten.

Stammbus  
Stammbus
Beiträge: 1.650
Punkte: 1.740
Registriert am: 13.11.2008


RE: RE:Kanonenweg 19

#106 von Kilroy , 08.04.2017 22:44

Da war bis ca.1970 ein (Edeka?) Laden drin.
Ich wohnte, waehrend des Studiums im Kalenderweg
und habe dort eingekauft.

 
Kilroy
Beiträge: 40
Punkte: 72
Registriert am: 07.10.2016


RE: RE:Kanonenweg 19

#107 von Christian , 09.04.2017 17:56

Das ehemalige Milchhofgelände soll ja jetzt bebaut werden, u. a. mit einem Supermarkt. Dafür sind neue Zufahrtsstraßen vom Kanonen- und Kalenderweg notwendig.
Der Bausenat hat neulich bereits die Namen dieser Straßen festgelegt. Unter anderem gibt es bald in Coburg eine Milchhofstraße. Ein Coburger Stadtrat empfahl daraufhin anstatt diesem anonymen Namens den neuen Weg "Glickersläskes-Straße" zu nennen. Das wäre etwas typisch coburgerisches.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.419
Punkte: 6.681
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 09.04.2017 | Top

RE: RE:Kanonenweg 19, was ist Glickersläskes?

#108 von axxel , 09.04.2017 18:47

Hallo,Christian
was ist Glickerleskes? Als Düsseldorfer bin ich da völlig überfordert. Meine Frau ist gebürtige Coburgerin und erklärt Glickerle sind Küken und den Rest kann ich mir denken. Will sie mich verschaukeln?
Da trink ich mir doch mal ein lecker Altbier. Gruß Axxel

axxel  
axxel
Beiträge: 13
Punkte: 27
Registriert am: 14.02.2017


RE: RE:Kanonenweg 19, was ist Glickersläskes?

#109 von Stammbus , 09.04.2017 19:57

Ich bin für Idisweg.

Stammbus  
Stammbus
Beiträge: 1.650
Punkte: 1.740
Registriert am: 13.11.2008


RE: RE:Kanonenweg 19, was ist Glickersläskes?

#110 von Kilroy , 09.04.2017 22:22

Zitat von axxel im Beitrag #108
Hallo,Christian
was ist Glickerleskes? Als Düsseldorfer bin ich da völlig überfordert. Meine Frau ist gebürtige Coburgerin und erklärt Glickerle sind Küken und den Rest kann ich mir denken. Will sie mich verschaukeln?
Da trink ich mir doch mal ein lecker Altbier. Gruß Axxel



Was für die Bayern „Obatzda“ ist, ist für den Franken der „Ziebeleskäs“. Der Frischkäse wird aus frischer, gestockter Milch sowie Zwiebeln und Schnittlauch hergestellt und gerne zur Brotzeit zu einem kräftigen Bier serviert.

Der Name „Ziebeleskäs“ geht nicht, wie man vielleicht zuerst erwartet, auf die enthaltenen „Zwiebeln“ zurück. Der Frischkäse verdankt seinen Namen dem Umstand, dass früher der Bruch kleinen Küken, im fränkischen Volksmund „Zieberla“ genannt, gefüttert wurde um sie aufzupeppeln.

Heute findet man fränkischen Ziebeleskäs gerne auf den Karten der vielen Bierkeller Mittel- und Oberfrankens. Der Ziebeleskäs schmeckt besonders zu frischem Bauernbrot und einem guten Schluck kräftigen Landbieres, was die Brotzeit zu einem idealen Sommeressen macht.

Die eigene Herstellung ist dabei denkbar einfach: Frische Milch wird bei Raumtemperatur stehen gelassen und vorher mit etwas Zitronensaft geimpft. Dadurch wird die Gerinnung beschleunigt und die Milch stockt. Nach 1-2 Tagen muss die gestockte Milch nur noch geschnitten und in einem Säckchen zum Abtropfen gehängt werden. Dabei wird die flüssige Molke von den festen Bestandteilen der Milch, dem Bruch, getrennt. Der Bruch kann anschließend weiter verarbeitet und mit Zwiebeln, Sahne und Schnittlauch vermischt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden. Der Vorteil: Ihr könnt ganz genau kontrollieren, was Ihr in Euren Frischkäse mischt. Keine Zusatzstoffe, kein Fertigprodukt ist notwendig, um in den Genuss eines feinen Ziebeleskäs zu kommen.

Tipp: Der Ziebeleskäs schmeckt besonders lecker auf einer Scheibe frischem Bauernbrot und Apfelschnitzen. Yummy!

 
Kilroy
Beiträge: 40
Punkte: 72
Registriert am: 07.10.2016


   

Lange Gasse
Lutherstraße



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen