RE: Coburger Kasernen

#31 von Rolf Metzner , 18.10.2011 16:48

Das sind ja jetzt, bezogen auf die Ausgangsfrage von "Bademaus", doch sehr interessante Ergebnisse:

1. wurde wohl der Standort der "kleinen Kaserne" (heute Blumenstr. 4/4a)identifiziert
2. wurde noch eine Soldatenunterkunft oberhalb der Blumenstr. im Kalenderweg beschrieben

 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.861
Punkte: 1.881
Registriert am: 29.03.2011


RE: Coburger Kasernen

#32 von gerd , 18.10.2011 17:27

Wann wurde nun Blumenstrasse 4a errichtet?Muss ja schon vor 1860 gewesen sein,wenn es auf dem Plan von 1860 verzeichnet ist!?

gerd  
gerd
Beiträge: 4.398
Punkte: 4.502
Registriert am: 19.06.2004


RE: Coburger Kasernen

#33 von Christian , 18.10.2011 17:45

Der Gebäudekomplex auf dem Plan von 1860 zeigt noch Firmengebäude. Wohl nach der Aufgabe der Brennerei wurde dieses Gebäude umgebaut oder neu aufgebaut. Das wäre zwischen 1870 und 1875 gewesen. Nach meinen Recherchen trug dieses Haus die Adresse Kasernenstraße 3 gehörte weiterhin der Familie Hertha. 1912 erfolgte dann ein Besitzer- und Adressenwechsel. Genauere Daten bekommt man nur im Stadtarchiv.


Christian  
Christian
Beiträge: 6.259
Punkte: 6.503
Registriert am: 03.12.2004

zuletzt bearbeitet 18.10.2011 | Top

RE: Coburger Kasernen

#34 von bademaus , 21.10.2011 10:15

Habe im Wohnhäserverzeichnis von 1858 unter anderen gefunden.
Heilg Kreuz Nr.697k Kaserne
Nr. 700 Herzogl.Ziegelei
Nr.701a Meyer Rathsmaurermeister
Nr.712 Badehaus
Nun brauchen wir nur noch einen Stadtplan von 1860 um zu sehen welche Staßen oder Hausnummern diese Gebäude jetzt zuzuordnen sind.

bademaus  
bademaus
Beiträge: 58
Punkte: 58
Registriert am: 01.10.2010


RE: Coburger Kasernen

#35 von Rolf Metzner , 21.10.2011 11:32

Zitat von bademaus
Habe im Wohnhäserverzeichnis von 1858 unter anderen gefunden.
Heilg Kreuz Nr.697k Kaserne
Nr. 700 Herzogl.Ziegelei
Nr.701a Meyer Rathsmaurermeister
Nr.712 Badehaus
Nun brauchen wir nur noch einen Stadtplan von 1860 um zu sehen welche Staßen oder Hausnummern diese Gebäude jetzt zuzuordnen sind.



Hallo Bademaus,

ich bin da ja Laie, aber ich glaube, die von Dir angegebenen Nummern aus dem Wohnhäuserverzeichnis von 1858 (vermutlich für die ganze Stadt durchnummeriert) sind etwas anderes, als die Hausnummern des jeweiligen Stadtbezirkes. Habe jedenfalls im Stadtbezirk VIII (Katasterkarte von 1860) keine Hausnummern im 600er- oder 700er-Bereich gefunden.
Bei der Übersetzung von "Häusernummern" in "Hausnummern" kann sicher CHRISTIAN helfen!


 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.861
Punkte: 1.881
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 21.10.2011 | Top

RE: Coburger Kasernen

#36 von Christian , 21.10.2011 13:00

Rolf hat das richtig bemerkt. Es handelt sich um die Ur-Nummerierung der Häuser Coburgs. Diese war bis 1859 in Gebrauch! Danach wurde die Stadt in Bezirke aufgeteilt. Aber keine Sorge, ich habe hier eine Liste liegen, welche Nummer welcher Adresse heute entspricht.

Christian  
Christian
Beiträge: 6.259
Punkte: 6.503
Registriert am: 03.12.2004


RE: Coburger Kasernen

#37 von Christian , 21.10.2011 13:27

Zitat von bademaus
Habe im Wohnhäserverzeichnis von 1858 unter anderen gefunden.
Heilg Kreuz Nr.697k Kaserne
Nr. 700 Herzogl.Ziegelei
Nr.701a Meyer Rathsmaurermeister
Nr.712 Badehaus
Nun brauchen wir nur noch einen Stadtplan von 1860 um zu sehen welche Staßen oder Hausnummern diese Gebäude jetzt zuzuordnen sind.



Heiligkreuz Nr. 697k = Neustadter Straße 1 (heutige Polizei)
Nr. 700 = Kasernenstraße 14 (ehemalige Glühlampenfabrik Jahn)
Nr. 701a = Kasernenstraße 4 (Zementfabrik des Rathsmaurermeisters Meyer)
Nr. 712 = Rosenauer Straße 10 (Hotel Haus Gemmer)

Christian  
Christian
Beiträge: 6.259
Punkte: 6.503
Registriert am: 03.12.2004


RE: Coburger Kasernen

#38 von Christian , 21.10.2011 14:05

Hier noch Ergänzungen zu Häusern, die 1860 in der Kasernenstraße standen.

Nr. 700a, später VIII / 113 = Blumenstraße 4/4a, ehemals Kasernenstraße 3 (Kalk- und Ziegelbrennerei Hertha)
Nr. 701, später VIII / 112 = Kasernenstraße 2 (Wohnhaus Sartorius, heute Gardinen-Uebel)
Nr. 701b, später VIII / 116 = Kasernenstraße 12 (Landwirtschaft Dubig)
Nr. 698, später VIII / 117 = Kasernenstraße 13 (damals Ziegelei Leckert, Eckhaus zur Karlstraße)

Ein Stadel auf dem Grundstück Kasernenstraße 15 (gehörig zur Ziegelei Leckert)
Ein Stadel auf dem Grundstück Kasernenstraße 19 und 19a (gehörig dem Bäckermeister Hermann Fischer)
Ein Stadel auf dem Grundstück Kasernenstraße 10 (gehörig dem Landwirt Michael Dubig).

VIII / 135 = Kasernenstraße 23 (1861/62 erbaut, Porzellanfabrik Hofmann & Fleischmann, später Riemann, heute Sparkasse)

Christian  
Christian
Beiträge: 6.259
Punkte: 6.503
Registriert am: 03.12.2004


RE: Coburger Kasernen

#39 von Rolf Metzner , 21.10.2011 16:11

Beim weiteren Stöbern zu alten Coburger Baulichkeiten (z.B. "Badhaus" am Hahnfluß, frühere Häusernr. 712, jetzt steht dort das Garni-Hotel Gemmer) bin ich auf folgenden interessanten Google-ebook-Link gestoßen (z.B. alter Coburger "Regierungsblätter" aus dem 19. Jahrhundert).Bitte auf dieser Seite auch die Zeile "Ähnliche Bücher" beachten.
Alleine das "Regierungs- und Intelligenblatt für das Herzogthum Coburg" von 1840 hat 538 Seiten!
Man kann sich bei Google kostenlos für eine bessere Lesbarkeit anmelden (hab's gerade gemacht: funtioniert!)



http://books.google.de/ebooks?id=7PJFAAAAcAAJ


 
Rolf Metzner
Beiträge: 1.861
Punkte: 1.881
Registriert am: 29.03.2011

zuletzt bearbeitet 21.10.2011 | Top

RE: Coburger Kasernen

#40 von Zugereister , 21.10.2011 21:17

Zugereister  
Zugereister
Beiträge: 270
Punkte: 274
Registriert am: 05.12.2009


   

Wäschetrocknen auf dem Anger
Festungsstraße 9b - Erziehungsinstitut für Knaben



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen