Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 4.337 mal aufgerufen
 Die Geschichte Coburger Straßen
Seiten 1 | 2 | 3
gerd Offline



Beiträge: 4.376
Punkte: 4.472

23.06.2006 22:43
#31 RE: Impressionen aus der Ketschengasse Zitat · antworten

Also Angelika,runter auf die Fotoalbum Seite.Dort die Bilder vom Altenheim am Hirschfeldring zu sehen!

Exil-Coborcha Offline



Beiträge: 1.631
Punkte: 1.631

23.06.2006 23:08
#32 RE: Impressionen aus der Ketschengasse Zitat · antworten

Mein B4 Beitrag nun:

Regionale Verkehrsplanungen, die B4 neu - Nordring

Aufgrund der Belastungen für die Bewohner der nördlichen Stadtteile Coburgs durch den gestiegenen Verkehr in den neunziger Jahren wurde es notwendig eine innerörtliche Verkehrsentlastung zu schaffen. Pläne dazu existieren seit langem, die Bundesstraße B4, die sogenannte Stadtautobahn, im Norden Coburgs zwischen den Stadtteilen Neuses und Bertelsdorf zu verlängern und dort auf die bisherige B4 Richtung Erfurt zu führen. Die Belastungen für die Bevölkerung führten zu Demonstrationen und Straßenblockaden. Aber erst als die Stadt Coburg auf der Bertelsdorfer Höhe für die HUK- Coburg eine Fläche geschaffen hatte, um dort ein neues Zentralgebäude zu bauen, wurde der Nordring fertiggestellt. Innerhalb kurzer Bauzeit wurde die Verbindung zwischen dem bisherigen Ende der vierspurigen B4 an der Rodacher Straße und der B4 alt am nördlichen Coburger Ortsende geschaffen. Teilweise vierspurig, teilweise zweispurig ausgebaut, ist eine kreuzungsfreie Durchquerung Coburgs möglich. So bieten sich günstige Möglichkeiten die Innenstadt zu erreichen, die bisher stark befahrenen innerörtlichen Straßen werden entlastet. Der Anschluß des Nordrings an die B4 alt wird noch ein anderes Gesicht bekommen, wenn die A73 fertig gebaut wird. Der Nordring wird dann die Funktion des Zubringers zur Autobahn zu erfüllen haben.

Exil-Coborcha Offline



Beiträge: 1.631
Punkte: 1.631

28.06.2006 15:55
#33 RE: Impressionen aus der Ketschengasse Zitat · antworten

schöne geschichte...
des is bestimmt die geschichte zu deinem grenzsschild im wohnzimmer

Exil-Coborcha Offline



Beiträge: 1.631
Punkte: 1.631

28.06.2006 17:28
#34 RE: Impressionen aus der Ketschengasse Zitat · antworten

und wo bleiben jetzt die vorher- nacher bilder/postkarten?

ps: was hatte das eigentlich mit dem schloss ketschendorf auf sich, wann wurde das verändert?

Christian Offline



Beiträge: 5.620
Punkte: 5.808

28.06.2006 19:21
#35 RE: Impressionen aus der Ketschengasse Zitat · antworten

Da hat Norbert recht. Das Thema ist zu komplex.

craceland Offline



Beiträge: 26
Punkte: 26

25.10.2006 02:16
#36 RE: Welche Straße sollten wir mal besprechen ? Zitat · antworten
Hallo all,
besprecht doch mal Pilgramsroth !!!
Nur so ne Idee, ist doch sicherlich eine Ineressante Coburger Ecke, die bestimmt auch Historische Geschichten hat !
Nur so ne Idee.

Gruß craceland

shabby Offline



Beiträge: 97
Punkte: 115

05.05.2008 11:47
#37 RE: Welche Straße sollten wir mal besprechen ? Zitat · antworten
Hallo an alle,

hab mich frisch angemeldet, lese aber schon lange hier. Eine Strasse, über die ich gar nichts lese und die mich immer fasziniert, ist die Weinstrasse. Da stehen im mittleren Bereich so schöne, massive Gartenhäuschen, aufwendig gebaut, aber klein, offenbar nie als Wohnhäuser gedacht. Manche gut gepflegt, aber auch ein, zwei Exemplare die jämmerlich vor sich hin modern. Die Gärten völlig verwildert, teilweise vermüllt.
Weiß jemand Beschied über die Geschichte, jetzige Besitzer, usw.? Wo wurde der Wein angebaut, falls der Name daher kommt?
Die Himmelrichtung spricht ja gegen Weinanbau.

Schön, wenn jemand dazu schreiben könnte.

shabby
Christian Offline



Beiträge: 5.620
Punkte: 5.808

09.05.2008 15:53
#38 RE: Welche Straße sollten wir mal besprechen ? Zitat · antworten

Also kurz zur Weinstraße:

Bis in das 19. Jahrhundert hinein bestanden am Festungsberg Weinberge, die auch auf den Stichen vom Merian und Isselburg deutlich sichtbar sind. Ein letzter Zeuge dieser Nutzung ist noch vorhanden. An einem Fußweg im Hofgarten steht ein ehemaliges Weingartenhaus, von den Kindern wird es als "Hexenhäusle" bezeichnet. Der zur Festung hinaufführende Weg bekam 1883 einen Namen, der an die Zeit des Weinbaus erinnern soll. Zu dieser Zeit war bei der Stadtverwaltung, aber auch bei vielen Bürgern die Kenntnis von einer anderen Weinstraße verloren gegangen. Die jetztige Hutstraße trug jahrhundertelang diesen Namen. Manch besserer Tropfen als es der Coburger war, wurde auf diesem Weg aus Mainfranken in die Stadt gefahren.

Christian Offline



Beiträge: 5.620
Punkte: 5.808

09.05.2008 16:27
#39 RE: Welche Straße sollten wir mal besprechen ? Zitat · antworten

Zu einem Gartenhaus habe ich was gefunden. Es handelt sich um das Gartenhaus, östlich des Wohnhauses Weinstraße 29



Das zweigeschossige Gartenhaus wurde von Baurat Bernhard Kleemann 1896 für den Theatermaler Prof. Max Brückner erbaut. Brückner besaß hier ein großes Gartengrundstück, das sich zwischen Weinstraße und Probstgrund erstreckte.

coburger Offline



Beiträge: 3
Punkte: 3

21.08.2008 12:50
#40 RE: Welche Straße sollten wir mal besprechen ? Zitat · antworten

Hallo,

ich bin neu hier.
ich suche alte Bilder oder Straßenbilder vom Bistro zum Kronprinzen in der Luther Str. 2.

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Im voraus vielen Dank.


Gruß

Coburger

Coburgerin Offline



Beiträge: 347
Punkte: 347

26.03.2012 21:28
#41 RE: Welche Straße sollten wir mal besprechen ? Zitat · antworten

Ernstplatz.

Gute Idee, Norbert. Da hab ich nämlich mal gewohnt, aber da ist glaube ich, jetzt eine Wirtschaft drin.

gerd Offline



Beiträge: 4.376
Punkte: 4.472

27.03.2012 07:36
#42 RE: Welche Straße sollten wir mal besprechen ? Zitat · antworten

Wie auf der Karte zu sehen,war bis in die frühen 50er Jahren diese kleine "Insel" mitten am Ernstplatz noch vorhanden.Nur eine andere ,höhere Strassenlampe ist mir in Erinnerung.....Kein Witz!.....dort konnte man am frühen Abend noch mit dem Roller oder Rollschuhen seine Runden drehen!...wann kam da schon mal ein Auto vorbei?Und wenn...flüchtete man schnell auf den breiten Gehweg vor dem ehemaligen A.H. Haus,das damals noch als Ruine stand und kurze Zeit später dem Neubau der AOK weichen musste.
Übrigens...auf der Karte am rechten Bildrand gerade noch zu sehen,eine grosse Türe!Ich denke,das sich dort ein grosses Treppenhaus mit Steintreppe befand,das eine Etage höher zu einen Ausgang in der Metzgergasse mündete.(das war eine -verbotene Abkürzung...Metzgergasse-Ernstplatz)---aber da könnte Jutta etwas dazu sagen?

Rolf Metzner Offline




Beiträge: 1.606
Punkte: 1.624

27.03.2012 07:38
#43 RE: Welche Straße sollten wir mal besprechen ? Zitat · antworten

Zitat von Norbert
Welche Länder waren im ehemaligen Botschaftsgebäude zur damaligen Zeit vertreten?



Von 1908 - 1914 das Generalkonsulat der Vereinigten Staaten von Amerika

Coburgerin Offline



Beiträge: 347
Punkte: 347

27.03.2012 16:46
#44 RE: Welche Straße sollten wir mal besprechen ? Zitat · antworten

Ob es das Botschaftsgebäude war kann ich nicht sagen. Wußte gar ncht das damls da eins drin war. Wennich mich nicht irre wohnten wir Ernstplatz 1, aber sicher in ich mir da nicht. Ich weiß nur als wir damals in 2004 in COburg waren, war da eine Wirtschaft drin. Tut mir leid.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen