RE: Seifartshofstraße

#31 von Christian , 26.11.2005 11:42

ja ist in Ordnung, bei der Einfahrt zum Parkhaus Post, vielleicht kommt Norbert diesmal mit


Christian  
Christian
Beiträge: 6.702
Punkte: 7.000
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 26.11.2005 | Top

RE: Seifartshofstraße

#32 von Christian , 29.11.2005 19:40

(


Christian  
Christian
Beiträge: 6.702
Punkte: 7.000
Registriert am: 03.12.2004


RE: Seifartshofstraße

#33 von Christian , 29.11.2005 19:46

Eine altbekannte Firma aus der Seifartshofstraße (heute Wassergasse !)


Christian  
Christian
Beiträge: 6.702
Punkte: 7.000
Registriert am: 03.12.2004


RE: Seifartshofstraße

#34 von gerd , 29.11.2005 19:55

Christian,kannste dir vorstellen das da zwischen Schubert und dem Haus Tieflader(!!!) rückwärts rein mußten um Stahl abzuladen??-Ähnliches galt für Krummholz in der Victoriastraße.Die LKW´S wurden dort auch auf der Straße entladen und das Material per Hand oder mit einem 1-achsigen Leiterwagen in die Werkstatt befördert.Und wenn es ganz schwere Brocken waren,mußten alle Mann mit anpacken und es wurde mit untergelegten Rollen gearbeitet.Heute unvorstellbar!!


gerd  
gerd
Beiträge: 4.424
Punkte: 4.534
Registriert am: 19.06.2004


RE: Seifartshofstraße

#35 von Christian , 29.11.2005 19:59

Echt der Hammer, was da früher so abging. Ich glaube die Räume von Max Carl hat heute der Konditor Schubart. Ich meine er produziert dort seine Waren.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.702
Punkte: 7.000
Registriert am: 03.12.2004


RE: Seifartshofstraße

#36 von gerd , 29.11.2005 20:18

Und weil ichs gerade von Stahl abladen hab,in der Wiesenstraße gab es besagte Firma EISEN SCHALLEK. Die hatten oben im Brauhof mal ein Lager.Schallek selber hatte einen kleineren LKW zum ausliefern von Ware.Der kam mit dem LKW leicht in den Brauhof rein! Es kam aber vor,das die Lastzüge mit 38 Tonnen (!!!) in den Brauhof schickten.Da erinner ich mich an eine Sache die dort passiert ist.
Wieder einmal mußte ein Zug in den Brauhof zum abladen fahren.Der Fahrer fluchte wie ein Blöder!-War ja auch verständlich!Ein Verkehrsschild mußte abgeschraubt werden und dann stand damals noch ein Streukasten im Wege.Auch der mußte seinen Platz räumen!
Der Lkw fuhr also in den Hof,rangierte-hatte glücklich gedreht und abgeladen!Als er aber dann wieder rauswollte,war die Lenkgeometrie des Lkw´s nicht mehr ausreichend.Das Kino stand eben im Wege!!Kein Witz!!-Mit einem großen Winden-Wagenheber drückten sie damals den 3 Achshänger von der Hausmauer des Kino weg!!-Danach kamen dann keine größeren LKW´s mehr dort hinauf.
Nicht umsonst waren am Kino an Hausecken Eisenträger als Abweiser in den Boden gerammt worden.
Es fuhren ja auch Fuhrwerke dort oben herum.


gerd  
gerd
Beiträge: 4.424
Punkte: 4.534
Registriert am: 19.06.2004


RE: Seifartshofstraße

#37 von Christian , 29.11.2005 20:40

Schalek gibts ja heute noch in der Eupenstraße


Christian  
Christian
Beiträge: 6.702
Punkte: 7.000
Registriert am: 03.12.2004


RE: Seifartshofstraße

#38 von Christian , 01.12.2005 18:07

Hier etwas was ich im Damals Bereich gefunden habe


Christian  
Christian
Beiträge: 6.702
Punkte: 7.000
Registriert am: 03.12.2004


RE: Seifartshofstraße

#39 von gerd , 03.12.2005 11:04

Das Gebäude der ehemaligen Coburger Nationalzeitung,muß im Bereich des "Norma"Parkplatz gestanden haben.Links davon war die besagte Tankstelle(BP) von Pfiffer.Wir werden sehen,-an der Rückseite eines Gebäudes steht noch eine Aufschrift "Pfiffer---"-Christian hat die schon entdeckt.Bei der Aufnahme von der Post,die norbert hier vor kurzem zeigte,ist die Tankstelle zu sehen.


gerd  
gerd
Beiträge: 4.424
Punkte: 4.534
Registriert am: 19.06.2004

zuletzt bearbeitet 03.12.2005 | Top

RE: Seifartshofstraße

#40 von Christian , 03.12.2005 18:18

Einige Daten zur Seifartshofstraße

1903:
In der Seifartshofstraße 21 wird eine Nebenstelle der Reichsbank eröffnet

1924:
Tobias Quarck, Privatier, Opernsänger und Heimatforscher stirbt im Alter von 77 Jahren. Er wohnte zuletzt in der Seifartshofstraße 10. Als Wohltäter der Stadt Coburg wird er in die Ehrentafel des Rathauses aufgenommen.

1956:
Vor dem Hause Seifartshofstraße 12 wird eine scharfe 15 cm-Granate aus dem II. Weltkrieg entdeckt.

1960:
LZB-Präsident Wagenhöfer eröffnet die neue Zweigstelle der Landeszentralbank in der Hindenburg- /Ecke Seifartshofstraße

1992:
Radio Eins strahlt erstmals von seinem Studio in der Seifartshofstraße 21 ein Programm aus.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.702
Punkte: 7.000
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 03.12.2005 | Top

   

Die Schwarze Allee
Eckardtsberg



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz